Chorleben - S-Chorverband

Singen und Stimme

Schottlandreise des Projektchors des Chorverbands Otto Elben

Ursula_Wagner, 4.10.2022, Chöre 50+, Chorgattung, Chorverband Otto Elben, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachberichte, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare schreiben

Den Projektchor des COE hat es wieder in die Ferne gezogen. Und nachdem es mit Kuba nicht geklappt hat, sind wir eben nach Schottland gefahren. Natürlich erst mal mit dem Flieger von Frankfurt nach Edinburgh und dann 10 Tage mit dem Bus quer durch Schottland. Immer dabei war unsere Reiseleiterin Conny, die uns jeden Tag mit vielen Informationen und Geschichten über ihre neue Wahlheimat versorgt hat.

Erste Station war die Partnerstadt von Böblingen Glenrothes mit einem Empfang durch eine Partnerstadtdelegation und den Bürgermeister.

Dann ging es zu den Highland Games nach Braemar, bei denen „noch Prince“ Charles mit Camilla zu Besuch waren. In der Kathedrale in Inverness durften wir einen Gottesdienst begleiten und natürlich haben wir Nessie im Loch (See) Ness gesucht und auch nicht gefunden. Wir haben Lachs und Whiskey getestet, Tobermory auf der Insel Mull besucht, den Loch Lomond gesteift und waren am Ende in Edinburgh, von wo es wieder nach Hause ging. Es waren so viele tolle Eindrücke während unserer Reise, beeindruckende Kathedralen, eine bewegte Geschichte, ein Land, dass um seine Queen trauerte, viel Fish and Chips und ungewöhnlich schönes Wetter.

 

 

Wer noch mehr über unsere Reise erfahren will, kann alles in unserem Reiseblog unter www.schottland.chorverband-otto-elben.de nachlesen.


Wiederbeginn ist geschafft – der Liederkranz Deckenpfronn konzertiert auf der Zehntscheuerbühne

Ursula_Wagner, 26.09.2022, Chöre 50+, Chorverband Otto Elben, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Nachberichte, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare schreiben

Das Jubiläumsjahr liegt bereits drei Jahre zurück und so waren die Sänger des Liederkranz Deckenpfronn allesamt sehr motiviert endlich wieder Bühnenluft zu schnuppern. „Mir sen widdr do“ lautete der Konzerttitel. Unter diesem Motto boten beide Chöre ein gut 2stündiges unterhaltsames Programm.

Die Halle war gut gefüllt und entsprechend herrschte Vorfreude bei den Sängern und beim Publikum. Diese Vorfreude schlug beim Publikum in wahre Begeisterungsstürme um. Nicht nur, dass alle Vorträge mit Bilder auf einer Videoleinwand untermalt wurden, sondern dass die Auftritte in wechselnder Besetzung erfolgten. Mal der ganze Chor, dann eine kleine Besetzung dann auch mal ein Quartett.

Popsongs und Balladen sowie Musicalmelodien boten der Chor CHORact; klassisches deutsches Volkslied hörte man vom Stammchor. Den furiosen Auftakt machte CHORact mit  „Everybody needs somebody“ Mit schwarzen Hüten und Brillen (wie im Film Bluesbrothers) betraten die Sänger singend und tanzend die Bühne. Es folgten weitere Stücke wie „Viva la Vida“, „Ticket to ride“ (Beatles) oder Circle of Life  (König der Löwen). Alle Stücke wurden teils humorvoll, teils hintergründig von verschiedenen Sängern anmoderiert. Natürlich durfte auch der „Wellerman“, diesmal auf deutsch gesungen, nicht fehlen. Mit den Stücken „Altes Fieber“ von den Toten Hosen und „Sound of Silence“ von Simon an Garfunkel erntete CHORact viel Beifall

Dann war es soweit und der bereits vom Publikum erwartete Stammchor betrat die Bühne und wurde mit viel Beifall begrüßt. Hier gilt es den mittlerweile gewachsenen Altersdurchschnitt zu beachten. Auf der Bühne spürte man das Alter kaum, vielmehr war die gewaltige Musikerfahrung der gestandenen Männer zu spüren. Der „Hahn von Onkel Giacometo“  „Herrlicher Baikal“, „Vale“ und „Wenn die Sonne erwacht“ wurde vorgetragen. Nachdem sich in der Pause alle stärken konnten, ging es wieder weiter. Den Anfang des zweiten Teils machte die bereits erwähnte Kleinformation mit dem Song von Michael Jackson („Earth Song“), vom Thema aktueller denn je und eines der bekanntesten Klagelieder der Musikgeschichte. Danach durften wieder alle CHORactsänger auf die Bühne und ein zweiter Beatle-Song wurde vorgetragen. „Eight days a week“, gefolgt vom gefühlvollen Song von Brendan Graham „You raise me up“, was so viel bedeutet wie: „Du ermutigst mich“.

Am Ende des Konzerts angekommen gab es noch das Lied vom 175. Jubiläumsjahr: „Tschoscholoza“ – ein afrikanisches Lied in der Sprache der Zulus gesungen, was so viel, wie „Mutig nach vorn schauen“ bedeutet. Natürlich wurde auch hier noch die Version für uns Deckenpfronner interpretiert mit „O mei Deggapfronn“, sehr zur Freude des Publikums. Der Ruf zum Schluss nach einer Zugabe wurde mit Santianos „Frei wie der Wind“ gestillt und danach gab es noch einmal sehr viel Beifall.

Ein gelungener Konzert-Abend ganz im Zeichen der Männerchöre hinterließ bei den Zuhörern einen bleibenden Eindruck. Wie sagte eine Zuschauerin: „des war amol wieder richtig schee“. Dem ist nichts hinzuzufügen

Rainer Stopper LK, Deckenpfronn


3. Oktober – Deutschland singt und klingt

Anne_Stamer, 14.09.2022, Ankündigungen, Ideen, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Am 3.Oktober 2022, dem Tag der Deutschen Einheit, findet wieder die bundeweite Musikaktion „3. Oktober – Deutschland singt und klingt“ statt. Auf den Straßen und Marktplätzen dieses Landes findet wieder ein offenes Singen und Musizieren statt. Es können sich Chöre und Musikgruppen jeder Art beteiligen. Zur gleichen Zeit (19 Uhr) werden gemeinsam 10 Lieder unterschiedlicher Stilrichtungen an allen Orten im ganzen Land gesungen und musiziert.

Zusätzlich können am 3. Oktober passionierte Sänger*innen auf dem Erfurter Domplatz zusammen mit dem Sinfonieorchester des MDR beim Livestream von „3. Oktober – Deutschland singt und klingt“ mitsingen. Dies geschieht im Rahmen der Großveranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit, der Hauptveranstaltung der Bundesregierung, ausgerichtet durch die Staatskanzlei Thüringen. Hierfür können sich Chorsänger*innen mit einem Video bewerben.

Der Deutschland-singt-Chor soll aus insg. 30 Sänger*innen bestehen. 15 davon aus dem renommierten MDR-Rundfunkchor, begleitet vom MDR-Sinfonieorchester.

Kurzfristig werden dafür weiterhin vor allem Männerstimmen gesucht.

Gesungen werden folgende Lieder: „Lean on me“, „You raise me up“, „Aller Augen warten auf Dich“, „Hevenu shalom alechem“, „Froh zu sein bedarf es wenig“, „Sag mir, wo die Blumen sind“, „Freiheit“, „Der Mond ist aufgegangen“, „We Shall Overcome“, „Von guten Mächten“, die bewegende Hymne von Deutschland singt und klingt “Die Hoffnung lebt zuerst”, der Themensong 2022 “Die Gedanken sind frei” und zum Abschluss ein groß inszeniertes Hymnen-Medley aus der deutschen Nationalhymne und singbaren Auszügen aus Beethovens 9. Symphonie („Freude schöner Götterfunken“), die „Europahymne“.

Weitere Information zu den Teilnahmebedingungen, dem Bewerbungsprozess, alle Infos, Textbausteine und auch die Anmeldemaske zum Mitmachen in Erfurt finden Sie hier: https://3oktober.org/projektchor/

Anmeldeschluss ist der 20.09.2022.

Durch den MDR-Livestream von der Bühne am Domplatz werden Menschen bundesweit die Möglichkeit haben, an ihren Bildschirmen, Laptops oder Handys an der Aktion „3. Oktober singt und klingt“ teilzunehmen und mitzumachen.


Webinar „Liedbegleitung mit der Ukulele für Anfänger“

Wilhelm-Hauff-Chorverband Stuttgart e.V., 8.09.2022, Ankündigungen, Chorgattung, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Fortbildungen, Ideen, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Kommentare schreiben

Am Montag, 12. Sepetember 2022 findet um 17 Uhr ein Webinar unter dem Titel „Alle Lieder sind schon da: Kindgerechtes Singen im Kita-Alltag – Schwerpunkt: Liedbegleitung mit der Ukulele für Anfänger“ statt.

Ein Webinar im Rahmen der Carusos-Initiative des Deutschen Chorverbandes in Kooperation mit HELBLING.

Referentin: Daniela Hoffmann

Hier gibt es Infos und die Anmeldung

weiterlesen »


75 Jahre Kepler-Chorverband im feierlichen Ambiente des Klösterle

Angelika Puritscher, 18.08.2022, Chorfeste, Chorverband Johannes Kepler, Nachberichte, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

„O Fortuna“ – Mit diesem Titel wurde die Jubiläumsfeier stimmgewaltig eröffnet.

Zur Geburtstagsfeier am 20. Juli hatte der Verbands-Jubilar seine Chöre, Ehrengäste und zu Ehrende eingeladen. Ausrichter der gelungenen Geburtstagsfeier war die Chorvereinigung Weil der Stadt. Leider fiel der musikalische Beitrag des Liederkranzes Friolzheim aus aufgrund Coronafällen. Doch die Chorvereinigung unter der Leitung von Kai Müller hatte genügend Repertoire aus dem Konzertprogramm „Faszination Klassik“ für Gemischten Chor und auch für den Auftritt des Männerchores (Ersatzauftritt für Friolzheim) und erfreute und begeisterte damit das Publikum im voll besetzten Klösterle. weiterlesen »


Seid dabei am 3.Oktober Deutschland singt und klingt! – Liederhefte sind bereits gedruckt

Angelika Puritscher, 13.07.2022, Ankündigungen, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Der Chorverband Johannes Kepler in Leonberg beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der bundesweiten Aktion. In den beiden letzten Jahren versammelten sich unter Pandemiebedingungen jeweils mehr als 200 singende und musizierende Menschen auf den Marktplätzen Leonberg, Weil der Stadt und Weissach. Für 2022 sind im Altkreis Leonberg wiederum 3 Veranstaltungen angemeldet: Leonberg, Weil der Stadt, Heimerdingen.

Das Anliegen des Vereins „3.Oktober Deutschland singt und klingt“ ist es, das Wunder der Friedlichen Revolution und des Mauerfalls mit einer breiten Bürgerschaft bei einer öffentlichen Feier (Open Air) generationsübergreifend gemeinsam zu feiern. Dies soll bewusst auch ein Zeichen der Dankbarkeit und der Hoffnung für die Zukunft des Landes sein, welche aus Einheit und gelebtem Miteinander heraus kraftvoll gestaltet werden kann – besonders vor den Veränderungen, die uns alle in der aktuellen Krise ganz neu herausfordern, miteinander wollen wir Zukunft gestalten.

Der Marktplatz: Ort des Zusammenkommens – Musik verbindet weiterlesen »


22 Impulse für Kinder- und Jugendchöre

Anne_Stamer, 10.07.2022, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Ideen, Jugendchöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

 

Die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband möchte im Jahr 2022 kleine, regelmäßige Impulse für Kinder- und Jugendchöre setzen. Hierzu wollten wir von Ihnen wissen, welche Ihrer Ideen und/oder Projekte Ihrem Chor besonders viel Freude gemacht haben und nachahmenswert sind. Vielen Dank an alle, die uns ihre Ideen schriftlich oder im Rahmen der monatlichen Kinderchorleiter-Stammtische mitgeteilt haben und an ihrem Erfahrungsschatz teilhaben lassen!

 

Entstanden sind daraus 22 Impulse im Postkartenformat, welche ab 10. Juli bis Weihnachten wöchentlich sonntags auf Instagram (s_chorverband), Facebook (facebook.com/schwaebischer.chorverband) und unserer Website (s-chorverband.de/verband/schwaebische-chorjugend/) veröffentlicht werden (mit kleiner Pause an den ersten zwei Augustsonntagen).

Die Chorjugend im SCV wünscht allen eine gute Probenarbeit!


Konzert: Akademischer Chor und Orchester der Universität Stuttgart

Wilhelm-Hauff-Chorverband Stuttgart e.V., 4.07.2022, Chorgattung, gemischte Chöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben

Stuttgart – Nach mehr als zwei Jahren der pandemiebedingten Einschränkungen und einigen teilweise nur orchestralen Projekten sind nun die beiden Ensembles endlich wieder in voller Besetzung gleichzeitig auf der Bühne zu erleben.

Unser nächstes Konzert findet am Freitag, den 8. Juli 2022 um 20 Uhr im Beethovensaal der Liederhalle statt. Unter dem Titel „Weggefährten“ präsentieren wir Werke von Komponisten, deren Lebenswege eng miteinander verbunden und deren Temperamente ergänzend sind: die Deutschen Schumann und Brahms einerseits, die Ungarn Bartók und Kodály andererseits.

Kammermusikalische Intimität und liedhafte Erzählung wechseln sich mit schicksalhafter Tragik und transzendentalem Triumph ab. Die Werke, zum Teil selten zu hörende Schätze, laden auf eine überraschende Entdeckungsreise ein. Ein besonderes Ereignis stellt das „Te Deum“ von Zoltán Kodály dar, eins der stärksten geistlichen Werke der Vorkriegszeit, zwischen Tonalität und Modalität.

Johannes Brahms: Tragische Ouvertüre
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 4 in d-moll
Béla Bartók: Konzert für Viola und Orchester
Zoltán Kodály: Te Deum für Soli, Chor und Orchester

Akademischer Chor und Orchester der Universität Stuttgart
Solist*innen: Paulina Riquelme, Hannah Gries, Jasmin Hofmann, Philipp Nicklaus, Junoh Lee

Leitung: Universitätsmusikdirektor Mihály Zeke

Kartenvorverkauf über Easyticket: https://www.easyticket.de/veranstaltung/weggefaehrten-akademischer-chor-und
-orchester-der-universitaet-stuttgart/90298/
oder telefonisch über 0711 – 2 555 555


Events der WHCV-Vereine im Juli 2022

Wilhelm-Hauff-Chorverband Stuttgart e.V., 30.06.2022, Ankündigungen, Chöre 50+, Chorfeste, Chorgattung, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben

Stuttgart – endlich geht es wieder los:
die Vereine/Ensembles im Wilhelm-Hauff-Chorverband Stuttgart e.V. sind wieder live zu erleben.

 

 

 

weiterlesen »


CHORMÄLEON e.V. repräsentiert Kampagen „Vereint.Musik.Machen“

Wilhelm-Hauff-Chorverband Stuttgart e.V., 22.06.2022, Chorgattung, gemischte Chöre, Ideen, Jugendchöre, Nachberichte, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Vereinsführung, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben

Zum Auftakt der landesweiten Kampagen „Vereint.Musik.Machen“ des Landesmusikverbandes Baden-Württemberg, hat Regio TV Stuttgart den Chor der DHBW Stuttgart, CHORMÄLEON e.V., bei der Probenarbeit begleitet.

Hier geht es zum Fernsehbeitrag

Wieder erste Geige spielen: Musikverbände werben Mitglieder

Das Märchen kennt sicher jeder: bei den Bremer Stadtmusikanten der Gebrüder Grimm schaffen es Esel, Hund, Katze und Hahn durch gemeinsames Musizieren allen Gefahren zu trotzen und bauen sich eine gemeinsame Zukunft auf. Um die Zukunft der Amateurmusik in Baden-Württemberg ist es aktuell dagegen nicht ganz so rosig bestellt. Durch die Pandemie haben viele Vereine Mitglieder verloren. Jetzt soll eine Kampagne sie zurückholen. Vereint.Musik.Machen heißt die und wird vom Land Baden-Württemberg gefördert. Sie will vor allem jungen Menschen den Reiz des Musizierens wieder näher bringen und die Vielfalt der musikalischen Landschaft im Land zeigen. Von der Blaskapelle bis zum Chor, Musik machen bringt die Menschen zusammen.

Auf der Website finden Interessierte eine Übersicht über alle Musikvereine in der Nähe


©2022 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich