Chorleben - S-Chorverband

Vorweihnachtlicher Glanz beim Kirchenkonzert des Liederkranzes Eberhardzell

Ein harmonisches und abwechslungsreiches Kirchenkonzert begeisterte am vergangenen Sonntag die vielen Besucher in der Eberhardzeller Pfarrkirche, welche fast bis auf den letzten Platz gefüllt war. Nach der Begrüßung durch den 1.Vorstand Gerd Schürer stimmte das Bläserquintett (Philipp Neumann, Florian Sigg, Manuel Zieher, Matthias Hänle und Markus Brauchle) die Zuhörer durch Variationen der Eurovisionsmelodie feierlich auf dieses Konzert ein.

Nun durften die „ganz Kleinen“ des Kinder- und Jugendchors ihr Können unter Beweis stellen. Selbstsicher und mit strahlenden Kinderaugen besangen sie „Die lustige Weihnacht“.

Mit dem Kanon „Seht, die gute Zeit ist nah“ betraten dann auch die Großen des Kinder- und Jugendchors die Bühne und 50 Kinderstimmen erfüllten, unter der Leitung von Birgit Barth, den Chorraum.

Die Reinheit und Klarheit ihres Gesangs ist nahezu schon ein Markenzeichen des Jugendchors „Le Crescentis“ und diesem Anspruch wurden die jungen Damen mit ihrem Lied „Maria“  absolut gerecht.

Der Junge Chor des Liederkranzes Eberhardzell hat sich in der Zwischenzeit zu einem festen Bestandteil  des vorweihnachtlichen Konzerts etabliert.

Bei dem durch Barclay James Harvest  bekannten Song „ Hymn“  wurde Gänsehaut gezaubert und auch bei den anschließenden Titeln überzeugten die Sängerinnen und Sänger und der Leitung von Dr. Helmut Schönecker durch ihr rhythmisches Gefühl  und die Feinfühligkeit ihrer Stimmen.

Ruhig und getragen einerseits, erwartungsvoll und feierlich andererseits präsentierte sich der Gemischte Chor; der ebenfalls von Birgit Barth geleitet wird. Mächtig  war die Stimmung beim  Lied „Weihnachtsglocken“  während  die Solistin Anneliese Schupp durch ihre klangvolle Sopranstimme bei „Wenn ich ein Glöcklein wär“ die Zuhörer in ihren Bann zog.

Ein gelungene Abwechslung waren die Autritte durch das Bläserqintett, welches dieses Konzert abwechslungsreich und gekonnt gestaltete.

Gerne stimmten die Zuhörer gemeinsam mit allen Akteuren in das abschließende „O du fröhliche“ ein und bedankten sich mit lang anhaltendem Applaus bei allen Mitwirkenden.

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 11. Jan 2011, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich