Chorleben - S-Chorverband

Nachwuchsarbeit

Vocals on Air über die Nachwuchsarbeit im Chor

Johannes Pfeffer, 26.06.2014, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Singen und Stimme, 1 Kommentar

Am Donnerstag, 26. Juni und 3. Juli 2014 um 18 Uhr geht Vocals On Air auf die Suche nach Ideen und Konzepten rund um das Thema Nachwuchsarbeit. Welches Konzept ist für die Gründung eines Kinderchores interessant? Was lernt man im „Projektmanagement Chor“?

Jekasi – ein Musikprojekt an Bruchsaler Grundschulen

Die Opernsängerin Sonja Oellermann besucht Bruchsaler Grundschulen. Sie gründete wo ein paar Jahren das Musikprojekt „Jekasi! – Jeder kann singen“. Redakteurin Nena Wagner hat die Opernsängerin für den jungen Kulturkanal bei ihrer Arbeit begleitet.

Neugründung eines Kinderchores und „Musiker ohne Grenzen“

In der heutige Zeit einen Kinderchor zu gründen braucht es ein besonderes musikalisches Konzept. „Ganzheitlich“ ist das Zauberwort. Schulmusikerin Hannah Ewald aus Hamburg geht mit einem ganzheitlichen Konzept neue Weg. Neben ihrem Kinderchor ist sie auch im Verein „Musiker ohne Grenzen“ aktiv. „Musiker ohne Grenzen“ begründet ein weltweites Netzwerk kreativer Musikprojekte, um Menschen einander näher zu bringen und ihnen unabhängig von ihrer Lebenssituation einen Zugang zur Musik zu ermöglichen. Hannah Ewald spricht im Interview mit Moderator Holger Frank Heimsch über ihre aktuellen Projekte.

Projektmanagement Chor – ein Pilotprojekt der Deutschen Chorjugend

„Projektmanagement CHOR“ heißt das Bildungsprogramm für junge Menschen. An vier Wochenenden zwischen Mai 2014 und Februar 2015 werden erfahrene DozentInnen aus ihrer Praxis als Chor- und Kulturmanager, Konzertveranstalter oder Presse- und Öffentlichkeitsarbeiter berichten. Johannes Pfeffer, stellv. Vorsitzender der Chorjugend und Teil der Projektleitung, berichtet über den Auftakt und das weitere Vorgehen.

So war … das Gemeinschaftskonzert vom SWR Vokalensemble und seinem Patenchor „ex-semble“

Ende Mai präsentierten sich das SWR Vokalensemble zusammen mit seinem Patenchor, dem Frauenchor „ex-semble“ aus der Pfalz, in einem gemeinsamen Konzert in der Christuskirche Stuttgart. Das Highlight war die Uraufführung einer Komposition von Gordon Kampe für beide Ensembles.

Neben den aktuellen Chor-News gibt es auch jede Menge Chormusik in der Sendung. Einschalten lohnt sich also am Donnerstag, 26. Juni und 3. Juli 2014 von 18:00 – 19:00 Uhr auf UKW 88,6 (Region Stuttgart) oder im Livestream unter www.vocalsonair.de

Podcast

 


Stimmbildungstag am 27.9.2014 für Jugendliche und Männer im Sängerkreis Mittlerer Neckar – Restplätze

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 12.06.2014, Fortbildungen, Nachwuchsarbeit, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

ohne Stimme keine Stimmung

ohne Stimme keine Stimmung

Im Sängerkreis Mittlerer Neckar findet am Samstag, den 27. September 2014 ein Stimmbildungstag statt. Beginn ist um 9:00 Uhr in Murr in der Gemeindehalle und endet ab 17:00 Uhr mit einem Werkstattkonzert (Eintritt frei) ebenfalls in der Gemeindehalle. Das Seminar für Jugendliche von 12-20 Jahren wir geleitet von Thomas Preiß, das Seminar für Männer von Markus Fock. Das Frauenseminar unter der Leitung von Simone Jakob ist bereits ausgebucht. Die Teilnahmegebühr beträgt 12,- Euro. Ein warmes Mittagessen / Kaffee+Kuchen wird vor Ort vom Gesangverein Murr zum Selbstkostenpreis angeboten. Anmeldungen und weitere Infos zum Stimmbildungstag und zu den Dozenten gibts bei der Geschäftsstelle des SKMN – Frau Stuber , jeanette.stuber@gmx.de. Die Teilnehmerplätze werden nach Eingangsdatum der Anmeldung vergeben.


A cappella now! Chorworkshop in Ochsenhausen

Johannes Pfeffer, 9.06.2014, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Kommentare geschlossen

A cappella now! möchte eine Plattform für junge, engagierte Sänger/-innen, Chorleiter/-innen, und Mentor/-innen sein: zusammen mit den Musikern von five_line in die Musik der modernen Jugendchorszene (Schwerpunkt: Pop/Jazz) mit ihren vielfältigen und interessanten Facetten eintauchen.

Ein Mix aus Arbeitsphasen im Tuttichor und Musizieren in kleineren Vokalformationen ist der Grundgedanke des Workshops. Auch Coachings für schon bestehende Vokalensembles sind möglich.

Gemeinsame Warm Ups, interessante und choreografierte Arrangements für die große Formation, variantenreiches Training von Rhythmus, Intonation, Timing, Bühnenpräsenz und Klang sind weitere inhaltliche Schwerpunkte.

Arrangieren bzw. Umsetzen eigener Arrangements der Kursteilnehmer/-innen, individuelle Stimmbildung plus Workshop Dirigieren sind optionale Angebote.

Internes Abschlusskonzert am Sonntag, 20.07.2014, 15.00 Uhr, Bibliothekssaal Ochsenhausen

Weitere Informationen auf der Seite der Landesakademie


Kinderchor des ULMER SPATZEN CHORs ist Gewinner beim Deutschen Chorwettbewerb

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 27.05.2014, Chorgattung, Chorverband Ulm, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Deutscher Chorwettbewerb ermittelt erste Gewinner

Am Dienstag, dem 27. Mai 2014, teilten der Vorsitzende des Beirats Prof. Jürgen Budday und Projektleiter Helmut Schubach den 46 in der ersten Hälfte des 9. Deutschen Chorwettbewerbs gestarteten Formationen im Großen Saal der Weimarhalle die offiziellen Endergebnisse mit. Dabei ist auch der Kinderchor des ULMER SPATZEN CHORs e.V., der in der Kategorie „F2 Kinderchöre – gleiche Stimmen, bis 13 Jahre“ einen ersten Platz erzielen konnte.

Der Ulmer Spatzen Chor wurde 1958 gegründet und steht seit 1998 unter der Leitung von Hans de Gilde. Zurzeit singen 225 Kinder und Jugendliche in zwei Vorchorgruppen, dem Kinderchor, dem Jugendchor, dem Mädchenchor und Jungen zwischen 10 und 13 Jahren. Zahlreiche Auszeichnungen belegen das hohe Niveau des Chores. Er erzielte u.a. einen 1. Preis beim Baden-Württembergischen Chorwettbewerb „Jugend singt“ 2001 und einen 3. Preis beim 8. Deutschen Chorwettbewerb in Dortmund 2010.

Das Repertoire umfasst alle Stilbereiche. Der Chor ist durch Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen und Auslandsreisen weit über Ulm hinaus bekannt. Dem Kinderchor der Ulmer Spatzen wurden Uraufführungen anvertraut und gewidmet (u.a. von Christian Ridil, Christopher Brandt, Andreas Weil). Sein Leiter Hans de Gilde studierte Kirchenmusik in Utrecht und Sologesang in Zwolle/Niederlande. In der Zeit von 1982 bis 1989 war er als Kapellmeister an der Kathedrale in Utrecht tätig. Von 1993 bis 1996 leitete de Gilde die Maîtrise de l’Opéra Nationale de Lyon/Frankreich.

Der Deutsche Chorwettbewerb findet alle vier Jahre im olympischen Turnus statt. Austragungsorte seit seiner Gründung durch den Deutschen Musikrat 1982 waren bislang Köln, Hannover, Stuttgart, Fulda, Regensburg, Osnabrück, Kiel und Dortmund. Hauptaugenmerk des Wettbewerbes ist zunächst, aus etwa 60.000 Chören mit rund 1,8 Millionen aktiven Mitgliedern die besten Chöre Deutschlands zu prämieren und einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren.
Der Deutsche Chorwettbewerb, ein Projekt des Deutschen Musikrates, umfasst einen Etat von rund einer Million Euro. Die Grundfinanzierung wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zur Verfügung gestellt. Hinzu kommen ergänzende Leistungen der gastgebenden Stadt, des Bundeslandes, der Teilnehmer und der Volksbanken und Raiffeisenbanken als Förderer. Schirmherr des Deutschen Musikrates ist der Bundespräsident.
(Quelle: Deutscher Musikrat)


Bewerbungsphase für den Ehrenamtspreis „Echt gut“ gestartet

Johannes Pfeffer, 22.05.2014, Chöre 50+, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Seit wenigen Tagen läuft die Bewerbungsphase für den Ehrenamtspreis „Echt gut“. Mit diesem Preis zeichnet das Land Baden-Württemberg ehrenamtlich engagierte in sieben Kategorien aus. Diese sind Soziales Leben, Lebendige Gesellschaft, Junge Aktive, Eine Welt im Ländle, Jugend fördern, Mensch und Umwelt, Sport und Kultur. Zusätzlich wird ein Sonderpreis Lebenswerk verliehen.

Für die Kategorie können Projekte, Organisationen und Einzelpersonen vorgeschlagen werden. Demnach können sowohl Vereine, als auch Chöre oder engagierte Sänger, Chorleiter oder Vorstandsmitglieder nominiert werden. Einzige Bedingung ist, dass sie aus Baden-Württemberg sind und sich dort ehrenamtlich engagieren. Zu gewinnen gibt es Geldprämien für die Projekte. Dem ersten Platz winken 4.000 €, dem zweiten 2.000 € und dem dritten 1.000 €. Der Sonderpreis Lebenswerk wird mit 4.000 € geehrt.

Die Bewerbungsphase läuft bis zum 31. Juli. Weitere Informationen, sowie das Bewerbungsformular unter: http://www.echt-gut-bw.de


Arbeitshilfe zum Bundeskinderschutzgesetz für Chöre

Johannes Pfeffer, 19.05.2014, Jugendchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Die Deutsche Chorjugend hat eine Arbeitshilfe für Chöre zum Umgang mit dem Bundeskinderschutzgesetz erarbeitet. Sie bietet eine ersten Einstieg in die Thematik und welche Herausforderungen und Konsequenzen sich aus der Neuordnung für Chöre ergeben. Ergänzt wird die Arbeitshilfe durch Vorlagen für notwendige Dokumente.

Die Arbeitshilfe kann kostenlos über die Internetseite der Deutschen Chorjugend heruntergeladen werden.


SINGEN – Das Mairätsel 2014

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 12.05.2014, Nachwuchsarbeit, Singen und Stimme, Themen, 2 Kommentare

Aus folgenden Silben müssen 18 Wörter zusammengesetzt werden. Das Ergebnis – ein bekannter Komponist und eines seiner Werke – ergibt sich, wenn man die ersten und dritten Buchstaben der gefundenen Begriffe von oben nach unten liest. Der inhaltliche Bezug zum Wonnemonat Mai versteht sich von selbst!

weiterlesen »


Abschlusskonzert Singen-Bündnis beim LK Höfingen

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 8.05.2014, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Eltern-Kind-Musik, gemischte Chöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Das 1. Singen-Bündnis des Liederkranz Höfingen findet seinen Abschluss am 23. Mai. Es ist das zweite große Singen-Bündis im Chorverband Johannes Kepler. Dank der jahrelangen guten kooperativen Zusammenarbeit mit der Grundschule und dem Kindergarten und dem daraus entstandenen El’Chor (Elternchor) konnte nun zusammen mit der Musikschule dieses Musical zustande kommen. 

 


Thementag „Kann man hören lernen?“ am 24. Mai

Johannes Pfeffer, 2.05.2014, Eltern-Kind-Musik, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

An der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover findet am 24. Mai ein Thementag unter dem Titel „Kann man Hören lernen? statt. Ausrichter ist die Fachgruppe Didaktik und Methodik, Elementare Musikpädagogik und Rhythmik. Zahlreiche Fachleute beleuchten die Thema Hörerziehung, Gehörbildung und Hörverstehen aus ihrer Perspektive. So spricht Prof. Dr. med. Eckart Altenmüller spricht über die Hirnphysiologie bei Musikhören, der Musiktheoretiker Prof. Tobias Rokahr über historisch informierte Gehörbildung, M.Sc. Anna Wolf und Prof. Dr. Reinhard Kopiez referieren über die Meßbarkeit von Gehörbildungsleistung. Weitere Referate beschäftigen sich mit Musik und Bewegung und Solmisation. In Diskussionsrunden bietet sich die Möglichkeit über die Referate ins Gespräch zu kommen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist bis 17. Mai möglich.

Zur Programmbeschreibung auf der Internetseite der HMTHM Hannover.


Wege zur Nachwuchsgewinnung – ein Verbandschorleiter gibt Rat

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 18.04.2014, Chorgattung, Chorpraxis, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Ich möchte mit diesen Ausführungen alle Chöre, die Nachwuchsschwierigkeiten haben, motivieren, auch mal ein großes Projekt zu wagen. Nun möchte ich Ihnen kurz einen kleinen Einblick geben, in eine der vielen Möglichkeiten, seine Chorstruktur zu reformieren bzw. neue Mitglieder zu gewinnen:

Wie ja die meisten wissen, hat einer meiner Chöre, der Liederkranz Ditzingen, im Januar 2013 zu einer Informationsveranstaltung ins Rathaus nach Ditzingen eingeladen zum neuen Chorprojekt AIDA, welches im Februar 2014 die Auftaktveranstaltung der Chortage 2014 war und konnte an diesem Abend knapp 40 neue vornehmlich jüngere Interessenten begrüßen. Das Casting für die Solostimmen zog sich dann etwas in die Länge, aber dann konnten doch endlich im Frühjahr 2013 alle Solisten gut besetzt werden und die Arbeit konnte beginnen. Arbeitsgruppen wurden eingeteilt und der Chor wurde gesplittet in einen Choreochor – der etwas mehr Choreographien bewältigen musste – und einen Musicalchor – der alle anderen beherbergte; man hatte ja schließlich 100 Teilnehmer von 14 bis 90 Jahren zusammen auf die Bühne zu bringen. weiterlesen »


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich