Chorleben - S-Chorverband

Nachberichte

Deutschland singt gleich mit drei Veranstaltungen im Altkreis Leonberg

Angelika Puritscher, 9.10.2021, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Nachberichte, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Am 3. Oktober 2021 wurden nach einem Countdown ab 19 Uhr in ganz Deutschland zehn Lieder mit Kerzen in den Händen gemeinsam gesungen, dazu kam noch die selbstkomponierte Hymne „Die Hoffnung lebt zuerst“. Freiheit, Einheit, Hoffnung war dieses Jahr die Devise. Denn neben Einheit und Zusammenhalt braucht es Hoffnungszeichen nach den gesellschaftlichen Herausforderungen der Pandemie und wieder die Möglichkeit gemeinsam zu feiern, um mit Freude gemeinsam an die Aufgaben der Zukunft heranzugehen.

Drei Veranstaltungen im Altkreis Leonberg

Der Kepler-Chorverband organisierte auch in diesem Jahr wieder eine gut besuchte Veranstaltung auf dem Leonberger Marktplatz. War es 2020 noch die einzige Veranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit im Bereich des Regionalchorverbands Kepler, gesellten sich dieses Jahr noch zwei weitere Veranstaltungen hinzu: Weil der Stadt und Weissach. Somit sangen im Altkreis Leonberg ca. 800 Mitsingende und wurden dabei von Instrumentalisten begleitet. Auf dem Leonberger Marktplatz spielte wiederum der Musikverein Lyra mit seinem großen Blasorchester, während sich die Weissacher Chorsänger:innen vom Gitarrenensemble Alexander Kübler begleiten ließen und die Weil der Städter von Kai Müller am Piano. Drei jeweils gut besuchte Veranstaltungen, immer die gleichen 10 Lieder und trotzdem jede Veranstaltung individuell anders gestaltet. In Leonberg wurde die Veranstaltung musikalisch mit „Sound of Silence“ und „Auf uns“ durch die Lyra eröffnet. Die 10 offiziellen Lieder konnten gerade noch regenfrei bis zum Lied „Der Mond ist aufgegangen“ gesungen werden. Doch der für das Kepler-Jubiläum (450 Jahre Johannes Kepler) komponierte kanonische Mondhymnus „Du guter Mond“ erlebte an diesem Abend seine Regentaufe. Trotzdem wurden dann noch zum Abschluss die Nationalhymnen gesungen, die vielen Kerzen gelöscht und mit der Hoffnungshymne als Playback der Marktplatz langsam wieder geräumt. Gefördert wurden die Veranstaltungen zum 3.Oktober Deutschland singt in Verbindung mit dem Auftakt zum Kepler-Jubiläum durch „Neustart Amateurmusik“ im Rahmen von „Neustart Kultur“, einem Förderprogramm durch den BMCO (Bundesmusikverband Chöre und Orchester e.V.).

weiterlesen »


Chorverbandstag Chorverband Otto Elben am 12. September in Weil im Schönbuch

Ursula_Wagner, 23.09.2021, Chorverband Otto Elben, Nachberichte, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Jahreshauptversammlung

Am Vormittag fand die JHV statt. 29 von 47 Vereinen nahmen daran teil. Nach der musikalischen Eröffnung durch Judith Erb-Calaminus und Clemens König, begrüßten Klaus Lutz, 1. Vorsitzender Liederkranz Weil im Schönbuch und Präsident Siegfried Schneider die Versammlungsteilnehmer.

Die Berichte der Funktionsträger wurden den Teilnehmern beim Einlass ausgehändigt. Viel zu berichten, gab es im „Coronajahr“ 2020 nicht.
Die Vorständetagung am 25./26. Januar in Unterreichenbach im „Mönchs Waldhotel“ konnte noch stattfinden.
Die vom Chorverband geplante Veranstaltung „Holzgerlinger Kulturnacht“ am 08.05. musste leider wegen Corona abgesagt werden, ebenso wie viele geplante Vereinskonzerte. Chorproben konnten nur sehr eingeschränkt oder gar nicht stattfinden.
Ein Lichtblick, das „Wandel.Kammer.Konzert“ im Park des KVJS (Erholungsheim) in Gültstein, konnte unter Einhaltung der Hygienevorschriften durchgeführt werden und fand großen Zuspruch bei den Besuchern. Wir berichteten bereits darüber.
Auch ein Gesangskurs mit Sarah Behrend im Musikhaus in Holzgerlingen konnte stattfinden.

Der Tagesordnungspunkt Wahlen war schnell abgehakt, da sich alle zu wählenden Funktionsträger zur Wiederwahl bereit erklärt hatten. So wurden Präsident Siegfried Schneider, die zweite stellvertretende Präsidentin Margit Withelm, der Finanzvorstand Gerhard Stähle und die Beisitzer/innen Vera Fleisch, Roswitha Marquardt und Gerhard Deixelberger im Amt bestätigt. Eine kleine Veränderung gab es bei den Kassenprüfer/innen. Sigmund Baiter stellte sich ebenfalls zur Wiederwahl, neu gewählt wurde Theresia Schneider.

Vorausschauend berichtete Präsident Siegfried Schneider über das 2023 geplante 125-jährige Bestehen des Chorverbands Otto Elben. Im Präsidium werden dazu schon fleißig Ideen gesammelt.

Ein etwas umfangreiches Thema war die geplante Gebiets- und Strukturreform des Schwäbischen Chorverbands. Für den COE bedeutet das den Zusammenschluss mit den Verbänden Hermann Hesse, Enz und Kniebis Nagold. Das würde einen neuen Chorverband mit ca. 148 Vereinen und weiteren 23 Vereinen aus dem Chorverband Kepler geben. Die Für und Wider dazu wurden von der zweiten stellvertretenden Präsidentin Margit Withelm erläutert. Über diesen Zusammenschluss soll am 10.10. beim Chorverbandstag des Schwäbischen Chorverbands abgestimmt werden.

Ehrungsnachmittag

Der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Weil im Schönbuch begrüßte die Besucher verbunden mit der Freude, dass nach langer Einschränkung wieder eine Veranstaltung in der Gemeindehalle stattfinden konnte.
Seine Worte waren: „Gemeinsames Singen im Chor ist etwas Schönes und Erfüllendes“.

So konnten an diesem Nachmittag wieder einige Sängerinnen und Sänger für das Singen im Chor für 65, 60, 50, 40, 30 Jahre geehrt werden.
Präsident Siegfried Schneider brachte in seiner Laudatio zum Ausdruck: „Sie blicken nicht nur auf viele Jahre Chorgesang, auf Verbundenheit zu ihrem Chor zurück. Verbundenheit bedeutet Gemeinsinn, Kameradschaftsgeist, Solidarität, Zusammengehörigkeitsgefühl und Zusammenhalt. Das alles haben Sie in den letzten Jahren gelebt und erlebt.“

Dass Nachwuchs in allen Chören gebraucht wird, ist hinlänglich wohl bekannt. Umso größer war die Freude, dass auch 5 Chormitglieder aus den Kinder- oder Jugendchören von den chorlours Magstadt, der SwingingKids Magstadt und der Chorrage Kids Haslach geehrt werden konnten.

Für besondere Vereinsarbeiten wurden an diesem Nachmittag Herr Siegfried Christe für 40 Jahre Kassier beim Gesangverein Unterjettingen und Frau Theresia Schneider für 20 Jahre Schriftführerin, ebenfalls beim Gesangverein Unterjettingen, mit einer Ehrenurkunde und Ehrungsnadel ausgezeichnet.
Frau Judith Erb-Calaminus leitet seit 15 Jahren den Kinder- und Jugendchor Breitenstein. Präsident Siegfried Schneider sagte in seiner Laudatio: „Qualität, Umgang mit den Chorleuten, Verlässlichkeit und Menschlichkeit summieren sich zu dieser stolzen Zahl von 15 Jahren Chorleitung“ und überreichte hierfür die Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbands.

Wir wünschen allen Jubilaren für die Zukunft alles Gute, Gesundheit und weiterhin viel Spaß und Freude beim Singen und bei der Chor- und Vereinsarbeit.

Die musikalische Umrahmung dieses Nachmittgas übernahm das Herrenensemble UNERHÖRT des Ehninger Liederkranzes unter der Leitung von Clemens König.
Die Ausrichtung des Chorverbandstags übernahm trotz der schwierigen, Corona bedingten Voraussetzungen der Liederkranz Weil im Schönbuch.
Der Chorverband Otto Elben bedankt sich bei den Herren von UNERHÖRT und beim Liederkranz Weil im Schönbuch recht herzlich.

Ursula Wagner, Pressereferentin COE


Liederkranz Fachsenfeld spendet für Flutopfer

Anne_Stamer, 15.09.2021, Chorgattung, Ideen, Nachberichte, Regionalchorverbände, Kommentare schreiben

Der Liederkranz Fachsenfeld hat sich aufgrund der Coronaauswirkungen und dem überraschenden Tod ihres Dirigenten Franz-Xaver Klotzbücher zu einer außerordentlichen Versammlung getroffen. Es ging in erster Linie darum, wie es mit den drei Chören Männerchor, Frauenchor Femusica und gemischter Chor Chorios weitergeht. Die erste Vorsitzende Ute Dußling-Ilg zeigte sich aufgrund der positiven Rückmeldungen der Sängerinnen und Sänger zuversichtlich, dass man im Herbst wieder in den Probenbetrieb einsteigen kann. Allerdings ist man immer noch auf der Suche nach einem Dirigenten in der Nachfolge von Franz-Xaver Klotzbücher.

Im Rahmen der Versammlung gab es auf Initiative von Schriftführerin Brigitte Koch eine Sammlung für die Flutopfer der Katastrophe am 14./15. Juli diesen Jahres. Es kamen über 1.000 Euro zusammen und dieser Betrag wurde vom Verein auf 2.000 Euro aufgestockt. weiterlesen »


Kunstaatssekretärin eröffnet Musikzentrum Baden-Württemberg

Anne_Stamer, 6.09.2021, Chorgattung, Nachberichte, Regionalchorverbände, Kommentare schreiben

„Die Amateurmusik hat in Baden-Württemberg eine große Bedeutung in der Gesellschaft, was sich in einer Vielzahl von aktiven und engagierten Musikvereinen, Chören und Orchestern widerspiegelt. Mit dem Musikzentrum Baden-Württemberg schaffen wir gemeinsam einen Ort, in dem Blasmusik und Amateurmusik eine neue Heimat, Begegnungs- und Wirkungsstätte finden“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski am Freitag (3. September) anlässlich der Einweihung des Musikzentrums Baden-Württemberg in Plochingen, der neuen Akademie des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg. weiterlesen »


Endlich wieder richtig singen!

Angelika Puritscher, 3.09.2021, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Nachberichte, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben

Leonberg – Nach anderthalbjähriger Pause wieder richtig singen: Die Lokalmatadore El’Chor und rytmix Leonberg sowie Chormäleon aus Stuttgart überzeugten auf dem Strohländle. Geprobt wurde per Videokonferenz oder im Freien.

Bericht in der Leonberger Kreiszeitung 2.9.2021

So lautete es im Bericht des Chefredakteurs Thomas Slotwinski über das Konzertereignis auf dem Strohländle, bei dem er als Pressechef der Leonberger Kreiszeitung (LKZ) zusammen mit den Bürgermeistern der Stadt Leonberg (OB Martin G. Cohn und 1.Bürgermeisterin Josefa Schmid) mittendrin waren.

Die Rock-Pop-Chöre aus Leonberg, Höfingen und Stuttgart bewiesen, dass es auch nach einem langen Lock-Down möglich ist, schnell wieder ein Konzertprogramm auf die Bühne zu bringen, wenn man sie lässt und fördert. Die aktuellen Corona-Kultur-Verordnungen lassen sogar ein engeres Zusammenstehen der Chöre mit 3-G-Nachweis zu. Über 70 Chorsängerinnen und Chorsänger füllen nacheinander die Bühne am Strohländle. Es startet der El’Chor des Liederkranzes Höfingen mit dem Lied „Song for unsung Heroes“ und widmet dies allen, die in dieser besonderen Zeit als stille Helden unermüdlich gearbeitet und durchgehalten haben. Der aktuell mit 17 Ensemblemitgliedern auftretende El’Chor präsentiert brandaktuelle Titel, wie „Something Just Like This“, „My Church“, „Fight Song“ und „Uptown Funk“. weiterlesen »


Serenade des Männergesangverein Frohsinn Biberach auf der Kulturbühne im Spitalhof

Klaus Haid, 27.08.2021, Chorgattung, Männerchöre, Nachberichte, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare schreiben

Noch rechtzeitig zog das Gewitter am Freitagabend weiter, sodass der Männergesangverein Frohsinn seine Serenade auf der Kulturbühne im Spitalhof  bei angenehmer Witterung durchführen konnte.

Gesungen wurden u. a. Lieder von „Die Drei von der Tankstelle“ („Ein Freund, ein guter Freund“) und Lieder aus dem Schlagerbereich. Die Besucherinnen und Besucher erfreuten sich an den vorgetragenen Liedern und waren aufgefordert, von einem ausgegebenen Liedblatt einige Volkslieder mitzusingen. Nach einem gemeinsamen „Der Mond ist aufgegangen“ lud der Vorsitzende Rudolf Junginger zum Schluss alle Besucherinnen und Besucher ein, am 3. Oktober an gleicher Stelle bei der Aktion „Deutschland singt“ mitzumachen, die in Erinnerung an die deutsche Wiedervereinigung stattfindet.


Le Crescentis überzeugen beim „Abend der leisen Töne“

Klaus Haid, 27.08.2021, Chorgattung, Frauenchöre, Nachberichte, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare schreiben

„Endlich dürfen wir wieder für Sie singen“ …

Mit diesen Worten brachte Eva Mast bei der Begrüßung zum „Abend der leisen Töne“ am 01.08.2021 in der Pfarrkirche Eberhardzell die Freude der „Le Crescentis“ zum Ausdruck. Nach über 1 1/2 Jahren Konzert-Pause stimmte der Chor unter der Leitung von Birgit Barth mit einer Vielzahl aus sorgfältig ausgewählten Liedern in die Urlaubszeit ein. Musikalischer Begleiter am E-Piano war in bewährter Weise Johannes Tress.

Nach einem einfühlsamen Orgelspiel begann der Chor mit seinem Liederreigen. Stimmungsvoll wurden die Titel „Geh deinen Weg“, „Viva la vida“ – Leb dein Leben sowie „Drei Engel mögen dich begleiten“ vorgetragen.

Das nachdenkliche Lied „Zünd a Liacht für di an“ wurde all denen gewidmet, welche Trost suchen, hoffnungslos sind und Ängste haben. Die Chorleiterin Birgit Barth zündete dazu symbolisch eine Kerze an, damit aus dem Dunkel wieder Helligkeit entsteht. weiterlesen »


Grandioses Finale beim Sommerferien-Musicalworkshop „Oliver“ in Leonberg

Angelika Puritscher, 9.08.2021, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachberichte, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

Leonberg – 25 Kinder waren begeisterte Teilnehmer beim Sommerferienangebot des Kepler-Chorverbands. Stolz präsentierten sie das Ergebnis nach einer arbeitsreichen Woche mit viel Schauspiel und Gesang.

„Oliver Twist lebt als verlassenes Waisenkind in einem Armenhaus und wird regelmäßig von den Aufpasserinnen misshandelt. Eines Tages gelingt dem hageren Jungen die Flucht und so wandert er sieben Tage, bis er ausgemergelt die Stadtgrenzen Londons erreicht. Hungrig, zitternd und schlaff gerät er in die Fänge vom Boss der Diebe, der Oliver zu einem Räuber in seiner Bande ausbilden will. Immer wieder misslingt ihm die endgültige Flucht vor den Ganoven und so geht es am Ende um die Frage nach Leben und Tod.“

Finale Musical-Workshop „Oliver“ mit Silas Mattern als Artful Dodger (Mitte) und Leandro Biebl als Oliver (Mitte re.) in den Hauptrollen.

So weit der Inhalt des berühmtesten Romans von Charles Dickens, aus dessen Musical-Drehbuch drei Szenen im Rahmen des einwöchigen Sommerferien-Musical-Workshops (2.-6.8.2021) erarbeitet und aufgeführt wurden. Dem Angebot des Regionalchorverbandes Johannes Kepler über das Ferienangebot der Stadt Leonberg folgten 25 Kindern im Alter von 9 – 14 Jahren. Damit war der Workshop komplett ausgebucht. Die beiden professionellen Workshopleiter Thomas Hirschfeld und Tanya Newman verteilten Sprech- und Schauspielrollen, studierten Szenen und Lieder ein und setzten dann gemeinsam die Abschlussaufführung ins richtige Licht auf der Bühne der Steinturnhalle. weiterlesen »


Vizechorleiterkurs C1 in Rutesheim nach zwei Lockdowns erfolgreich beendet

Angelika Puritscher, 29.07.2021, Ankündigungen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Otto Elben, Fortbildungen, Nachberichte, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Vizekursteilnehmer CVJK-2020 Grundkurs

Bereits seit 2014 führt Verbandschorleiter Jonas Kronmüller in jährlicher Folge die C1 – Vizechorleiterkurse erfolgreich für den Chorverband Johannes Kepler in Kooperation mit dem Chorverband Otto Elben durch.
Im Jahr 2020 war alles etwas anders als sonst: Von den ursprünglich gestarteten 20 Kursteilnehmern des Grundkurses Januar 2020 konnten jetzt erst nach zwei Lockdowns sieben die Prüfung am 24. Juli 2021 absolvieren. Mit Hygienekonzept und halbierter Teilnehmerzahl klappte es zu guter Letzt. Die Geprüften übten mit dem Studio-Chor das Einsingen, den Ton angeben und einen Chorsatz ihrer Wahl dirigieren. Bedingt durch die Corona-Chorpausen fehlte natürlich die Dirigierpraxis, trotzdem lieferten alle Prüflinge ein gutes Ergebnis auch in der praktischen Prüfung ab. Einige sogar ein sehr gutes, so dass sowohl die Prüferin des Schwäbischen Chorverbandes, Ellen Strauß-Wallisch, als auch der Ausbilder Jonas Kronmüller eine Empfehlung für die Fortsetzung des Chorleiterkurses C2 aussprachen, der im November 2021 in Bad Schussenried stattfindet. weiterlesen »


Der SingBus zu Besuch in Bad Herrenalb

Anne_Stamer, 23.07.2021, Chorgattung, Kinderchöre, Nachberichte, Kommentare schreiben

Der SingBus der Deutschen Chorjugend hat vergangenes Wochenende einen Halt auf dem Rathausplatz in Bad Herrenalb gemacht, um Kinderchorleitende aus Baden-Württemberg im Rahmen eines Fach- und Vernetzungstreffens zusammenzubringen und Kinderchören nach einer langen, pandemiebedingten Probenpause endlich wieder eine Bühne zu bieten.

Das Fach- und Vernetzungstreffen wurde in Zusammenarbeit mit der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband, dem Badischen Chorverband und dem Baden-Württembergischen Sängerbund ausgerichtet und bot an zwei Tagen ein abwechslungsreiches Workshopangebot zu Themen rund um die Kinderchorarbeit, das am Samstag digital startete und am Sonntag vor und auf der SingBus-Bühne in Bad Herrenalb fortgeführt wurde.

Neben dem Workshopprogramm wurde die SingBus-Bühne für die Verleihung des Kinderchorlandpreises Baden-Württemberg sowie den Austausch zwischen Vertreter*innen der Chorverbände und Politik genutzt.

Ergänzt wurde das Programm durch eine Ausstellung zum Thema Singen und Stimme, die neben vielen jungen Gästen auch Staatssekretär Volker Schebesta und Bürgermeister Klaus Hoffmann das Singen näherbrachte. weiterlesen »


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich