Chorleben - S-Chorverband

Nachwuchsarbeit

Die Hessische Chorjugend auf dem Chorfest

Johannes Pfeffer, 7.06.2012, Chorfeste, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Kommentare geschlossen

c Chorjugend HSB

Frankfurt ist in diesen Tagen nicht nur ganz Chor, sondern unter anderem mit der Aktion Primacanta eines der Zentren des Aufbruchs zum Singen mit Kindern. Da darf natürlich eine aktive Chorjugend, wie die im Hessischen Sängerbundes, auf dem Chorfest nicht fehlen. Die Chöre der Chorjugend im Hessischen Sängerbund hatten von allen Jugend- und Kinderchöre die kürzeste Anreise. Und auch Vorstand der Chorjugend ist in Frankfurt an allen Stellen aktiv. Natürlich: Denn hier ist das Verbandsgebiet der Chorjugend und da gilt es auch sich bekannt zu machen und den Kontakt zu den anderen Chorjugenden, die aus ganz Deutschland anreisen, zu suchen.

Ein besonderes Highlight im Programm der Chorjugend ist der Workshoptag mit dem A-cappella-Pop-Quartett Maybebop. Am Samstag werden 200 Sängerinnen und Sänger mit den fünf Jungs proben. Ab 18 Uhr präsentiert sich der Workshop dann auf der großen Bühne am Römer. Weiteres zum Workshop der Chorjugend im HSB.

Aktuelles von der Chorjugend im Hessischen Sängerbund auch auf deren Facebookseite.

Wer die Mitglieder der Chorjugend sucht, erkennt sie angeblich schnell an ihren T-Shirts, von welchen hoffentlich in den nächsten Tagen noch ein Beweisfoto folgt.

 


Amateurcharme oder Profimacht? Tipps für die Videoproduktion

Johannes Pfeffer, 4.06.2012, Nachwuchsarbeit, Kommentare geschlossen

Paul Volkwein

Unbeholfenheit hat durchaus ihren Charme, auch bei einem Video. Wenn freilich nur „Pleiten, Pech und Pannen“ zu sehen sind, dann ist das nicht übermäßig werbewirksam. Deswegen wollen wir einen Profi fragen, worauf es ankommt bei der Produktion eines Videos, in unserem Falle eines Chorvideos. Paul Volkwein organisiert den Videoworkshop Macht und Mausklick, der vom 14. – 17. Juni 2012 in der Landesakademie für Jugendbildung Weil der Stadt stattfindet.
SINGEN: Für den Anfang eines Videos braucht man weder Kamera noch Papier, aber eine Idee. Gibt´s für die „Produktion von Ideen“ auch Hilfestellungen? Und wie perfektioniert man Ideen?

Paul Volkwein: Wenn die Grundidee einmal steht, lässt sich der Rest mit Brainstorming und Kreativitätstechniken deutlich leichter arrangieren. Eine formulierte zentrale Botschaft und ein roter Faden, der sich durch das gesamte Ergebnis ziehen, hilft die Ideen in Bahnen zu lenken. Außerdem wichtig: Die Zielgruppe definieren und sich fragen, was diese sich vom Endprodukt verspricht.

SINGEN: Ein Chorvideo muss nicht unbedingt ein Actionthriller sein, dennoch wäre es schön, die paar Minuten so spannend wie möglich zu gestalten.

Paul Volkwein: Unbedingt! Hier ist vor allem der Einstieg wichtig. Fesseln die ersten Bilder den Zuschauer, ist die größte Hürde schon genommen. Eine ausgewogene Abwechslung von Konzertaufnahmen, Interviewsequenzen oder Kommentaren hilft dabei, die Spannung aufrechtzuerhalten.

SINGEN: Der Ton ist in vielen Videos Stiefkind. Bei einem Chorvideo hat er zentrale Bedeutung. Also zuerst aufnehmen und dann alles synchronisieren?

Paul Volkwein: Gerade bei Konzertaufnahmen sollte eine gute Tonaufnahme nicht vernachlässigt werden. Sind die technischen Möglichkeiten gegeben, empfiehlt es sich auf jeden Fall, eine professionelle Tonaufnahme anzufertigen und diese mit dem aufgenommenen Bild zu synchronisieren. Im semi-professionellen Bereich fehlt es jedoch oft an Ausstattung und den nötigen Kenntnissen. Aber auch kleinere Maßnahmen helfen direkt die Qualität der Aufnahmen zu verbessern. Ein gutes externes Mikrofon zur einfachen Videokamera in einer entsprechenden Aufhängung liefert je nach Anspruch deutlich bessere Ergebnisse.

Der Schwäbische Chorverband und Edition Omega haben einen Wettbewerb für Chorvideos für Chöre im Schwäbischen Chorverband ausgeschrieben. Weitere Informationen in der Ausschreibung. Teilnahmeschluss ist der 01. August 2012.

SINGEN: Wie viele Kameras braucht man für einen guten Film?

Paul Volkwein: Das ist pauschal schwer zu beantworten. In unseren Workshops arbeiten wir mit Jugendlichen, die meist nur über begrenzte technische Möglichkeiten verfügen. Wir suchen nach Möglichkeiten, durch geschickte Aufnahmetechniken und verschiedene -perspektiven mit wenig Aufwand ein möglichst spannendes Bild zu erzeugen. Welches Bild soll eingefangen werden? Je detaillierter die vorherige Planung ist, desto weniger Aufwand benötigen die Aufnahmen – sowohl zeitlich, als auch materiell. weiterlesen »


Anmeldung zum Wettbewerb für junge Vokalensembles auch beim SCV

Johannes Pfeffer, 28.05.2012, Jugendchöre, Nachwuchsarbeit, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Die Anmeldung zum Wettbewerb für junge Vokalensembles am 22.09.2012 in Karlsruhe kann auch an die Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbandes in Stuttgart gesandt werden. Der Wettbewerb ist eine Kooperation des Badischen und des Schwäbischen Chorverbandes. Die Einladung zu diesem Wettbewerb richtet sich an Vokalensembles (4-12 SängerInnen) der populären Stilrichtung wie Jazz, Pop, Gospel etc., die ihren Sitz in Baden- Württemberg haben, ob in freier, (musik-)schulischer, kirchlicher oder vereinsgebundener Trägerschaft oder ungebunden. Der Wettbewerb wird in den zwei Kategorien ausgeschrieben: bis 20 Jahre und 21 bis 27 Jahre.

Weitere Informationen zum Wettbewerb unter: https://www.singen-und-stimme.de/?p=12207


Chorverband und die VHS streben Zusammenarbeit bei Musicalworkshops an

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 11.05.2012, Chorverband Johannes Kepler, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Dieses Jahr stehen drei verschiedene Musicalworkshops im Programm der Jungen VHS. Diese will der Chorverband Johannes Kepler, der Dachverband der 31 Vereine im Altkreis Leonberg, mit einem Gesangsangebot für Kinder und Jugendliche ergänzen. Das gemeinsame Ziel ist, im Jahr 2013 eine komplette Musicalinszenierung auf die Bühne zu bringen.

Wer jetzt schon mal in die Musicalszene reinschnuppern möchte, startet mit einem Musicalworkshop König der Löwen für Kinder von 8 – 12 Jahren am Fr. 25.05.2012, 16.00 – 19.00 Uhr und Sa. 26.05.2012 und So. 27.05., jeweils 10.00 – 13.00 Uhr in der Steinturnhalle Leonberg.

Die nächsten Musicalworkshops im Juni und Juli sind Wicked – Die Hexen von Oz ( 10 – 14 Jahre) und CATS  –  der weltberühmte Musicalerfolg! (13 – 17 Jahre. An den Wochenenden sind fantastische Disney-Märchen erleben! Unter der Leitung der erfahrenen Tänzerin Christina Piccapane werden ungeahnte Talente entdeckt, tolle Tanzchoreografien erlernt, Gesangsstücke (zunächst in Playback) vorgetragen und eine unvergessliche Zeit erlebt. Am Ende des Kurses sollen einige Szenen des Musicals auf der Bühne präsentiert werden.“

Wer also jetzt schon erste Erfahrungen mit Gesang, Tanz und Schauspiel sammelt, ist nächstes Jahr sicherlich mit live gesungenen Liedern dabei. Werft schnell einen Blick ins VHS-Programm und meldet euch an.  Anmeldungen entweder direkt bei der VHS Leonberg oder beim Chorverband Johannes Kepler.  Kurze E-Mail an info@kepler-gau.de. Infos der VHS, Ausschreibung und Anmeldung unter http://www.leonberg.de/Familie-Bildung/Volkshochschule. weiterlesen »


Die Singzwerge suchen Verstärkung

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 11.05.2012, Chorverband Johannes Kepler, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Zirkusprojekt

Die Eltinger Singzwerge sind die Kinderchöre der Chorgemeinschaft Leonberg-Eltingen. Am 22. Juni ist eine Zirkusaufführung geplant. Der Arbeitstitel dafür lautet bislang „Die bunte Manege“. Dabei sollen Zirkuslieder gesungen werden, aber auch Artisten, Clowns, Akrobaten werden auftreten. Für dieses Projekt werden noch Kinder ab drei Jahren bis zu Viertklässlern gesucht. Zudem lädt der Verein Kinder von Klasse 5 an ein, bei einem lustigen und auch ein bisschen gruseligen Musical mitzumachen. Es trägt den Titel „Der besiegte Vampir“. Die Proben dafür finden montags im Eltinger Hof statt.

http://www.chgeltingen.de


Die Tönchen haben lauthals gesungen

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 10.05.2012, Chorverband Johannes Kepler, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Bei seinem Frühlingskonzert der internationalen Volksmusik in der Gäublickhalle hat der LK Gebersheim auch seinem Kinderchor „Die Tönchen“ Gelegenheit zum großen Auftritt gegeben. Auch die anderen Chöre, wie die Swinging Notes, der Chor 2000, der Männerchor und der Generationenchor standen auf der Bühne und haben ihre musikalische Vielfalt bewiesen. Fünf- bis 80-Jährige haben beim Generationenchor gemeinsam etwa den Musicalsong „Ich wollte nie erwachsen sein“ von Rolf Zuckowski gesungen und wurden dabei von Frank Ramsayer am Klavier begleitet. Geleitet wurden die Chöre von Christine Schultheiß, der ehemaligen Präsidentin des CV Kepler, und den Dirigenten Frank Ramsayer und Jochen Schmidt. Am Sonntag, 22. Juli, präsentiert der LK Gebersheim mit seinem Jugendchor das Musical „Ein Fest für König Gugubo“.

Der Generationenchor beim Frühlingskonzert mit internationaler Volksmusik


Zeigen Sie Emotion mit Ihrem Chorvideo

Johannes Pfeffer, 1.05.2012, Chöre 50+, Chorpraxis, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit, sonstige Chöre, 13 Kommentare

Update: Die Kommentare sind nun freigeschaltet. Die Abstimmung findet ab 05.08.12 auf dieser Seite statt. http://www.s-chorjugend.de/2012-05-01/chorvideowettbewerb.html

Chorgesang – das ist Emotion und Freude. Chorwerbung soll neue Mitglieder mit dieser Freude anstecken. Diese Emotion lässt sich schwer in Worte fassen und bedarf einer lebendigen Form der Präsentation. Mit Videoportalen steht uns dazu eine optimale Möglichkeit zur Verfügung. In der Neuen Chorzeit, September 2011, stellt Christoph Müller-Girod diese vor. Den Artikel gibt es hier zum nachlesen.

Ein gutes Chor-Werbevideo sollte:

  • Freude am Singen zeigen
  • In dem Singen angemessener Ton- und Bildqualität aufgenommen sein
  • Eine Dramaturgie enthalten, also nicht einfach ein zufällig mitgezeichneter Chorbeitrag sein
  • Zum Singen im Chor einladen

Gute Chorvideos sind Botschafter des gemeinsamen Singens im Chor. Daher suchen der Schwäbische Chorverband und die Edition Omega gelungene Werbevideos von Chören im Schwäbischen Chorverband.

Wie nimmt man am Wettbewerb für Chor-Werbevideos teil?

  1. Laden Sie Ihr Chor-Werbevideo ins Internet hoch, beispielsweise bei vimeo.com oder youtube.com. (Teilnahme für Chöre im Schwäbischen Chorverband)
  2. Schreiben Sie unter diesem Beitrag einen Kommentar mit dem Namen Ihres Chores und dem Link zu Ihrem Chorvideo. Einsendeschluss ist der 01. August 2012. Die Kommentare werden später freigeschaltet.
  3. Alle Videos werden dann ab dem 05. August 2012 unter http://www.s-chorjugend.de/2012-05-01/chorvideowettbewerb.html präsentiert. Dann können die Besucher der Seite bis 15. September 2012 über ihren Favouriten abstimmen.
  4. Verbreiten Sie den Link zu der Seite auf der die Videos präsentiert werden und rufen Sie Chorbegeisterte zum Abstimmen für Ihr Chorvideo auf.

Was gibt es zu gewinnen?

Das Video, welches die meisten Stimmen erhält, wird mit seinem Verein exklusiv auf den Internetseiten des Schwäbischen Chorverbandes und der Zeitung SINGEN vorgestellt und auf seine eigene Internetseite verlinkt. Darüber hinaus laden wir zwei Vertreter Ihres Vereines in ein Seminar des Schwäbischen Chorverbandes zur Öffentlichkeitsarbeit ein.


Wettbewerb für Nachwuchsvokalensembles 2012 in Karlsruhe

Johannes Pfeffer, 27.04.2012, Jugendchöre, Nachwuchsarbeit, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Pressefoto c. Wise Guys

Der Badische Chorverband und die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband schreiben gemeinsam den 2. Wettbewerb für junge Vokalensembles aus. Die Einladung zu diesem Wettbewerb richtet sich an Vokalensembles (4-12 SängerInnen) der populären Stilrichtung wie Jazz, Pop, Gospel etc., die ihren Sitz in Baden- Württemberg haben, ob in freier, (musik-)schulischer, kirchlicher oder vereinsgebundener Trägerschaft oder ungebunden. Der Wettbewerb wird in den zwei Kategorien ausgeschrieben: bis 20 Jahre und 21 bis 27 Jahre.

Der Jury gehört neben den Jazz/Pop-Experten der beiden Chorverbänden Prof. Erik Sohn, Vocal-Coach der berühmten A Capella Gruppe Wise Guys, an.

Weitere Informationen, sowie das Anmeldeformular im Flyer (pdf)

Anmeldeschluss ist der 16.07.2012. Update: 17.08.2012

Auf einen Blick:
Wettbewerb für junge Vokalensembles der populären Stilrichtung wie Jazz, Pop, Gospel etc.
22.09.2012, 13-18 Uhr
Kongresszentrum Karlsruhe, Hans-Thoma-Saal


Letzter „Gau“tag des Keplergaus am 10. März 2012

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 16.04.2012, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Es sollte dieses Jahr letztmalig der „Gautag“ sein, der wiederum in einer Kompakt-Veranstaltung mit dem Ehrungsnachmittag zusammengelegt wurde. Letztmalig deshalb, weil der Beschluss der Namensänderung des Keplergaus auf der Tagesordnung stand. Gastgeber dieses Gautags war der 150-jährige Jubilar, die Singgemeinschaft Hemmingen.

 Alle Geschäftsberichte mit statistischen Daten, Rückblicken und dem Kassenbericht wurden den Vereinen in schriftlicher Form rechtzeitig zugesandt. Zu beklagen ist der rückläufige Mitgliederstand der 31 Vereine, der im Erwachsenenbereich in den letzten fünf Jahren um  70 Chorsänger auf 1.370 und im Kinder- und Jugendbereich sogar um 200 Aktive gesunken ist. In den letzten 10 Jahren ist der Mitgliederstand der Chorjugend sogar um mehr als 50 % auf derzeit 393 Aktive gesunken.

Deshalb war der Präsidentin das Seminar „Zukunft schaffen für Vereine“ besonders wichtig, das zwar von vier Vereinen besucht wurde, wobei es genau die Vereine waren, die die Zeichen der Zeit selbst schon lange erkannt haben und zukunftsweisende Arbeit machen. Die Liederkränze Friolzheim, Höfingen, Ditzingen und die Chorvereinigung Weil der Stadt sind Vereine mit sehr aktiver Jugend- und Kooperationsarbeit!

Zur diesjährigen Arbeitstagung im Januar wurde ein umfassendes Strategiepapier AT2012 STRATEGIE zum Erfolg mit Maßnahmen ausgegeben und die Vereine mittels Fragebogen auf Problembereiche angesprochen. Dies gilt es nun mit Leben zu füllen und neue Chorsparten zu gründen und Schulkooperationen einzugehen.

Frustrierend ist allerdings, dass bei allen Ideen, Impulsen und Fortbildungsangeboten sich die Funktionsträger bescheiden zurückhalten bzw. zurückziehen. So konnten wir beim Verbandstag dem Vizepräsidenten Gerd Neininger für 12 engagierte Jahre in dieser Funktion danken und dem Schatzmeister Rainer Venturini für 4 Jahre ehrenamtliches Engagement, aber keine Nachfolger gewinnen. Leider mussten die Positionen wegen beruflicher Veränderungen oder gesundheitlicher Einschränkungen zur Verfügung gestellt werden.

Die Nachfolge der ausgeschiedenen Jugendreferentin Nadja Schwarz blieb schon bei der Jugendvollversammlung am 28.01.2012 unbesetzt. weiterlesen »


Kindergarten Baltringen mit dem Qualitätssiegel „Felix“ ausgezeichnet.

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 15.04.2012, Chorgattung, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Oberschwäbischer Chorverband, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Zum 2. Mal wurde der Kindergarten St. Nikolaus aus Baltringen mit dem Qualitätssiegel „Felix“ ausgezeichnet.
Dieses Zertifikat stellt der Deutsche Chorverband den Kindergärten aus, die musikalische Früherziehung alsSchwerpunkt ihrer pädagogischen Arbeit umsetzen.
Hierbei müssen folgende Kriterien erfüllt werden:
Im Kindergarten wird täglich gesungen.
Im Kindergarten ist die Tonart / Tonhöhe der Lieder an die kindlichen Stimmen angepasst,
und die Liedauswahl vielfältig und altersgemäß.
Im Kindergarten werden Lieder aus anderen Kulturkreisen gesungen.

Diese Kriterien wurden von der Felix-Beauftragten Frau Marianne Braunmiller im Vorfeld getestet.
Im Rahmen eines Oma- Opa – Frühlingsfestes überreichte sie die Urkunde „Felix“, die alle drei Jahre neu beantragt werden muss.
Frau Braunmiller sprach den Erziehern und Erzieherinnen im Kindergarten hohen Respekt und Anerkennung aus und führte aus, wie wichtig Musik und Singen für die Entwicklung der Kinder und für die Sprachkompetenz ist.
Mit Frühlingsliedern und –spielen wurden die Gäste bei diesem Fest von den Kindergartenkindern unterhalten. Auch die Kleinsten der Kinderkrippe waren mit dabei und hatten sichtlich Spaß an ihrem Spiel.


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich