Chorleben - S-Chorverband

Singen und Stimme

Spiel, Spaß, Spannung und Musik für Kinder

Wolfgang Trefz, 25.07.2023, Chorverband Otto Elben, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

ISpiel, Spaß, Spannung und Musik gab es am 22.6.23. für Kinder der Grundschulklassen Altdorf. 20 Kinder hatten sich zu diesem Event angemeldet und nicht nur sie waren gespannt, was da kommen mag. Die Verantwortlichen hatten als passenden Ort die Area 710 in Holzgerlingen gewählt. Im Vorfeld wurde alles für diesen Nachmittag vorbereitet. Pünktlich um 13 Uhr startete der Aktionstag. Zunächst gab es für alle ein T-Shirt zur Erinnerung. Gleich vorab: alle fanden den Nachmittag gelungen, toll und waren begeistert – auch die Verantwortlichen des COE-. Aber was wollte man an diesem Tag erreichen? Ziel war es, Kinder sollten sich in verschiedenen Bereichen ausprobieren, die alle mit Musik zu tun hatten. Und als Fazit kann man sagen, das ist gelungen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es auch gleich los. Der Chorverband hatte Cajóns -Hohlschlitzrommel ursprünglich aus Kuba- aus Pappe angeschafft, die aber voll bespielbar sind. Diese Cajóns  wurden von einem Teil der Kinder zuerst bemalt und dann bespielt. Dazu war extra ein Schlagzeuger anwesend, der den Kindern ein paar Grundschläge beibrachte. An einer anderen Stelle wurden aus Kronkorken (danke an alle die fleißig getrunken und gesammelt haben), Perlen Draht und Holzstab Rasseln gebaut (am Schluss konnte jedes Kind seine eigene Rassel mitnehmen). Aus Blumentöpfen und Backpapier bastelte man Handtrommeln.

Vor einem „Singe-Bär“ haben die Kinder gesungen und erhielten dafür als Belohnung Gummibärchen. Nein, sie haben nicht „Happy Birthday“ gesungen. Es waren alles Lieder, die sie in der Schule gelernt hatten. So wurden auch Lieder in anderen Sprachen vorgetragen. Unter anderem konnte man französische, englische und spanische Texte hören. Highlight war ein chinesisches Kinderlied in Originalsprache. Teilweise wurden die Liedbeiträge mit einer Choreographie unterlegt (was für eine Kreativität). Im Innenbereich gab es eine Tanzmatte und es wurde auf „Boomwhrackers“ (Klangstäbe) geübt und gespielt. Die Noten auf der Tanzmatte und den Stäben waren alle farbig gekennzeichnet, sodass die Kinder relativ schnell damit spielen konnten.

Für ein Musikquiz (ein Präsidiumsmitglied spielte auf der Tanzmatte eine Anfangsmelodie) wurden Preise ausgelobt, die von einem Buchgutschein bis zum Eis-Gutschein reichten. Am Ende des Nachmittags gab es eine Aufführung für die Eltern. Es wurde das Stück „Bruder Jakob“ als Kanon gesungen und mit den gebastelten Musikinstrumenten begleitet. Die begeisterten Eltern verlangten nach einer Zugabe. „We will rock you“ war der krönende Abschluss eines ereignisreichen, tollen Nachmittags. Zufrieden, glücklich, aber auch müde machten sich Kinder und Präsidiumsmitglieder danach auf den Heimweg.

Fazit: Kinder wollen begeistert sein und sich selbständig entfalten, denn sie lieben Musik. Beste Voraussetzungen für solch eine Veranstaltung.


Höhepunkt im Jubiläumsjahr

Wolfgang Trefz, 25.07.2023, Chorverband Otto Elben, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

125 Jahre Chorverband Otto-Elben

Erfolgreiches „Wochenende der Chöre“

Der Höhepunkt der Festveranstaltungen im Jubiläumsjahr war das Wochenende der Chöre mit insgesamt 28 Chören. Der Auftaktabend war am Freitag mit dem Projektchor des Chorverbandes und dem Ehninger Männer-Doppelquartett in Darmsheim. Den Schlußakkord setzte das Gesprächskonzert zu Chorkomponistinnen in Württemberg, mit dem Vokalensemble „Intermezzo“ in Holzgerlingen – die Kreiszeitung/Böblinger Bote berichtete-. Das tolle Sommerwetter lockte weit über 1000 Besucherinnen und Besucher zu den einzelnen Veranstaltungen. Ziel der Veranstaltung – Mitgliedergewinnung, Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und moderne Präsentation- wurde erreicht. Die Durchführung war nur möglich durch Fördergelder des Bundes (IMPULS). Die Zusammenarbeit mit dem Bundesmusikverband für Chor & Orchester war ausgezeichnet. Durch vorsichtiges Haushalten wurden weniger Fördermittel gebraucht als beantragt. Wir danken allen Mitwirkenden, die wieder einmal, die Bedeutung der Arbeit des Chorverbandes unter Beweis stellten.


3.Oktober Deutschland singt auch wieder im Altkreis Leonberg

Angelika Puritscher, 20.05.2023, Ankündigungen, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Am Tag der Deutschen Einheit treffen sich Menschen unterschiedlicher Generationen und Kulturen zum gemeinsam Musizieren

20.05.2023 – Die Initiative „3. Oktober – Deutschland singt” lädt in diesem Jahr erneut alle Generationen und Kulturen zum offenen Singen und Feiern auf Marktplätzen in allen Städten und Dörfern ein. Ziel ist es, durch das gemeinsame Singen bekannter Lieder ein Zeichen der Dankbarkeit in einer friedlichen Atmosphäre als Hoffnungszeichen für unser Land zu setzen. Ob Chor, Musikkapelle, Schulgruppe oder Einzelsänger*Innen – alle können bei dem „Offenen Singen“ open air und kostenfrei mitmachen. Ab sofort können sich alle Interessierten für dieses besondere deutschlandweite Event anmelden. Mehr Infos unter: www.3oktober.org

Vorgesehen sind wieder Veranstaltungen auf dem Marktplatz in Leonberg und Weil der Stadt. Jetzt Liederhefte bestellen und zum Mitsingevent vorbereiten! Auf diese Weise entwickeln wir bundesweit einen einheitlichen Liederschatz für  viele Gelegenheiten.

Diese Lieder sind im Heft 2023 enthalten:

Die Hoffnung lebt zuerst
Tage wie diese (Die Toten Hosen)
Oh Happy Day
Die Gedanken sind frei
Großer Gott, wir loben dich
Freiheit (Westernhagen)
Hevenu Shalom Alechem
We Shall Overcome
Mensch (Grönemeyer)
Von guten Mächten
Der Mond ist aufgegangen
Medley aus der Deutschen National- und Europahymne


Der CVJK und der COE können als neuer RCV Landkreis BB aufeinander zugehen.

Angelika Puritscher, 26.04.2023, Chorfeste, Chorverband Johannes Kepler, Nachberichte, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Leonberg, 23.04.2023: Es ist einstimmig beschlossene Sache – Der Chorverband Johannes Kepler und der Chorverband Otto-Elben können als neuer RCV Landkreis BB aufeinander zugehen.

Ehrungen für langjährige Sängertätigkeit und besonderes Engagement im Chormanagement

Der diesjährige Chorverbandstag (siehe Rück- und Ausblick: CVJK Chorverbandstag 23.04.2023 mit anschließendem Ehrungstag füllte am Nachmittag die Stadthalle Leonberg bis auf den letzten Platz. Präsidentin Puritscher und Oberbürgermeister Cohn freuten sich, so viele Teilnehmer in der voll besetzten Stadthalle begrüßen zu können. Eröffnet wurde das Fest mit dem passenden Lied „Wir feiern ein Fest mit Freuden“ vom Liederkranz Friolzheim.

Die 21 Kinder der Kita-Nord Leonberg – betreut von Bärbel Feldmeier und Kollegin – brachten die Zuschauer zum Staunen bei so viel Stimmgewalt und Begeisterung der kleinsten „Künstler“. Die insgesamt 30 Crocis und Crocodiles des Kinderchors der  SpVgg Warmbronn sangen mit viel Freude unter der Leitung von Stefanie Strobel.

Ehrungen Chorjugend und Anerkennungspreis für gute Jugendarbeit

Florentine Bergner und Magdalena Kleinschmidt konnten anschließend für 10-jähriges Singen eine Urkunde und ein Präsent erhalten. Der Kinderchor der SpVgg Warmbronn erhielt den CVJK-Anerkennungspreis in Gold über 300 Euro für gute Jugendarbeit. Auch der Sängerbund Schwieberdingen konnte für seine Kooperationsarbeit mit dem Projekt-Musicalchor eine Anerkennung von 100 Euro in Empfang nehmen.

weiterlesen »


Chorverbandstag 2023 mit festlicher/fetziger Ehrungsveranstaltung

Angelika Puritscher, 2.04.2023, Ankündigungen, Chorverband Johannes Kepler, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Der Kepler-Chorverband freut sich darauf, erstmals nach zwei Jahren Online-Chorverbands-Tagungen wieder in Präsenz in alter und neuer Verbundenheit zusammen sein zu können.

Sowohl der Ordentliche Chorverbandstag von 11 bis 13 Uhr wird gemeinsam mit dem Chorjugendtag abgehalten, und auch der festliche Ehrungsteil von 14 bis 16 Uhr soll eine wundervolle Begegnung zwischen Jung und Alt werden.

Ein attraktives und abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die Ehrungen bieten

  • Kita Nord – Carusos zertifizierter Kindergarten
  • Kinderchor der Singfreunde Warmbronn
    • Ehrungen Chorjugend
  • Tanzeinlage von Patrick Schweiger mit einer rasanten Tanznummer des legendären Michael Jackson
  • Chor  des Liederkranzes Friolzheim
    • Ehrungen langjähriger Chormitglieder
    • Ehrungen für Verdienste im Chormanagement
  • Weitere Überraschungsgäste

Herzliche Einladung an alle Interessierten zum öffentlichen Chorverbandstag 2023 in der Leonberger Stadthalle. Neben Rück- und Ausblicken geht es auch um die strukturellen Veränderungen im Verbandsgebiet. Auf der Liste der zu Ehrenden stehen neben drei Jugendlichen für 10 Jahre Chorsingen auch knapp 30 Chorsänger:innen, die seit 25 – 65 Jahren dem Chorgesang verfallen sind.


SB Merklingen auf Chorleitersuche

Angelika Puritscher, 20.02.2023, Chorverband Johannes Kepler, Singen und Stimme, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Sängerbund Merklingen 1838 e.V.

Gemischter Chor sucht Dirigent*in mit Visionen

Wir sind ein alteingesessener Männerchor, der sich im Jahr 1998 mit Frauenstimmen verstärkt hat. Das Liedgut umfasst Volkslieder, moderne Stücke und auch Klassik, das sowohl vom Männer-, wie auch vom Frauenchor getrennt oder auch vielstimmig im gemischten Chor gesungen und aufgeführt wird.

Wenn Sie sich herausgefordert fühlen, einen alternden Chor voranzubringen und mit neuen Herausforderungen zu konfrontieren, zu verstärken und zu verjüngen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Aktuelle Probenzeiten donnerstags (jedoch auch veränderbar) im vereinseigenen Sängerheim in Merklingen, Bergstraße.

Weitere Informationen über den Chorverein finden Sie unter https://www.saengerbund-merklingen.de/

Vorsitzender Reinhard Kaller
Filsstr. 40, 71263 Weil der Stadt
Tel. 7033 31731, SBMerklingen@web.de

https://www.saengerbund-merklingen.de


85. Geburtstag von OCV-Ehrenchorleiter Josef Straka  

Klaus Haid, 8.02.2023, Nachberichte, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

„Ein frohes Lied zu jeder Stund‘, das macht das Leben schön hält Körper und den Geist gesund, das kann man an ihm seh’n“!

Ja, Herr Straka ist ein leuchtendes Beispiel dafür!

Am 28. Januar feierte der frühere Konrektor der Realschule Laupheim und langjährige Gauchormeister des früheren Oberschwabengaues und heutigen Oberschwäbischen Chorverbandes in Laupheim seinen 85. Geburtstag.

Da die Verbandschorleiterin, Anne-Regina Sieber nachmittags erst noch eine Chorprobe mit dem von Josef Straka gegründeten Verbandsfrauenchor hatte, konnte sie erst gegen Abend Ihre Glückwünsche – auch im Namen des Oberschwäbischen Chorverbandes –  persönlich überbringen. Nach dem Motto „je später der Abend….“ wurde sie von dem Jubilar und seiner Frau herzlich begrüßt und bei einem Gläschen Wein wünschte Frau Sieber Herrn Straka alles Gute, Gesundheit und dass er nie seinen goldenen Humor verlieren möge.

Verbandschorleiterin Anne-Regina Sieber überbrachte die Glückwünsche des OCV

Josef Straka, der 1962 seine Chorleiterkarriere als Junglehrer beim MGV Langenschemmern startete und 25 Jahre beim Sängerbund CC Laupheim und bis 2014 beim Baltringer Haufen die musikalische Verantwortung als Chorleiter hatte, hat in drei Jahrzehnten als Mitglied im damaligen Gauvorstand den Chorgesang in Oberschwaben entscheidend mitgeprägt. 1970 wurde er 32-jährig als Jugendchorleiter in den Gauvorstand berufen. 1972 übernahm er vom legendären Gauchormeister Franz Frommlet dessen Amt, das er bis 1999 mit großem Engagement und viel Erfolg leitete.

In Anerkennung seiner Verdienste wurde er 1999 bei seinem Ausscheiden zum Ehrenchorleiter ernannt. Wie sehr er dem Oberschwäbischen Chorverband verbunden ist zeigt er durch seine rege Teilnahme an den Beiratssitzungen und natürlich bei der HV des Oberschwäbischen Chorverbandes.

Die Vorstandschaft und der Beirat des OCV wünscht Herrn Straka alles Gute und wir freuen uns schon sehr auf ein Wiedersehen am 18. März bei der HV in Schemmerberg.

 


Schulchor der Grundschule Gebrazhofen hat auf der Insel Mainau gesungen

Klaus Haid, 27.01.2023, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Gemeinsam mit einigen ehemaligen Sängerinnen und Sänger fieberten die Chorkinder dem Ausflug entgegen. Pünktlich um 9 Uhr versammelten sich alle in der Aula der Schule um nochmals alle Lieder gemeinsam zu proben. Dann ging es mit dem Bus in Richtung Meersburg. Unterwegs gab es eine Vesperpause.  In Meersburg angekommen, erklärte Frau Sieber, dass  nicht nur Autos auf die Fähre fahren dürfen sondern auch der Bus. Das war ganz schön aufregend, ob die Fähre das wohl aushalten würde? Hat sie natürlich und alle Kinder durften aussteigen und die Fähre erkunden.  Am Bug im Wind stehend fühlten sie sich wie im Film „Titanic“. Auf der Insel Mainau angekommen begrüßte uns der sehr freundliche Wirt von der Rothaus Seeterrasse.

Mit dem „Lied vom Grundschulchor“ begann das Konzert. Bei  „Zwei Schritt nach Links und zwei Schritt nach Rechts“ wurde das Publikum mit einbezogen und es machte den Leuten sichtlich Spaß mitzusingen. Es folgten die Lieder von der kleinen Clementine und von dem Floh. Bei dem „Lied über mich“ durften wieder die Zuhörer mitsingen. Als Zugabe sangen die Kids noch  „I bin a Dorfkind und darauf bin ich stolz“. Begleitet von einem herzlichen Applaus verließen die Kids die Bühne und alle warteten gespannt auf die angekündigte Schatzsuche.  Geführt durch die Anlage gab es viel zu entdecken.  Besonders die mächtigen Mammutbäume hatten es den Kindern angetan. Bis zu 9 Kinder waren nötig um so einen Baum zu umarmen.  Danach ging es noch ins Schmetterlingshaus und bei manchen Kindern setze sich so ein zarter Falter sogar auf die Hand. Zum Ausklang konnten sich die Kids auf dem wunderschönen, großzügig angelegten Spielplatz austoben.  Dann war es auch schon wieder Zeit für den Heimweg.  Nach dem Abendessen in einer Pizzeria ging gegen 21 Uhr ein langer, ereignisreicher Tag zu Ende. Frau Sieber gratulierte den Kids zu ihrem gelungenen Chor-Auftritt und bedankte sich bei dem Pianist, Norbert Schuh, der den Chor großartig am Piano begleitet hat. Sie betonte, dass dieser Ausflug nur dank der Bundesmittel aus dem Förderprogramm „Aufholen nach Corona“  das die DCJ für dieses Projekt bewilligt hat stattfinden konnte.


Noel | CHORMÄLEON Adventskalender 2022

Wilhelm-Hauff-Chorverband Stuttgart e.V., 22.12.2022, Chorgattung, Chorpraxis, gemischte Chöre, Ideen, Jugendchöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare geschlossen

Zum 4. Advent erzählt Chormäleon sowohl mit ruhigen und emotionalen wie auch kraftvollen Klängen die Weihnachtsgeschichte. Gemeinsam mit unserer Solistin Maria tragen wir die frohe Botschaft der Geburt Jesu in die Welt. Lasst uns gemeinsam auch in der hektischen Vorweihnachtszeit auf die kleinen und großen Wunder dieser Welt besinnen und stimmt euch auf die Weihnachtsfeiertage ein.

Homepage: https://www.chormaeleon.net
Facebook: https://www.facebook.com/chormaeleon
Instagram: https://instagram.com/chormaeleon

Sie möchten die musikalische Arbeit von CHORMÄLEON unterstützen? Schon heute sagen wir Danke für Ihre Spende: https://www.paypal.com/donate?token=T


Engel haben Himmelslieder und der Chor Korntal eine Zelter-Plakette

Angelika Puritscher, 21.12.2022, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Nachberichte, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

„Engel haben Himmelslieder“, so der Titel des Adventskonzertes am 11. Dezember 2022, dem offiziellen Tag der Chöre. Als Überraschung auch für die Chorsänger überreichte Landrat Dietmar Allgaier an diesem Abend dem Chor Korntal die Zelter Plakette der Bundesrepublik Deutschland für über 100-jährige Verdienste um die Chormusik. Diese höchste Auszeichnung hätte schon im Jahr 2020 erfolgen sollen, leider kam die Corona Pandemie dazwischen.

Im letzten Jahr musste der Chor  auch das Adventskonzert kurzfristig wieder absagen. Aber jetzt konnten nach fast dreijähriger Pause der Chor Korntal und Young Voices verstärkt durch den Chor der Freunde des Ferdinand-Porsche-Gymnasiums und den Streichern von Europa Vocale unter Leitung von Till Weibel endlich wieder ein Adventskonzert „Engel haben Himmelslieder“ auf der Bühne singen. Weihnachtslieder aus aller Welt begeisterten die Zuhörer.

Gleichzeitig nutzte die Präsidentin des Kepler-Chorverbandes die Gelegenheit, überfällige Ehrungen nachzuholen. Noch aus dem Jahr 2020 warteten die Urkunden für 40-jähriges Singen auf die Aushändigung an Antje Klenk und Hiltrud Ränsch und für 60 Jahre für Werner Beuttler. Für 25 Jahre konnte Birgit Ruff als Sängerin und aktuelle Schatzmeisterin geehrt werden.

Wenn das alles kein Grund ist, die Engel ihre Himmelslieder mehrstimmig und in verschiedenen Chorbesetzungen singen zu lassen. Begleitet von einem kleinen Streicherensemble und einfühlsam am Klavier begleitet und von Till Weibel als neuer Chorleiter des Chöre Korntal dirigiert.

Chor Korntal e.V. – Stammchor & Young Voices Korntal (chor-korntal.de)

 

 


©2022 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich