Chorleben - S-Chorverband

Jugendchöre

Praxistage für Konzertpädagogik für Musikmentoren

Johannes Pfeffer, 20.11.2015, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Menschen für Musik zu begeistern, ist eine aktuelle Herausforderung. Gemeinsam mit erfahrenen Musikvermittlern und Konzertpädagogen werden Formen und Formate entwickelt und diskutiert, die Chören und Orchestern helfen können ihre Veranstaltungen so aufzubereiten, dass der Mehrwert für die Besucher noch andere Dimensionen als den rein musikalischen Genuss annimmt. Im Vordergrund steht vor allem die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in außerschulischen Lernorten.

Höhepunkt des Seminars ist ein Werkstattkonzert für Kinder, das von den Teilnehmern in Zusammenarbeit mit den Dozenten konzipiert und am Samstagnachmittag durchgeführt wird. Dazu stehen ein Chor und ein professionelles Barockorchester mit Vokal- und Instrumentalwerken von Antonio Vivaldi zur Verfügung.

Termin: Donnerstag, den 02. Juni, 17 Uhr,  bis Samstag, den 04. Juni 2016, 17 Uhr.
Ort: Jugendherberge Tübingen, Hermann-Kurz-Str. 4, 72074 Tübingen
Leitung: Nikolai Ott
Kosten: Seminargebühr:
Jugendliche bis 27 Jahre: 50,00 €, Erwachsene: 100,00 €
Verpflegung: 30,00 €
Übernachtung. 40,00 €
Max. Teilnehmerzahl: 20
Anmeldeschluss: 21. April 2016

Anmeldung über die Internetseite des Schwäbischen Chorverbandes


Bewerbungsendspurt für Musicalprojekt der Landesmusikjugend

Johannes Pfeffer, 16.11.2015, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Am 30. November endet die Bewerbungsfrist für das Musicalprojekt der Landesmusikjugend. Für eine konzertante Aufführung von Andrew Lloyd-Webbers „Joseph and the amazing technicolor dreamcoat” bringt der Verband erstmals Mitglieder aller zehn Amateurmusikverbände in Baden-Württemberg zusammen. Höhepunkt des Projektes ist ein Auftritt beim Landes-Musik-Festival am 9. Juli 2016 in Ettlingen.

Ihr könnt euch bewerben als:

  1. SängerInnen im Chor
  2. InstrumentalistInnen für das Orchester
  3. Rhythmusgruppe / Band als instrumentales Fundament
  4. Solistin / Erzählerin

Mehr zum Projekt gibt es hier


Nach Wie im Himmel kommt: Wie auf Erden

Johannes Pfeffer, 6.11.2015, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kommentare geschlossen

wieauferdenErinnern Sie sich noch an den Chorfilm „Wie im Himmel“? Er war nicht nur ein Erfolg in den Kinos, sondern seine Lieder haben auch in zahlreiche Konzertprogramm der Chöre Einzug gehalten.

Am 3. Dezember kommt nun eine Fortsetzung des Filmes in die deutschen Kinos. Die Geschichte geht ungefähr so: Die Kirche von Ljusåker ist mal wieder leer und Pastor Stig (Niklas Falk) ist verzweifelt. Als in einer kalten schwedischen Winternacht ausgerechnet er Lena (Frida Hallgren) hilft, ihren kleinen Sohn auf die Welt zu bringen, sieht er seine Chance. Stardirigent Daniel Dareus, Lenas große Liebe und Vater ihres Sohnes, hat vor ein paar Monaten den Chor von Ljusåker mit seiner Leidenschaft beflügelt. Nun soll Lena sein Erbe antreten und den Chor unter ihre Fittiche nehmen. Durch ein fantastisches Jubiläumskonzert wäre eine volle Kirche garantiert. Lena lehnt ab – doch als der Kirchenrat Stig absägen will, springt sie für ihn in die Bresche. Ab diesem Moment gibt es kein Halten mehr….

Für Chöre gibt es das besondere Angebot, im Kino vor dem Film zu singen und damit das Kinopublikum mit Live-Musik zu begeistern und zum Singen einzuladen.  Bei der Wahl des Programms sind die Chöre frei. Im Film wird Händels Halleluja als Chorstück  gesungen, hierzu können die Chornoten direkt unter diesem Link kostenfrei bezogen werden: http://www.stretta-music.com/halleluja. Interessenten wenden sich unter hilfe@singen-und-stimme.de an den Schwäbischen Chorverband. In Stuttgart wird der Film im Kino Atelier am Bollwerk und im Cinema laufen. Weitere Städte sind Esslingen, Heilbronn, Pforzheim, Weil der Stadt, Böblingen,  Biberach, Crailsheim, Kempten, Lindau, Ludwigsburg, Reutlingen, Tübingen, Ulm.

In der Vocals on Air Ausgabe am 3.12 verlosen wir Freikarten für den Film.

Mehr Infos gibt es auf der Webseite des Films.


Iptingen musiziert

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 20.10.2015, Chorgattung, Chorverband Enz, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Hervoragende Kulisse

Hervoragende Kulisse

„Iptingen musiziert“  begeisterte auch in diesem Jahr das Publikum in der Kreuzbachhalle

Wer am vergangenen Samstagabend die Kreuzbachhalle in Iptingen betrat, war beeindruckt von vier bühnenhohen Kunstwerken, die plastisch die vier Elemente darstellten. Gaby Baranowsky, die seit Jahren die Bühnendekoration mit viel Kreativität gestaltet, war zu „Feuer-Wasser-Erde-Luft“, dem Motto des Herbstkonzertes „Iptingen musiziert“, etwas ganz besonderes gelungen!
Vor dieser Kulisse eröffneten der Kirchenchor Iptingen und der gastgebende Männerchor des Männergesangverein Iptingen gemeinsam mit „Steppenfeuer“ das Konzert. In einer Auswahl von Melodien und dazu einstimmenden Textbeiträgen zeigte der Kirchenchor Iptingen unter der Leitung von Doris Gille dem Publikum wie oft Texter und Komponisten sich von den vier Elementen inspirieren ließen.
Der Männerchor widmete sich anschließend mit „Herrlicher Baikal“, „Kleine Barke im Wind“ und „Down by the Riverside“ ganz dem Element „Wasser“.
„Girls on fire“, gesungen vom Kinderchor mit dem neuen Namen „Rising Stars“ ließ daraufhin bildlich das Feuer in der gut besuchten Kreuzbachhalle auflodern. Unter der Leitung von John Alexander begeisterten die jungen Sängerinnen und Sänger mit „Roar“ und „Auf uns“, den vor allem beim jungen Publikum bekannten Liedern aus den Charts.
Der Gospelchor Iptingen mit ihrem Dirigenten Sascha Rieger trugen auch in diesem Jahr gekonnt zum facettenreichen Programm bei. „Peace to the world“, „Will the circle be unbroken“ und „Ain´t judgin´no man“ hatten man sich für den ersten Auftritt ausgesucht. weiterlesen »


20 Jahre Martin-Falk-Show

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 20.10.2015, Chorverband Enz, gemischte Chöre, Jugendchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Überraschungen und Sternstunden bei „20 Jahre Martin-Falk-Show“
Vulkania
 Oberriexingen bedankt sich bei langjährigem Chorleiter

Vulkania Oberriexingen

Vulkania mit allen Chorformationen

Gleich ein ganzes Konzert hat die Vulkania kürzlich ihrem Chorleiter Martin Falk zum 20-jährigen Jubiläum der erfolgreichen Zusammenarbeit gewidmet. In einer witzigen Chartshow ließen rund 100 Aktive des Oberriexinger Gesangvereins die vergangenen zwei Jahrzehnte Revue passieren.
Los ging es mit allen Formationen und „Conquest of Paradise“ – der Eroberung des (Vulkania)Paradieses 1995 durch den jungen Musiklehrer. In diesem Jahr hätte sich nicht nur die präsentierte Filmmusik in den Hitlisten, sondern auch Martin Falk gegen seine Mitbewerber durchgesetzt, informierten Sabine Biehler und Axel Hohn in ihrer kurzweiligen Moderation. Seither gibt der Vollblutmusiker den Ton an. Er hat sowohl mit den Kinder- und Jugendchören als auch mit den Erwachsenen zahlreiche Konzerte und Musicals auf die Bühne gebracht. Aus „Tabaluga“ und „Buddy Holly“ gab es denn entsprechende Kostproben zu hören, bevor sich die 15-jährige Selina Biehler mit dem Titanic-Hit von 1998 „My heart will go on“ in die Herzen des Publikums sang.  weiterlesen »


Junge SängerInnen und MusikerInnen für außergewöhnliches Musicalprojekt gesucht

Johannes Pfeffer, 19.10.2015, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Kommentare geschlossen

Landesmusikjugend bringt erstmals junge MusikerInnen und SängerInnen aller Verbände in einem Projektorchester zusammen

Für eine Musicalproduktion bringt die LMJ erstmals junge MusikerInnen und SängerInnen aller Verbände in einem Projektorchester zusammen! Vom Sänger bis zur Posaunistin, vom Hackbrett-Spieler bis zur Akkordeonistin – wir wagen ein musikalisches Experiment, was es so noch nicht gegeben hat.

Das Projekt

Das Musical „Joseph and the amazing technicolor dreamcoat” hat den Komponisten  A. Lloyd-Webber berühmt gemacht. Für seinen Jugendchor hatte Webber das Musical ursprünglich als eine ca. halbstündige Fassung komponiert. Diese will die LMJ am 09. Juli 2016 auf einer Hauptbühne des Landes-Musik-Festivals in Ettlingen zur Aufführung bringen. Die Fassung ist rein konzertant, also ohne Schauspiel und aufwändige Choreographie.

Für dieses Projekt suchen wir junge, engagierte MusikerInnen und SängerInnen zwischen 14 und 27 Jahren, die Lust haben in einem außergewöhnlichen Ensemble zu musizieren. Neben den typischen Blas-, Streich und Zupfinstrumenten freuen wir uns über Bewerbungen außergewöhnlicher Instrumente. Das Notenmaterial wird für die nach Euren Anmeldungen entstehende Besetzung arrangiert! Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Noten zuhause erarbeitet werden und Ihr an allen Proben und Aufführungstagen teilnehmen könnt.

Ihr könnt euch bewerben als:

  1. SängerInnen im Chor
  2. InstrumentalistInnen für das Orchester
  3. Rhythmusgruppe / Band als instrumentales Fundament
  4. Solistin / Erzählerin

Termine

  • Sa 20.02.2016                            Kennlern-Probe (Filderstadt-Bernhausen)
  • Fr. 22.- So. 24.04.2016              1. Probewochenende (Schloss Kapfenburg)
  • Sa 25.06. – So. 26.06.2016         2. Probewochenende (Schullandheim Lichteneck)
  • Fr. 08.07.2016 (abends)             Durchlaufprobe und Sound-Check (Ettlingen)
  • Sa. 09.07.2016                           Aufführung Landes-Musik-Festival (Ettlingen)

Mehr zum Projekt und zur Anmeldung auf der Internetseite der Landesmusikjugend.


Ausschreibung für die Musiklotsen 2016

Johannes Pfeffer, 18.10.2015, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Kommentare geschlossen

In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und dem Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik bietet die Landesmusikjugend musikbegeisterten Schülerinnen und Schülern der Haupt-, Werkreal-, Real- und Gemeinschaftsschulen im Alter von 13 bis 15 Jahren einen 5-tägigen Kompaktkurs an, der den Jugendlichen ermöglicht, verschiedenste Erfahrungen aus dem Bereich der Musik zu sammeln und fachliche Kompetenzen zu entwickeln.

Kursinhalte und Konzeption

Die Schülerinnen und Schüler werden in altersgerechter und praxisorientierter Weise an verschiedene Themen rund um die Musik herangeführt:

  • gemeinsam musizieren, Gruppengefühl erfahren
  • Umgang mit der Stimme/dem Instrument
  • Rhythmusschulung, Gehörbildung
  • musikalische Fähigkeiten erkennen, fördern und stärken
  • Bewegung zu Musik
  • Heranführung an das Dirigieren – Vermittlung erster Grundlagen
  • Körpersprache, Rhetorik, Kommunikation
  • Spiele- und Erlebnispädagogik
  • Musik als Beruf

Der Kurs möchte musikbegeisterten Jugendlichen eine Basis bieten, sich im Bereich der Musik auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln. Durch die Arbeit mit erfahrenen Dozenten bekommen die Jugendlichen die Möglichkeit in verschiedene Bereiche der Musikwelt „hinein zu schnuppern“.
Im Rahmen einer Abschlussfeier erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Urkunde des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport.

Zum Anmeldeformular


Chöre und Orchester bei Vocals On Air

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 15.10.2015, Chorfeste, Chorgattung, Chorpraxis, gemischte Chöre, Jugendchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare geschlossen

VoA_68Einzeln klingen sie wunderbar. Zusammen sind sie ein musikalische Explosion – Chöre und Orchester. In der aktuellen Ausgabe des Radiomagazin „Vocals On Air“ am 15. Oktober stellt Moderator Holger Frank Heimsch zwei Orchester und einen Chor vor, die sowohl alleine als auch gemeinsam musizieren. Zudem gibt es einen Rückblick auf den Eurotreff 2015 in Wolfenbüttel und die chor.com 2015 in Dortmund.

 Konzertreihe mit Amateurchören: Württembergische Philharmonie Reutlingen

Seit 2013 konzertiert die Württembergische Philharmonie Reutlingen im neuen Konzertsaal mit Chören aus der Region. Nicht nur ein Thema des Marketings, sondern auch eine Koordinierung der regionalen Kulturlandschaft. „Das Besondere an der Zusammenarbeit mit Amateurchören ist die Spontanität und eine große Begeisterung.“, wie der Intendant Cornelius Grube zu berichten weiß. In der Sendung spricht er über die Konzertreihe „Reutlingen Vokal“ und aktuelle Projekte.

VoA_68_EckhardtDurch die Praxis lernen: Hochschulchor und Hochschulorchester der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

Sie konzertieren alleine oder gemeinsam: unter der Leitung von Andreas Eckhardt spielen und singen die Studierenden der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg sämtliche Werke der Vokal- und Instrumentalmusik. Dabei ist Andreas Eckhardt die Mischung zwischen der fachlichen Ausbildung im Bereich Chor- und Orchesterleitung genauso wichtig, wie der umfangreiche Einblick und die Auseinandersetzung mit den Werken. Im Gespräch mit Moderator Holger Frank Heimsch spricht Andreas Eckhardt über erfolgreiche Projekte, die Verbindung von Studium und künstlerischer Arbeit in den Ensembles und aktuelle Projekte.

So war die chor.com 2015 in Dortmund

Mehr als 150 Workshops und 30 Konzerte, dazu rund 2.500 FachteilnehmerInnen kann das Team der chor.com 2015 verbuchen. Der Branchentreff in Dortmund war umfangreich denn je. „Es geht uns um Leidenschaft, Qualität und Offenheit in der Chorszene.“ so Moritz Puschke vom Deutschen Chorverband. „Und das ist uns mit dem Konzept der chor.com gelungen.“ Der Beitrag in der Sendung präsentiert einen kurzen Rückblick.

So war … der Eurotreff 2015 in Wolfenbüttel

weiterlesen »


Stipendiatenprogramm für junge Chorleiter

Johannes Pfeffer, 10.10.2015, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Das Europäische Jugendchor Festival Basel (EJCF)  schreibt in diesem Jahr ein Stipendiatenprogramm für junge Chorleiter aus. Es werden maximal 10 Stipendiaten ins Programm aufgenommen. DAs EJCF ist Konzert- und Begegnungsplattform für höchstqualifizierte Kinder- und Jugendchöre. Das Stipendium beinhaltet die unentgeltliche Teilnahme als beobachtender Gast am EJCF 2016 sowie die finanzielle Unterstützung eines Folgeprojektes im eigenen Land.

Weitere Informationen zum Stipendium und dem Bewerbungsverfahren im Flyer (pdf)


Leserbrief an die Zeitung SINGEN

Johannes Pfeffer, 8.10.2015, Chorverband Ludwig Uhland, Jugendchöre, Kommentare geschlossen

Leserbrief in Singen 08/09-2015 Seite 17

Chorwoche oder Kehrwoche?

Zu den Chortagen 2015 des CV Ludwig Uhland, die vom 26. – 28. Juni zusammen mit dem Festival Junger Chöre „Open Sound“ und der Metzinger Musiknacht stattfanden, erhielten wir folgende Zuschrift:
Ich habe mir am Sonntagabend die Frage gestellt, wozu diese Chortage eigentlich gut sein sollen. Im Voraus ging ich davon aus, dass jeder Chor einmal die Gelegenheit haben soll, sich zu präsentieren, zu vergleichen, was andere so machen, doch vor allem ein Ziel zu haben, für das es sich wieder lohnt, regelmäßig die Proben zu besuchen – denn beim Chorverband möchte man ja gerne etwas glänzen. Weiterhin sollen doch Chortage sicherlich auch dafür da sein, dass man sich trifft, austauscht, lernt, ja vielleicht sogar auch mal schaut, wie man es nicht machen sollte. Warum denn nicht???

Ich wurde eines besseren belehrt: anscheinend sind Chortage nur für sogenannte Elitechöre gedacht. Oder wie soll ich es deuten, dass Verantwortliche des Chorverband Ludwig Uhlands sich regelrecht das „Maul“ über verschiedene Chöre zerreißen, nur weil diese anscheinend nicht einem bestimmten Niveau entsprechen? Da kommt auch schon die nächste Frage auf: welches Niveau ist es denn, das man haben muss, um bei Chortagen aufzutreten? Oder anders gefragt, wie muss man denn sein, dass man im Chorverband als vollwertiges Mitglied akzeptiert wird und nicht nur Beiträge bezahlt? Muss man andere Chöre auch in Grund und Boden reden? Oder vielleicht doch einmal nach dem Guten, dem Positiven schauen was der Chor darbietet? Eventuell eine konstruktive Kritik abgeben, doch dann direkt an den entsprechenden Chorleiter oder Chor. weiterlesen »


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich