Chorleben - S-Chorverband

Januar 2023

Mutscheln 2023

Matthias Maier, 11.01.2023, Chorverband Ludwig Uhland, Kommentare schreiben

Bei music and more hat das Mutscheln im Verein schon lange Tradition. In diesem Jahr haben sich nun auch die Männer entschieden, eine Mutschelrunde zu machen. Und damit sich die beiden Gruppen montagabends im Spital nicht in die Quere kommen, haben Sie aus der „Not“ eine Tugend gemacht und zusammen gemutschelt. Ergebnis: Ein spaßiger und langer Abend für alle Beteiligten.

Am darauffolgenden Dienstag waren dann noch die Achalmfinken an der Reihe; hier hat das Ganze auch eine lange Tradition und die Freude war riesig, endlich wieder richtig um Mutscheln würfeln zu können, nachdem es 2020 ganz ausfallen musste und 2021 nur Mutscheln vor dem Spital an die Kinder verteilt werden konnten.

PS: Bei der Mutschel handelt es sich um ein Hefeteiggebäck aus der Region Reutlingen mit 8 „Zacken“ und dem Hausberg Achalm in der Mitte; beim Mutscheln wird um eben jenes Gebäck gewürfelt.


Weihnachtliches Musizieren und Weihnachtsfeiern

Matthias Maier, 10.01.2023, Chorverband Ludwig Uhland, Kommentare schreiben

Wie schon so oft bereits in den letzten Berichten erwähnt, trifft es auch auf den 4. Advent zu: Nach zweijähriger Zwangspause konnten Musikverein und Gesangverein endlich wieder zum traditionellen weihnachtlichen Musizieren einladen. Einzig die Andreaskirche war nicht ganz so gut gefüllt, wie in den Vorjahren. Dies war zum einen sicher einem parallel stattfindenden Sport-Großereignis geschuldet, aber auch der aktuellen „Krankmeldungsrate“. Auch der Gesangverein hatte einen hohen Krankenstand zu verzeichnen, inklusive Chorleiterin Brigitte Neumann. Doch für solche Fälle hat der Verein schon vor vielen Jahres vorgesorgt und die ausgebildeten Vizechorleiter Silke Sautter und Matthias Maier konnten die Leitung der Chöre im Konzert übernehmen.

Auf dem Programm stand wieder ein abwechslungsreiches Konzert, bei dem sich der Musikverein und die einzelnen Chorformationen des Gesangvereins ablösten, angefangen bei den Achalmfinken über music and more bis zum Männerchor und dem gemischten Chor; und sogar ein Trio – bestehend aus Isabell Neumann, Silke Sautter und Matthias Maier – ging spontan an den Start, da die großen Achalmfinken krankheitsbedingt ebenfalls ausgefallen waren. Abgerundet wurde das Konzert durch Pfarrer Johannes Eißler mit einer unterhaltsamen Geschichte von „Mama Muh“, denn offensichtlich war der Ochs in der Krippe eine Kuh, und einem Segen zum Abschluss. weiterlesen »


Außerordentliche Mitgliederversammlung – Weichen für die Zukunft gestellt

Matthias Maier, 15.12.2022, Chorverband Ludwig Uhland, Kommentare schreiben

Nachdem bereits bei der letzten regulären Wahl nicht alle Vorstandsposten beim Gesangverein besetzt werden konnten, hatten sich der bisherige Vorstand Karl-Heinz Hüttl und sein Stellvertreter Ralph Sautter bereit erklärt, das Amt noch über die Corona-Zeit weiterzuführen. Auch bei der nächsten anstehenden Wahl im Frühjahr 2022 hatten sich keine neuen Kandidaten gefunden; noch einmal erklärte sich die Vorstandschaft bereit, das Amt bis zum Stiftungsfest zu übernehmen, damit die Jubiläen von Frauen- und Kinderchor stattfinden konnten.

Diese Zeit wurde intensiv für die Suche nach einem neuen Vorstand genutzt, verbunden mit einer Überarbeitung der Satzung. Diese sieht unter anderem vor, dass der Verein zukünftig von einem Gremium aus zwei bis sechs gleichberechtigten Vorständen geleitet wird. Unter dieser Prämisse haben sich drei Damen gefunden, die sich bereit erklärt haben – mit Unterstützung der bisherigen Vorstände – die Führung des Vereins zu übernehmen. Um dieses Konstrukt offiziell zu machen, fand am vergangenen Samstag im Narrenstall – man sieht, die Kooperation unter den Eninger Vereinen funktioniert bestens – eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. weiterlesen »


6. Dezember – eine besondere Chorprobe

Matthias Maier, 7.12.2022, Chorverband Ludwig Uhland, Kommentare schreiben

Zunächst hatte die Chorprobe am 6. Dezember bei den Achalmfinken in Eningen noch ganz normal begonnen, schließlich musste noch für das Konzert am 4. Advent geprobt werden.

Doch nach kurzer Zeit rief Kinderchorbetreuerin Anne alle Kinder ums Klavier zusammen und begann, eine Geschichte vom Nikolaus vorzulesen, da mit „Lasst und froh und munter sein“ endete. Und auf einmal war auf dem Flur vor dem Probenraum ein Gepolter und eine Glocke zu hören und als die Türe aufging, stand niemand Geringeres als der Namensgeber des Tages da: Der Nikolaus.

Und der hatte für die Achalmfinken nicht nur Geschenke mitgebracht, nein, seine Elfen hatten ihm zu den Kindern auch noch ein paar Dinge aufgeschrieben – wobei das den Aufschrieben nach alles ganz brave Kinder sind, die toll in den Proben und vor allem beim großen Musical im November mitgemacht haben.


Quempas-Singen 2022

Matthias Maier, 7.12.2022, Chorverband Ludwig Uhland, Kommentare schreiben

Nachdem auch das Quempas-Singen zwei Jahre Zwangspause hatte einlegen müssen, war es dieses Jahr am 2. Advent endlich wieder so weit und die Wolfgangkirche in Reutlingen – trotz zahlreicher parallel stattfindender Konzerte – gut besucht. Man merkt, dass sich die Menschen wieder nach einer stimmungsvollen Adventszeit sehnen.

Los ging das Konzert – hier hat Corona nichts verändert – mit dem Einzug der Chöre im Kerzenschein und dem „Seht, es naht die heilige Zeit“. Die Stubenmusik Saitenklang gab den Chören dann die Zeit, in Ruhe ihre Kerzen abzulegen, um dann ins beschwingte „Macht die Tore weit“ einzustimmen, mit Rosalie Hehl als Solistin.

Dann hatten die Achalmfinken ihren ersten großen Einsatz mit „Wir sagen euch an, den lieben Advent“, wobei die Strophen toll von kleinen Solistengruppen vorgetragen wurden – ganz schön mutig vor einer vollen Kirche. Zum „O Tannenbaum“ gesellte sich dann music and more wieder zum Chornachwuchs., gefolgt von „Es ist für uns eine Zeit angekommen“.

Ein Musikstück von Pianistin Katja Smyka und Violinistin Gunhild Liebchen gab den Männern von music and more Gelegenheit, schon einmal auf die Empore zu gehen, denn für die nächsten beiden Lieder im Altarraum waren nur noch die Frauenstimmen nötig, beim „Maria durch ein Dornwald ging“ Solistin Isabell Neumann mit dem Chor und bei „Als Maria übers Gebirge ging“ ein Trio aus Isabell Neumannm Rosalie Hehl und Silke Sautter. weiterlesen »


Wandergruppe des Männerchors on Tour

Matthias Maier, 14.09.2022, Chorverband Ludwig Uhland, Kommentare schreiben

Von den Gipfeln in die Schluchten

Wie in den letzten Jahren hat die Wandergruppe des Männerchores auch in diesem Jahr wieder ein Wanderwochenende durchgeführt.

Vom 2. bis 4. September bestiegen sie keine Gipfel, diesmal stiegen sie hinab in die Schluchten von Gauchach und Wutach.

Am ersten Tag ging es los mit einer Wanderung durch die Gauchachschlucht, zuerst steil bergab, belohnt durch einen „Einschwung“ in der Burgmühle, dann auf schwierigen, teils ausgesetzten Wegen entlang des Bachverlaufes bis zum Wiederaufstieg Richtung Wanderparkplatz.

Am Tag zwei ging es hinunter in die Wutachschlucht, wandern im abenteuerlichen Wildfluss-Tal. Die Wutach und ihre Nebenflüsse bilden eine überwältigende Urlandschaft mit romantischen Schluchten und urwüchsigen Wäldern. weiterlesen »


Eninger Chorjugend unterstützt radelnde Achalmfinken

Matthias Maier, 6.07.2022, Chorverband Ludwig Uhland, Kommentare schreiben

Beim großen 24h-Rennen der Eninger Pfadfinder nahmen auch einige Achalmfinken teil und diese gewannen die Chorjugend des Gesangvereins als Sponsor.

Insgesamt erradelten Laja, Elea, David und Jonas samt Betreuerin Anne 298 Kilometer!

Rundenkönigin bei uns war Laja mit sage und schreibe 150 Kilometern. Und die Kinder fuhren ihrer Betreuerin im wahrsten Sinne des Wortes davon oder Zitat Anne: „nie wieder fahre ich mit so sportlichen Kindern!“

Wir freuen uns sehr, das tolle Projekt der Pfadis ein wenig unterstützen zu können; das Geld geht in diesem Jahr an „Zusammen für Ghana e.V.“


Ehrungsmatinee beim Gesangverein Eningen

Matthias Maier, 23.05.2022, Chorverband Ludwig Uhland, Kommentare schreiben

„Wo Musik erklingt, wird Dunkelheit erhellt“ – passender hätte man die diesjährige Ehrungsmatinee des Gesangvereis nicht eröffnen können, war es doch der erste Auftritt nach gut zweieinhalb Jahren.

Und so wusste auch Gretel Lapp, Moderatorin der Veranstaltung, zu berichten, dass in diesem Jahr besonders viele Ehrungen auf dem Programm stehen, da auch die Jubilare aus den Jahren 2020 und 2021 heute ihre Urkunden erhalten sollen. Doch gibt es heuer nicht nur Einzeljubilare, auch der Frauenchor feiert dieses Jahr seinen 50sten. Mit „Que sera, sera“, bekannt von Doris Day, konnte der Frauenchor auch direkt sein Können beweisen. weiterlesen »


Jahreshauptversammlung beim Gesangverein Eningen

Matthias Maier, 28.03.2022, Chorverband Ludwig Uhland, Kommentare schreiben

Nach einem Jahr Zwangspause konnte Vorstand Karl-Heinz Hüttl dieses Jahr endlich wieder zu einer regulären Jahreshauptversammlung einladen. Wer hätte bei der letzten Versammlung im Februar 2020 gedacht, was diese zwei Jahre alles mit sich bringen.

Eröffnet wurde die Versammlung traditionell durch Musik, in diesem Jahr durch den Frauenchor mit „Hallo, hallo, ich schenke dir“.

Im Anschluss gedachte die Versammlung der in den letzten zwei Jahren von uns gegangenen Sängerkameradinnen und -kameraden: Gerda Paschen, Karin Lautner, Fritz Kielkopf, Elfriede Dollinger, Ernst Schenk, Hermann Koch und Gudrun Reinhardt. weiterlesen »


Nikolaus bei den Achalmfinken

Matthias Maier, 16.12.2021, Chorverband Ludwig Uhland, Kommentare geschlossen

Eigentlich wollte ich schon letzte Woche etwas schreiben, aber da war ich noch damit beschäftigt, Alles von meinem großen Tag aufzuräumen. Also schreibe ich diese Woche von einer überraschenden Begegnung.

Ich war am 7. Dezember gerade auf dem Heimweg von meinem Einsatz. Ich hatte unterwegs zufällig mitbekommen, dass die Achalmfinken, der Eninger Kinderchor, zum Abschluss vor Weihnachten eine kleine Wanderung machen wollten. Ich hatte noch ein paar Geschenke in meinem Sack und noch ein wenig Zeit. Also habe ich meine Rentiere in Eningen geparkt und bin die paar Meter zur Schillerhöhe gelaufen. Mit den Bäumen da ist es schwierig, meinen Schlitten zu landen. weiterlesen »


©2022 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich