Chorleben - S-Chorverband

Dezember 2008

„Tollite portas“ passt zuzm Advent

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 10.12.2008, Chorverband Donau-Bussen, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Mit „Mache dich auf und werde Licht“ zeigten der Liederkranz Riedlingen (Kathrin Claßen) und dessen Phantomchor (Ursula Wentz) dem musikalischen Weg in den Advent. Der Liederkranz besang den „Marien-Advent“ und Witts „Tollite portas“ bis zu Händels „Tochter Zion“. Zu „Lead me, guide me“ passte beim Phantomchor „Open up wide“ und das Spiritual „Let my light shine bringht“. Orgel und ein Bläserquartettt der Jugendmusikschule Riedlingen bereicherten das Adventskonzert.


Schulchor und Liederkranz harmonieren

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 10.12.2008, Chorverband Donau-Bussen, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der Liederkranz Langenenslingen (Erich Tobler) hatte sein Konzert auf Wiener Spezialitäten ausgerichtet. So wurden neben dem Fiakerlied und dem Radetzkymarsch auch Johann Schrammels „Wien bleibt Wien“ kredenzt. Neben der „Letzten Rose“ aus der Oper „Martha“ und dem Fliegermarsch war auch Platz für das „Einsame Glöcklein“, für „Katja“ und den Zottelmarsch. „Hallo, Leute“ rief der Schülerchor (Mechthilde Zimmermann) den Zuhörern zu, berichtete von einer großen Uhr, spannte den Wagen an und meinte verschmitzt „Ich bin eine Fliege klein“.


12 neue Singepaten schlossen ihre Ausbildung erfolgreich ab

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 9.12.2008, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Kommentare geschlossen


Trossingen war einer der 7 Orte in Baden-Württemberg, den die Stiftung „Singen mit Kindern“ für die Ausbildung von Singepaten im Jahre 2008 ausgesucht hatte. An 4 Samstagen wurden dort 12 Teilnehmerinnen durch 3 Dozenten für die Aufgabe ausgebildet, jede Woche für einige Stunden in einer Kindertagesstätte mit Kindern zu singen. Sie kamen aus Trossingen, Spaichingen, Mahlstetten, Hüfingen, Schramberg und weiteren Orten der Trossinger Umgebung.

Am Samstag, dem 29.11.2008 überreichte Ina Mele von der Geschäftsstelle der Stiftung „Singen mit Kindern “ allen 12 Damen ihre Urkunden als Bestätigung dafür, dass sie den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen und die Befähigung erworben hatten, Lieder aus dem Handbuch „Singen im Kindergarten“ mit Kindern zu singen. Diese Ausbildung wird von der Landesstiftung Baden-Württemberg und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport nachhaltig unterstützt.

Bereits im vergangenen Jahr wurden in Bad Cannstatt und Rheinhausen die ersten Singepaten ausgebildet, die inzwischen mit Eifer und Freude Kindergärten in Baden-Württemberg besuchen. Erfreulicherweise waren unter der großen Teilnehmerschar (allein in Bad Cannstatt waren es 32) auch einige Männer zu verzeichnen.

Grundlage der Ausbildung ist das Paten-Handbuch, mit 111 Kinderliedern. Zu jedem dieser Lieder gibt es im Buch Anregungen und Ideen wie z.B. tanzen, bewegen, spielen, basteln, sowie Rollenspiele und szenische Gestaltung, Klangexperimente mit der Stimme, dem Körper, mit Instrumenten und Materialien u.s.w. Dieses Handbuch erhalten die angehenden Patinnen und Paten kostenlos. An der Ausbildung teilnehmen können Erwachsene aller Altersgruppen mit und ohne musikalische Vorbildung, die Freude am Umgang und am Singen mit Kindern haben.

Einige der in Trossingen ausgebildeten Singepatinnen sind noch auf der Suche nach einem Kindergarten, in dem sie die Erzieher/Innen, die gerade in der heutigen Zeit sehr umfangreiche und anspruchsvolle Aufgaben meistern müssen, beim Singen mit den Kindern unterstützen können, natürlich auf ehrenamtlicher Basis.

singepaten-trossingen-8.jpgsingepaten-trossingen-12.jpg


Fortbildung in guter Intonation

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 9.12.2008, Chorgattung, Chorverband Donau-Bussen, Fortbildungen, Kommentare geschlossen

Unter dem Thema „Gute Intonation – guter Chorklang hat Gauchorleiter Rolf Ströbele einen Fortbildungsnachmittag angeboten, der vor allem von jungen Chorleitern gut angenommen wurde. Einsingen, Aufwärmphase, Naturtöne und Obertonreihe, vor allem das Singen von Chorsätzen in Moll bildeten Schwerpunkte der Arbeit, die sich sehr praxisorientiert zeigte.


Kindergarten erhält FELIX

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 9.12.2008, Chorverband Donau-Bussen, Nachwuchsarbeit, Kommentare geschlossen

Der Martinsumzug in Hayingen bot den äußeren Anlass, bei dem Beate Denzler dem Kindergarten Hayingen die Auszeichnung „FELIX“ überreichen konnte. Zuvor wurden Kriterien wie Singen in kindgerechter Stimmlage, vielfältige und altergemäße Liedauswahl positiv beschieden. Hayingens Junger Chor „Hay Fidelity“ mit Kathrin Saupp übernahm die Patenschaft.


„Veni domine“ mit dem Silcherchor

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 9.12.2008, Chorverband Donau-Bussen, Männerchöre, Kommentare geschlossen

In vielfältiger Weise wies der Silcherchor (Peter Schmitz) in der Pfarrkirche Herbertingen den sängerischen Weg in den Advent. Vom gregorianischen Hymnus „Veni redemptor gentium“ über die Motette „Ecce concipies“, über Walter Reins „Winternacht“ und Händels „Tochter Zion“ spannte sich ein weiter Bogen bis zu zeitgenössischen Werken von Gerd Sorg wie „Herrgott, send uns deinen Sohn“. Den Auftakt bildete Mendelssohns fünfteiliger Versgergesang „Adspice Domine“.


Liederkranz und Projektchor singen in Scheer

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 9.12.2008, Chorverband Donau-Bussen, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der Liederkranz Scheer stellte als gemischter Chor unter dem Motto „Wein und Liebe“ Beispiele kroatischer, dalmatischer und italienischer Folklore vor. Zu „Moja Jube“und „Santa Lucia“ passten erfrischende Trink- und Liebeslieder ebenso wie „Vive l’amour“ und bekannte UFA-Melodien. Als Männerchor präsentierte Otto Gruler seinen zweiten Chor als Projektchor, der neben Silchers Königen vom Wein mit dessen „Vom Frühjohr“ und Udo Jürgens „Griechischem Wein“ auf sich aufmerksam machte.


Spirituals und Gospel begeistern

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 9.12.2008, Chorverband Donau-Bussen, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Die Spenden aus ihrem Gospelkonzert stellte „Dream & Harmonie“ Ertingen der ortsansässigen Afrika-Hilfe zur Verfügung. Zusammen mit dem Jugendchor „Dreams“ und dem Kinderchor „Little Dreams“ boten Regina Wiedergrün und Carolin Buck eine musikalische Reise in die Zeit der Gopsels und Spirituals. Neben Klassikern wie „Nobody knows“ oder „Swing low“ standen Songs wie „Put your hand“ neben Auszügen aus „Sister Act“, der Gospelmesse „Body and Soul“ und dem Kindermusical „Gospel-Express“ auf dem Programm.


Drei Chöre konzertieren

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 9.12.2008, Chorverband Donau-Bussen, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Beim Herbstkonzert in Herbertingen hat der Kinderchor (Ursula Rechle) Uli Führe mit für Kinder maßgeschneiderten Songs wie „Frau Fü Ling“ oder „Nelly Sommer“ vorgestellt. Der Junge Chor Herbertingen (Usrula Rechle) empfahl „Italienischen Salat“ bei „Putin on the Ritz“ und meinte „Frauen sind anders“. Der Liederkranz (Martina Stark) stellte vor allem bekannte UFA-Tonfilmmelodien vor vom guten Freund an der Tankstelle bis zur Nacht in Monte Carlo. Klavier, Gitarre und Percussions sorgten für den instrumentalen Hintergrund.


„Wir machen Musik“ – Kinder- und Jugendchöre beim Chorschulungswochenende in Ochsenhausen

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 8.12.2008, Oberschwäbischer Chorverband, Regionalchorverbände, Kommentare geschlossen

Von Freitag, den 14. bis Sonntag, den 16. November 2008 fand ein Chorschulungswochenende des Oberschwäbischen Chorverbandes in der Landesakademie für die musizierende Jugend in Ochsenhausen unter der Leitung von Dozentin Friedhilde Trüün statt. weiterlesen »


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich