Chorleben - S-Chorverband

Chorverband Otto Elben

Wenn die Veranstaltungsbranche zusammenhält: IG Kultur kooperiert mit EMT und dem Glaspalast e.V.

Vocals On Air, 14.09.2020, Ankündigungen, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Otto Elben, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, gemischte Chöre, Ideen, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben

Sindelfingen – Vom 18. bis 27. September 2020 gibt es Kino, Kultur, Comedy und Magie am Glaspalast Sindelfingen. Die Veranstaltungsreihe „Kultur im Freien“, initiiert durch die Herrenberger Event-Media-Tec GmbH (EMT) unterstützt in Zeiten von Corona die Event- und Kulturbranche. Kooperiert wird mit dem soziokulturellen Zentrum IG Kultur Sindelfingen/Böblingen e.V. (IG Kultur) und dem Glaspalast e.V.

„Der Lockdown im März hat die Kultur- und Veranstaltungsbranche hart getroffen.“ erinnert sich Andreas Kienzle, Geschäftsführer der EMT. „100 Prozent Umsatzausfall mussten überbrückt werden. Durch Technikausstattung kommunaler Sitzungen und das Organisieren eigenständiger Veranstaltungen, konnten die Ausfälle minimal kompensiert werden.“ EMT war eine der ersten Firmen im Land, die trotz Pandemie Autoevents wie Kino und Konzerte realisiert haben.

Auch die IG Kultur durfte sechs Monate keine Veranstaltungen durchführen. „2020 wollten wir das 40 jährige Jubiläum groß feiern. Doch Corona machte uns einen Strich durch die Rechnung.“ so Ingo Liedtke, Vorsitzender der IG Kultur. „Lediglich 35 Personen dürfen in unserem Saal Platz nehmen. Ein Minusgeschäft für Veranstalter und Künstler.“ Mit der Reihe „Grüner Platz“ in Sindelfingen konnten die ersten Schritte in Richtung Open Air-Events wieder langsam unternommen werden

Gemeinsam für die Kultur

Nach der Großdemonstration der Veranstaltungsbranche in Berlin haben sich EMT und IG Kultur zusammen mit dem Glaspalast e.V. zusammengetan. Unter dem Motto „Kultur im Freien“ sind drei Partner in einem Boot, die sich mit ihren jeweiligen Stärken unterstützen und der Pandemie trotzen. „Wir sehen die Kultur als Lebensmittel der Gesellschaft.“ so Liedtke. Was unter dem Strich übrig bleibt, wird auf alle Beteiligten aufgeteilt. „Unserem Publikum Sicherheit bieten und das Vertrauen in uns als Veranstalter und Branche wieder zu gewinnen ist das eigentliche Ziel.“ formuliert es Kienzle.

Der Parkplatz am Glaspalast wird unter Berücksichtigung aller geltenden Hygiene- und Abstandsregeln zu einer ansprechenden Veranstaltungsarena umfunktioniert. Neun Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Für die Dauer der Veranstaltungsreihe ist gutes und sicheres Wetter angekündigt. Bei schlechtem Wetter wird in den Glaspalast umgezogen.

Offenes Singen und Swing-Comedy: Patrick Bopp und SWR Big Band auf dem Programm

weiterlesen »


Zwischen Liebeslust und Liebesleid – Wandelkonzert mit Musikern der Extraklasse

Isabelle Arnold, 10.09.2020, Chorgattung, Chorverband Otto Elben, Nachberichte, Kommentare schreiben

Matthias Matzke und Sarah Behrendt

Die Corona-Maßnahmen haben den Kulturbetrieb hart getroffen. Doch es entstehen auch reizvolle und außergewöhnliche Formate. „Wandel.Kammer.Konzert“ des Chorverbandes Otto Elben ist so eins. In der weitläufigen Parkanlage des Gültsteiner KVJS-Tagungszentrums gibt es an fünf Spielorten kurze Konzerte.

So zieht man in einzelnen Gruppen von Bühne zu Bühne. Ein vom Chorverband abgestellter Guide gibt die Richtung vor. Zum international preisgekrönten Duo Divites gehören die Violinisten Marta Danilkovich und Vladimir Bodunov. Beide spielten schon in der legendären New Yorker Carnegie Hall und im Mozarteum in Salzburg. Das Frankfurter Duo zündet mit dem „Frühling“ aus Astor Piazollas Tango-Suite „The Four Seasons of Buenos Aires“ ein funkensprühendes, dynamisches und expressives Rhythmusfeuerwerk. Das Leben pulsiert, die Lust erwacht, die Luft vibriert vor Spannung, und dennoch bleibt Zeit für verträumte Momente. Piazolla hat sich hörbar von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ anregen lassen. Was die Brücke zu einem anderen großen Komponisten baut: Mit Johann Sebastian Bachs berühmter „Toccata und Fuge in d-Moll“ schlagen die Künstler energische vehemente Töne an. Die effektvolle Virtuosität dieses Gefühlssturms ist wie geschaffen fürs Geigenspiel, obgleich das Werk für die Orgel komponiert wurde. weiterlesen »


Comeback der Chöre gelungen – erstes großes Chorkonzert in Stuttgart

Wilhelm-Hauff-Chorverband Stuttgart e.V., 7.09.2020, Chorgattung, Chorpraxis, Chorverband Otto Elben, gemischte Chöre, Ideen, Jugendchöre, Nachberichte, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben

oben: Juco Stuttgart, Chormäleon; unten: Publikum, Musikwerk; Fotos: Janosch Frank

Stuttgart – „Hurra! Wir singen wieder!“ Mit diesen Worten begrüßte Organisator und Chorleiter Paul Theis die rund 250 Zuschauerinnen und Zuschauer auf der Freilichtbühne Killesberg zum ersten Chorkonzert seit dem Lockdown im März dieses Jahres. Gemeinsam mit dem Popchor des Musikwerks Stuttgart und dem Chor der DHBW Stuttgart Chormäleon wurde ein Open-Air-Konzert unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen veranstaltet. Am Freitag, 4. September 2020 wurde unter Federführung des Jungen Chors Stuttgart e.V. das erste öffentliche Chorkonzert in der Region Stuttgart nach sechs monatiger Corona-bedingter Pause auf dem Killesberg präsentiert. 

Von der Stadt Stuttgart animiert hatten sich drei Chöre des Wilhelm-Hauff-Chorverbands Stuttgart e.V. (WHCV) zusammengetan und ein gemeinsames Konzert auf der SpardaWelt-Freilichtbühne Killesberg geplant. „Wir haben unter dem Titel Vokal.Sommer.Abend gezeigt, dass wir wieder aktiv sind und musikalisch trotz Pandemie auftreten können.“, so Paul Theis, Chorleiter des Jungen Chors Stuttgart e.V. „Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir zur richtigen Zeit das richtige Programm präsentiert. Der Zuspruch der Zuschauer war der Beweis dafür.“

Rund 250 Zuschauerinnen und Zuschauer nahmen dafür in der Freiluftarena Platz – mehr Besucher als bei prominenten Künstlern wie Annett Louisan, wie in.Stuttgart berichtet. Dazu trugen aber auch die Chöre selbst bei, die ihr Publikum mit einem ansprechenden und kurzweiligen Programm auf bestem Niveau unterhielten. Das Musikwerk Stuttgart unter der Leitung von Arnd Pohlmann war mit seinem Popchor als erstes Ensembles auf der Bühne zu erleben. Ob „Superstition“ von Stevie Wonder oder „Radio“ von den Wise Guys – Sound und Liedauswahl zeugten von dem hohen Niveau, wie man es vom Popchor gewohnt ist. 2020 feiert das Musikwerk sein fünfjähriges Bestehen.

Chorkonzert mit großem Medieninteresse

Die Freude am Liveauftritt konnte man auch Chormäleon, dem Chor der DHBW Stuttgart, und seinem Chorleiter Holger Frank Heimsch ansehen und anhören. Mit ihrem Jubiläumsmedley streiften sie das Repertoire der letzten 20 Jahre, die der Chor mittlerweile besteht, und wünschten sich mit „So soll es bleiben“ von Ich&Ich, dass Kulturangebote wieder Normalität werden. Zum Abschluss präsentierten die Gastgeber eine Klangvielfalt klassischer bis populärer Vokalmusik: Von einer Uraufführung über den schwäbischen Nudelklassiker Spätzle, „And so it goes“ bis hin zu Volksliedbearbeitungen – Paul Theis und seine Sängerinnen und Sänger bewiesen mit wieder neu entfachter musikalischer Bandbreite Stilsicherheit und Spaß an der Musik.

weiterlesen »


Gesangskurs mit Lisa Wedekind

Siegfried Schneider, 24.08.2020, Chorpraxis, Chorverband Otto Elben, Kommentare schreiben

Am 4. und 5.9.2020 findet über den Chorverband Otto Elben ein zweitätiger Kurs: Gesangsunterricht & Korrepetition. „Der Gesangskurs, bei dem wir Ihre Gesangstechnik überprüfen, ganz individuell entwickeln und an Ihrem Repertoire feilen – damit auch das gemeinsame Musizieren endlich nicht mehr zu kurz kommt!“ Tauchen Sie ab – und hinein in die Ruhe des Musikhaus Holzgerlingen. Dort erwarten Sie zwei erfahrene und rennomierte Dozenten, um sich intensiv mit Ihrer Gesangstechnik und Ihrem Repertoire auseinanderzusetzen und diese auf bevorstehende Aufgaben hin zu optimieren. Dieses Kursangebot richtet sich an Berufssänger, Gesang-Studierende, Chorsänger sowie Hobbysänger.

Kurzfristig noch Plätze frei beim Gesangskurs am 04. und 05. September 2020 bei Lisa Wedekind und Klaus B. Roth.

Lisa Wedekind Mezzosopran Musikhochschulen Trossingen, Hannover & Saarbrücken.
Ensemblesing-Kurse auf Sizilien. Opernhäuser von Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt. Luzern-Festival &
Berliner Philharmonie. www.lisawedekind.com Technik & vokale Arbeit am Repertoire

Klaus B. Roth Klavier Musikhochschulen von Köln & Frankfurt, zahlreiche Meisterkurs im In- und Ausland, umfangreiche Konzert- und Lehrtätigkeit. Musikalische Gestaltung und Interpretation

Anmeldung über Chorverband Otto Elben per mail: praesident@chorverband-otto-elben.de oder telefonisch: 0172-7222028


Wandel.Kammer.Konzert

Chorverband Otto Elben e.V., 4.08.2020, Ankündigungen, Chorgattung, Chorverband Otto Elben, Kommentare schreiben

Das Konzept zu Wandel.Kammer.Konzert vereint hochkarätigen Musikgenuss mit regionalansässigen Musiker*innen aus Baden-Württemberg, in Verbindung mit der breitgefächerten und niveauvollen Laien-Musik-Kultur mit den neuen Anforderungen an den Gesundheitsschutz und den Wunsch nach einer Rückkehr zu unserer vielseitigen Kulturlandschaft.

Am 05. und 06. September 2020 werden 5 verschiedene Künstler(gruppen) im Park des KVJS in Herrenberg-Gültstein an verschiedenen Spielorten für 3 Besuchergruppen singen und musizieren: In der Parkanlage des KVJS in Herrenberg-Gültstein werden fünf kleine Bühnen in der Natur geschaffen, auf denen fünf Ensembles – drei Profi- und zwei Laien-Ensembles- kurze, 20-Minütige Konzerte erklingen lassen. Das Publikum bewegt sich in kleinen festen Gruppen (max. 30 Personen) von Spielstätte zu Spielstätte. An den Spielstätten kann bei freier Bestuhlung der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Die Besucher*innen werden in drei Gruppen im Vorfeld aufgeteilt und von Guides durch den Parcours geführt. Sie bekommen einen vielseitigen Abend mit fünf kleinen Konzerten an der frischen Luft in dem schönen, weitläufigen Park vom KVJS Tagungszentrum Gültstein geboten.

Die Musik der kleinen Ensembles -bei den hochkarätigen, international arbeitenden Profi Musikern- ist unterschiedlich und breit gefächert, orientiert sich aber vorwiegend an der klassischen Musik. Die Ensembles formieren sich eher in ungewöhnlichen Besetzungen und arrangieren extra für diese Veranstaltung die Stücke um: so wird die „Schöne Müllerin“ von Franz Schubert mit Gitarre begleitet und italienische Canzoni (Lieder) mit dem Akkordeon, dazu erklingen die klassischen Stimmen von Sopran und Tenor. Die Laien-Ensembles sind ebenfalls in Personenanzahl klein um die Intimität und auch den Mindestabstand einhalten zu können. Auch sie blicken auf eine lange Tradition und viele Konzerte in der Region zurück.

Eine einmalige Gelegenheit Kammermusik aus den Konzertsälen in die Natur und nah an die Zuhörer*innen heranzuholen und die Verschmelzung von professionellen Musikbeiträgen mit der Leidenschaft der Laien-Ensembles zu erleben. Intimität auf der Bühne und im Publikum.

Veranstalter des Konzerts ist der Chorverband Otto Elben e.V. Die Organisation erfolgt durch Sarah Behrendt. Limitierte Tickets zu 20 Euro können ab 1. August nur hier bezogen werden.

Dieses Format kommt nur durch die Förderung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg im Zuge des Projekts „Kultur Sommer 2020“ zustande. Unser besonderer Dank gilt dem Kommunalverband für Jugend und Soziales, Baden-Württemberg und Herrn Berres, der uns so unkompliziert und freundlich bei unserem Vorhaben unterstützt.


Chorleiter(in) gesucht

Frank Notter, 25.05.2020, Chorverband Otto Elben, Kommentare schreiben

Der Gesangverein Nufringen sucht eine(n) neue(n) Chorleiter(in). Ein ungewöhnliches Anliegen in ungewöhnlicher Zeit …: Hätten Sie Zeit und Interesse, den Gesangverein Nufringen (Gemischter Chor TonAb) zu übernehmen?
Vor dem Hintergrund der erzwungenen ‚Corona-Singpause‘ ist die Neuverpflichtung natürlich erschwert. Wir wissen ja nicht, wann wir wieder starten dürfen (Unsere optimistische Schätzung: Nach den Sommerferien). weiterlesen »


Gerlinde Kretschmann besucht SingPauseBB

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 22.04.2020, Chorgattung, Chorpraxis, Chorverband Otto Elben, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

Zweimal die Woche haben Grundschüler in Böblingen die Gelegenheit, mit ausgebildeten Singeleitern 20 Minuten im Klassenverband zu singen. Die Initiative SingPauseBB basiert auf der Ward-Methode. Gerlinde Kretschmann, Vorsitzende der Stiftung Singen mit Kindern, hat der SingPauseBB einen Besuch abgestattet. Katrin Heimsch war für Vocals on Air dabei.

Weitere Podcasts und Infos unter www.vocalsonair.de


Steckbrief: Quintense aus Leipzig

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 16.03.2020, Chorgattung, Chorpraxis, Chorverband Otto Elben, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Kommentare schreiben

Jung, talentiert und stimmgewaltig: Die Sängerinnen und Sänger des A-cappella-Ensembles Quintense begeistern die Szene mit einem Programm, das für jeden Musikgeschmack etwas bereithält. In ihren kreativen Arrangements lassen sie Genregrenzen zwischen Pop und Jazz verschwinden. Am Samstag, 4. April sind sie mit ihrem aktuellen Programm Finesse zu Gast im Pavillon der IG Kultur in Sindelfingen. Zuvor sind sie bei Vocals on Air und stellen sich mit einem Steckbrief vor.

Redaktion: Holger Frank Heimsch
Moderation: Stefanie Sickel

Mehr Podcasts zum Nachhören unter www.vocalsonair.de


Hooray for Hollywood

Siegfried Schneider, 11.03.2020, Chorverband Otto Elben, Kommentare schreiben

Erstmals präsentiert der Chor und das Orchester des ORSO-Philharmonic, unter der Leitung von Wolfgang Roese, ein Filmmusikkonzert in der Liederhalle Stuttgart. Der Chor setzt sich überwiegend aus Sängerinnen und Sängern aus den Chorverbänden des SCV zusammen. Zusammen mit dem Orchester werden 200 Mitwirkende auf der Bühne stehen. Das Programm beinhaltet Musik, die nie für den Film gedacht war, aber durch ihn berühmt wurde, wie beispielsweise das „Adagio for Strings“ von Samuel Barber. Selbstverständlich dürfen berühmte aktuelle Blockbuster-Soundtracks („Star Wars“, „Fluch der Karbibik“, „Alice im Wunderland“ oder „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ ebensowenig fehlen, wie überraschende und selten gehörte Filmmomente : Beispielsweise das jazzig-symphonische „Laura“ von David Raksin. Für den außergewöhnlichen Titel „Von Asche zu Staub“ aus dem Film „Babylon Berlin“, hat Wolfgang Roese eigens Chorstimmen geschrieben.

Hollywoodpartituren für großes Syphonieorchester und Chor lassen mit der Spielfreunde aller Akteure den Film im Kopf der Zuhörers lebendig werden – selbst wenn dieser den Film nie gesehen hat.


Erfolgreicher Abschluss der Musiklotsen 2020 in Bad Urach

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 22.02.2020, Chorgattung, Chorpraxis, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, 1 Kommentar

Vom 17. bis 21. Februar 2020 hat die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband gemeinsam mit dem Deutschen-Harmonika-Verband im Auftrag der Landesmusikjugend 14 neue Musiklotsen ausgebildet.

Aus dem Großraum Stuttgart und Schwäbische Alb haben 14 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit der Lehrgangsleitung Heiderose Riefler und Holger Frank Heimsch eine Woche intensiv gearbeitet. Ob Musizieren und Dirigieren im Ensemble, Grundlagen der Musiklehre, Stimmphysiologie und Instrumentenkunde, Gruppenleitung und Rhetorik, Planung und Durchführung von Veranstaltungen, Erlebnispädagogik und Motivation und Vereinsstrukturen – die jungen Musikerinnen und Musiker haben neue Eindrücke und Impulse für die weitere musikalische Arbeit in Schulen und Vereinen erhalten. weiterlesen »


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich