Chorleben - S-Chorverband

„Wir machen Musik“ – Kinder- und Jugendchöre beim Chorschulungswochenende in Ochsenhausen

Von Freitag, den 14. bis Sonntag, den 16. November 2008 fand ein Chorschulungswochenende des Oberschwäbischen Chorverbandes in der Landesakademie für die musizierende Jugend in Ochsenhausen unter der Leitung von Dozentin Friedhilde Trüün statt.
Nachdem die sechs Kinder- und Jugendchöre aus Engerazhofen, Beuren, Bad Saulgau, Eintürnen, Schemmerberg und Kirchdorf, am Freitagnachmittag eingetroffen waren, lernten sich die rund 70 Kinder und Jugendlichen bei einer netten Vorstellungsrunde kennen.  „Friedi“ Trüün begann die Probe mit gekonnten Einsingübungen. Danach legte sie für alle unbekannte Literatur auf, die vom Herbst, der Advents- und der Weihnachtszeit handelte.
Am nächsten Tag wurde dann kräftig an den Liedern weitergeprobt. Obwohl die Proben anstrengend waren, verzauberte „Friedis“ Art. Dabei half auch die Gauchormeisterin Anne-Regina Sieber bei den Proben, die mit den Kindern die erste Stimme einstudierte und einzelnen Kindern Hilfestellungen zum richtigen Atmen gab.
Die Kinder sangen bekannte Lieder, wie „Bunt sind schon die Wälder“. Es wurden auch sehr rhythmische Lieder gesungen, wie „Der Weihnachtsmann tanzt Rumba“ oder besinnliche Lieder wie „Dann beginnt die stille Zeit“ oder „Vor 2000 Jahren“. Mit den Kindern wurden solistische Stellen zu den Liedern „Advent, wir haben dich so gern“ und „Dann beginnt die stille Zeit“, eingeübt. Somit war für jedes Kind etwas dabei und bei Frau Trüüns unendlicher Geduld und ihrem humorvollen Gemüt hatte jeder seinen Spaß. Für die Jugendlichen ab 12 Jahren studierte Frau Trüün in den Pausen und abends drei wunderschöne englische Lieder ein. Die Lieder waren nicht ganz einfach, aber es war eine schöne Herausforderung für viele Jugendliche, da sie in Kinderchören singen, in denen solch eine Literatur nicht gesungen wird. Die Gau- Jugendchorleiterin Marianne Braunmüller hatte alles hervorragend organisiert und neben der ganzen Probenarbeit war auch Unterhaltung geboten. Die Kinder gestalteten am Samstagabend ihren eigenen Fernsehabend. Jede freie Minute wurde dafür von den Kindern genutzt, um alles vorzubereiten und zu proben. Dabei waren die einzelnen Gruppen sehr kreativ. Es gab Nachrichten, Werbung, Wetten Dass, Supertalent und zuletzt ein spannender Krimi. Es wurde viel gelacht und Beifall geklatscht. Hierbei wurde sogar das Heimweh vergessen.
Am Sonntag war es dann endlich soweit. Die Kinder und Jugendlichen durften beim Abschlusskonzert zeigen, was sie die letzten Tage gelernt hatten. Das Dirigat übernahm Frau Trüün. Die Begleitung übernahmen Irene Streis am Klavier und Daniel Wenk am Schlagzeug. Viele waren der Einladung gefolgt und besuchten das Konzert im Bräuhaussaal der Landesakademie. So ging ein tolles Chorschulungswochenende mit vielen neuen Eindrücken, Freundschaften und Liedern zu Ende.
Ganz zum Schluss gab es dann noch Tränen, da Frau Trüün die Landesakademie Ochsenhausen verlässt und alle Beteiligten darüber sehr betroffen waren. Wir wünschen ihr alles Gute für ihre weitere Zukunft.

(Yvonne Wendlik)
osg_2008_jugendwochenende.jpg

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 8. Dez 2008, Oberschwäbischer Chorverband, Regionalchorverbände, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich