Chorleben - S-Chorverband

Männerchöre

Choralverkehr reloaded – Konzert am 27. September

Johannes Pfeffer, 23.08.2014, Männerchöre, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare geschlossen

Choralverkehr_Flyer_2014_Vorderseite_WEBMit Schwulen ist das so eine Sache. Lauter Diven, die sich in den Vordergrund drängen. Bei der Rosa Note ist das nicht anders. Kaum gibt es eine Solorolle zu vergeben, gehen 25 Hände in die Höhe. Jeder denkt von sich „Ich bin ein Star“ und will mit seinem riesigen Organ die anderen an die Wand singen. Doch heimlich – und das wird niemand zugeben – sind alle nur scharf auf „Tom“. Jeder will mit ihm ein Schäferstündchen und er lacht sich ins Fäustchen. Abschreckend wirkt da höchstens dieser fürchterliche Mundgeruch, der die Nebensitzer „Atemlos“ macht. Die Mischung aus Knoblauch, Zwiebeln und Kippen beleidigt Nase und Stimmbänder. In diesen Momenten verflucht so mancher seine Idee: „Frag die Oma“. Diese gab ihm nämlich, als er einsam und verlassen ganz ohne Freunde in seiner Wohnung vegetierte, den Tipp doch einmal beim schwulen Chor vorbeizuschauen, der am Donnerstag in Stuttgart probt.

In ihrem aktuellen Programm „Choralverkehr“ besingt sich die Rosa Note, Stuttgarts schwuler Chor, quasi selbst. Die 25 Sänger unter der Leitung von Amadeus Hoffmann zeigen auf der Bühne neben schwungvollen Choreografien auch viel Selbstironie. Die Texte sind selbst geschrieben und Pianist Marius Traus begleitet die Lieder aus den Bereichen Pop, Schlager, Musical bis hin zu alten Volksweisen und Klassik. Für Requisite und Licht sorgt Gerd Adelmann. Wird dann alles zusammengefügt, ist auch das neue Programm „Choralverkehr“ wieder Chorkabarett total.

Nächste Kostprobe: 25. September, 20 Uhr, Großer Kursaal Stuttgart Bad Cannstatt. Als Gastchor eingeladen ist „Homophon“ aus Münster/Westfalen mit Ausschnitten aus ihrem Programm „Divendämmerung“.

Flyer zum Konzert von Rosa Note


Gruppenführung im Deutschen Phonomuseum – Baustellenangebot

Johannes Pfeffer, 31.07.2014, Chöre 50+, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Das Deutschen Phonomuseum in St. Georgen lädt die Besucher zu einer Zeitreise in die Welt der Phonographen, Grammophone, Schallplattenspieler und deren Musikgeschichte ein. Derzeit befindet sich eine Straßenbaustelle vor den Toren des Museums. Um Gruppenreisenden diesen Umstand etwas zu erleichtern, bieten wir Ihnen ein spezielles Baustellenangebot:

Preisreduzierte Gruppenführungen:

  • 20,00 € pro Gruppe, max. 30 Personen (anstatt 30,00 €)
  • 10,00 € pro weitere Gruppe bei mehr als 30 Personen (anstatt 20 €)
  • 3,00 € Gruppeneintrittspreis pro Person (anstatt 4,00 €)

Busbegleitung ab Stadteinfahrt zum Museum, weiter zum Busparkplatz und zurück. Selbstverständlich ist ein Museumsbesuch auch ohne Gruppenführung möglich. Ausführliche Informationen finden Sie unter www.deutsches-phono-museum.de. Gerne stehen wir für weitere Auskünfte zur Verfügung und freuen uns auf Ihren Besuch!


TGV Winzerhausen und der Männerchor Ottikon aus der Schweiz – Lieder aus den Bergen

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 30.07.2014, Chorgattung, Männerchöre, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Männerchöre  Ottikon und Winzerhausen

Männerchöre Ottikon und Winzerhausen

Für sein Gemeinschaftskonzert mit dem Männerchor Ottikon aus der schweizer Partnergemeinde Illnau-Effretikon konnte der TGV Winzerhausen ein singfreudiges Publikum begrüßen, welches den Moderator Peter Traa ganz wörtlich nahm, und fast bei jedem Lied mitsang und mitschunkelte. Somit stand der „Almenrausch“ nicht nur als Titel auf dem Programmheft, viel mehr wurde das von den Darbietungen berauschte Publikum ganz und gar von ihm erfasst. Und das, obwohl einige Gäste das Konzert stehend verfolgen mussten. Denn die Bestuhlung reichte bei weitem nicht aus. Passend zum Titel hatte die Dirigentin Christel Pechmann eine Auswahl an Bergliedern ausgesucht, in der sich tratitionelle Titel wie „Das Ave Maria der Berge“, „Pferde zu vieren traben“ oder auch „weit weit weg“ fanden. Als echte Berglied-Experten konnte der schweizer Chor Ottikon, unter der Leitung ihres Dirigenten Kurt Strebel, aufwarten . Mit Liedern wie “ Vieni sulla barchette“ oder „Dorma Bain“ wurde internationaler Flair in der Winzerhäuser Kelter verstreut. Beim gemeinsamen Abschluß beider Chöre erklangen „die Glocken von Isola Bella“ und das auch dem Publikum geläufige „Sierra Madre del Sur“ wurde zum Besten gegeben. Ein runum gelungenes und bestens vorbereitetes Konzert, welches noch einige Stunden beim gemütlichen Ausklang gefeiert wurde, ging leider viel zu schnell vorbei.

Gemeinsame Chorleiterausbildung 2014 – Jetzt bewerben

Johannes Pfeffer, 25.07.2014, Fortbildungen, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Was ist GCA?

Dieses Kürzel steht für „Grundseminar ChorleiterAusbildung“. Schon vor Jahren haben die Kultusverwaltung und die Chorverbände erkannt, dass die musikalische Kompetenz all derer, die mit Kinderstimmen in Schule und Verein umgehen, weiterer Hilfestellungen bedarf. Deshalb richtet sich dieses musikalische Bildungsangebot an Studierende der Pädagogischen Hochschulen, Lehrerinnen und Lehrer der Grund- und Hauptschulen, aber auch an bereits praktizierende und künftige Leiter(innen) von Kinder- und Jugendchören.

An 9 Samstagen zwischen Oktober und Januar werden Grundkompetenzen geschult (Chorleitung, Stimmbildung, Elementartheorie und Literaturkunde). Der Kurs findet jährlich, doch immer an verschiedenen Orten statt.

In diesem Jahr in der Realschule Neckartenzlingen, Auwiesen 4, 72654 Neckartenzlingen an folgenden Terminen: 2014: 18.10.; 25.10.; 15.11.; 22.11.; 29.11.; 13.12.; 2015: 10.01.; 24.01.; 31.01.

Kosten: € 70,00

Die Teilnehmer erhalten eine Urkunde, die einem Befähigungsnachweis gleichkommt.

Dozenten: Dieter Aisenbrey, Alfons Scheirle, Luise Schwartz, Jennifer Bachmann.

Anmeldung über die Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbandes mit dem folgenden Anmeldeformular.

Zur detaillierten Ausschreibung.


Sängerbund Biberach ging neue Wege – Drei Chöre sangen im Schützenkeller

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 22.07.2014, Chorgattung, gemischte Chöre, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der Auftritt des Sängerbundes am Schützenmontag im Schützenkeller unter dem Motto „Althergebrachte Lieder“ gehört seit vielen Jahren zu den traditionellen Veranstaltungen innerhalb des Schützenfestes. Unter der Leitung von Chorleiter Oliver Haux wurden in den vergangenen Jahren auch zunehmend neue Lieder in das Programm aufgenommen. In diesem Jahr ging der Sängerbund neue Wege.

Der Sängerbund und zwei Gastchöre: Der A-Capella Männerchor Bräschdleng und der Boehringer Ingelheim Chor Biberach

Erstmals präsentierten sich im Schützenkeller neben dem Sängerbund zwei Gastchöre: Der A-Capella Männerchor Bräschdleng und der Boehringer Ingelheim Chor Biberach, geleitet ebenfalls von Oliver Haux . Mit insgesamt über achtzig Sängerinnen und Sängern entstand im Schützenkeller ein so noch nicht gehörtes Klangbild. weiterlesen »


Männer erfüllen Zirkuszelt mit Klang

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 4.07.2014, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Beim gemeinsamen Auftritt der vier Chöre wird es in der Ingoldinger Manege eng.

Die Männerchöre aus Haisterkirch, Biberach, Unteressendorf und Steinhausen-Muttensweiler haben die zahlreichen Besucher am Montagabend bei einem launigen Chortreffen bestens unterhalten. Im lngoldinger Zirkuszelt boten die Chöre gefällige und bekannte Lieder, die bestens ankamen. Das Schüler-Moderatorenduo Maria und Stefan hat mit seinen witzigen Ansagen einen großen Teil zum lustigen Abend beigetragen.

Diese Woche herrscht kein normaler Schulalltag in lngoldingen. Die Kinder der Grundschule üben täglich unter Anleitung von extra aus Köln gebuchten Zirkuspädagogen für die Zirkusaufführungen am Freitagnachmittag. Entsprechend gekleidet und geschminkt werden sich die Kinder dann in der Manege als Artisten, Magier, Zauberer, Jongleure oder Clowns dem Zirkuspublikum präsentieren.

Die Idee zum Sängerabend mit vier Chören kam von Klassenlehrerin Kathrin Frick. Als Dirigentin des Männerchors Haisterkirch hat sie guten Kontakt zu anderen Männerchören der Region. „Alle haben spontan zugesagt“, erzählt die Lehrerin. „Mit den heutigen Bewirtungserlösen wollen wir zur Refinanzierung der erheblichen Kosten des Zirkusprojekts beitragen.“ weiterlesen »


Chöre ersingen 1885 Euro für die Wallfahrtskirche

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 4.07.2014, gemischte Chöre, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Sänger und Musiker gestalten in Steinhausen tolles
Benefizkonzert für ihre Kirche

Ein tolles Benefizkonzert haben der Kirchenchor und der Männergesangverein aus Steinhausen-Muttensweiler am Sonntagnachmittag gegeben.

In der „schönsten Dorfkirche der Welt” zeigten sich Sänger und Musiker von ihrer allerbesten Seite und erhielten als Dank reichlich Applaus und 1885 Euro an Spenden. Das Geld kommt der Renovierung der Wallfahrtskirche St. Peter und Paul in Steinhausen zugute.

Am Ende des Konzerts stimmten beide Chöre mit den Besuchern das in Vergessenheit geratene Steinhauser Wallfahrtslied an.

Nach einem einleitenden Orgelstück durch Dekanatskirchenmusiker Matthias Wolf eröffneten die mehr als 40 Sänger des Kirchenchors den musikalischen Reigen mit “Singet ein neues Lied”. Konzentriert folgten die Sänger ihrer Dirigentin Carmen Wiest. Auch bei “Heilig sei dein Name” und “Erfreut euch im Herrn•. Ein erhabenes Klangbild erzeugte der wohlkingende Kirchenchor beim “Vater unser” und “Gegrüßet seist du Marta”. Michael Dunz begleitete die Sänger gefühlvoll am Klavier. Einen musikalischen Leckerbissen präsentierte die junge Flötistin Verena Westhäuser, begleitet von Matthias Wolf. Beim “Schwedischen Concert” für Flöte und Klavier vom Wilhelm Popp brillierten beide Solisten mit viel Klanggefühl und Virtuosität. Mit einer grandiosen Klangfülle ließ der Männerchor den unter die Haut gehenden Choral “Eins mit dem Vater” zu Beginn seines Konzertteils erklingen. Die harmonisch klingenden Lieder “Bereitet den Weg” und “Gestern war die Welt noch dunkel” folgten, präzise und wohlklingend gesungen. Bei mehreren Liedern haben Dirigent Matthias Wolf und Verena Westhäuser den Chor mit Klavier und Flöte begleitet. Bestens harmonierten Helmut Hanickel und Berthold Straub als Solisten beim von Wolf komponierten “Es läutet zum Ave Maria”. weiterlesen »


Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd vom 16. Juli bis 10. August

Johannes Pfeffer, 2.06.2014, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Cantata Tanz, Bild: Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd

Musik als spirituelles Erlebnis – dies ist das Markenzeichen des europaweit ausstrahlenden Festivals Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd, das in diesem Jahr vom 16. Juli bis 10. August zum Thema „Paradies“ im Kontext der Landesgartenschau 2014 stattfindet. Hochkarätige Ensembles und internationale junge Talente treffen auf ein begeistertes wie neugieriges Publikum. In 25 Ensemble-, Chor- und Orgelkonzerten widmen sie sich einem weit gespannten Repertoire von der Alten Musik über klassische Oratorien bis zur zeitgenössischen Musik, vom Kindermusical über einen Stummfilm bis zur experimentellen Tanz-Performance.

Preis der Europäischen Kirchenmusik 2014

Der Thomanerchor Leipzig ist zum Auftakt der 26. Festivalsaison im Heilig-Kreuz-Münster zu Gast (16.7.). Für seine großen Verdienste um die Pflege der geistlichen Musik und für seine über 800 Jahre gewachsene Bedeutung der musikalischen Nachwuchsförderung wird der Knabenchor im Anschluss an das Konzert mit dem Preis der Europäischen Kirchenmusik 2014 geehrt. Während des ökumenischen Eröffnungsgottesdienstes mit Dr. Margot Käßmann und den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben (18.7.) erklingt das Vokalstück „El Roi-Impressionen“ des norddeutschen Komponisten Günter Berger als Uraufführung aus dem 12. Internationalen Kompositionswettbewerb Zeitgenössische Geistliche Musik. Einen weiteren Höhepunkt findet die Eröffnung des Festivals im Auftakt eines dreitägigen Drehorgel-Events, das in Kooperation mit der Landesgartenschau 40 Spielleute aus ganz Deutschland, den Niederlanden, aus Österreich und der Schweiz in Schwäbisch Gmünd versammelt. weiterlesen »


Bewerbungsphase für den Ehrenamtspreis „Echt gut“ gestartet

Johannes Pfeffer, 22.05.2014, Chöre 50+, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Seit wenigen Tagen läuft die Bewerbungsphase für den Ehrenamtspreis „Echt gut“. Mit diesem Preis zeichnet das Land Baden-Württemberg ehrenamtlich engagierte in sieben Kategorien aus. Diese sind Soziales Leben, Lebendige Gesellschaft, Junge Aktive, Eine Welt im Ländle, Jugend fördern, Mensch und Umwelt, Sport und Kultur. Zusätzlich wird ein Sonderpreis Lebenswerk verliehen.

Für die Kategorie können Projekte, Organisationen und Einzelpersonen vorgeschlagen werden. Demnach können sowohl Vereine, als auch Chöre oder engagierte Sänger, Chorleiter oder Vorstandsmitglieder nominiert werden. Einzige Bedingung ist, dass sie aus Baden-Württemberg sind und sich dort ehrenamtlich engagieren. Zu gewinnen gibt es Geldprämien für die Projekte. Dem ersten Platz winken 4.000 €, dem zweiten 2.000 € und dem dritten 1.000 €. Der Sonderpreis Lebenswerk wird mit 4.000 € geehrt.

Die Bewerbungsphase läuft bis zum 31. Juli. Weitere Informationen, sowie das Bewerbungsformular unter: http://www.echt-gut-bw.de


3. Bezirkskirchenkonzert des Sängerbezirk Albstadt

Isabelle Arnold, 21.05.2014, Chorverband Zollernalb, gemischte Chöre, Männerchöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Bereits zum 3. Mal hintereinander veranstaltete der Sängerbezirk Albstadt unter der Gesamtleitung des 1. Vorsitzenden Frank Schemminger ein Kirchenkonzert. Nach Unterdigisheim und Meßstetten entschieden sich die Verantwortlichen diesmal für die Philipp-Matthäus-Hahn-Kirche in Onstmettingen.
Neben dem gastgebenden Chor, der Liederkranz Onstmettingen, hatten die Männerchöre aus Tieringen, Obernheim sowie Lautlingen und deren Junger Chor zu diesem Konzert zugesagt.
Gespannt waren die vielen Zuhörer und Zuhörerinnen in der Kirche auf die Auftritte.
Die Moderation übernahm Monika Bodmer aus Lautlingen.
Unter der Leitung von Elke Kaufmann eröffnete der Sängerbund Tieringen den Reigen. Begleitet am Klavier von Dagmar Matzkat sangen die Männer „Herr, hab Dank“ von Ludwig van Beethoven. Mit „Der Herr ist mein Hirte“ von Julius Abel konnte der Männerchor sein Können zum zweiten Mal unter Beweis stellen.
Mit „Hebe deine Augen auf“ von Felix Mendelssohn Bartholdy und „Credo“ von Wilhelm Heinrichs unterstreichten sie ihren hervorragenden Männergesang.
Lohn für diesen Auftritt war lang anhaltender Applaus.
Anschließend hieß Pfarrer Philippus Maier die Gäste in „seiner“ Kirche willkommen und verlas den Psalm 98.
Andreas Kind bat nun seine Männer und Frauen vor den Altar. weiterlesen »


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich