Chorleben - S-Chorverband

Männerchöre

„Nostalgie pur“ beim Liederkranz Kornwestheim

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 21.04.2013, Chöre 50+, Chorverband Friedrich Schiller, Männerchöre, 1 Kommentar

 Ensemble „Les Favoris“ der PH Ludwigsburg ebenfalls dabei

Den Schatzmeister des Liederkranz dürfte es gefreut haben: Trotz maximaler Bestuhlung platzte der restlos ausverkaufte Martinisaal aus allen Nähten. Die Strategie des Abends war aufgegangen: Hatte man doch unter dem Motto „Nostalgie pur“ dem Publikum gleich zwei Konzerte zum Preis von einem verkauft. Zum Konzert des Liederkranzes kam nämlich noch ein zweites hinzu – nach der Sektpause bot das Männerensemble „Les Favoris“ der PH Ludwigsburg mit seinem professionellen Auftritt ein weiteres eigenständiges Konzert.

Mit „Wochenend’ und Sonnenschein“ – passend zum gefühlten Frühlingsanfang – eröffneten die Sänger unter ihrem umsichtigen Leiter Werner Klein den Abend: Mit der sauberen Intonation, präziser Rhythmik im flotten Tempo und deutlicher Artikulation wurde der Comedian-Harmonists-Evergreen zum stimmungsvollen Auftakt und zugleich Hörvergnügen für mit mitwippenden Zuhörer.

Dass beim Thema Nostalgie auch die herrlichen Filmmelodien als alten UfA-Zeiten nicht fehlen dürfen, bewies der Chor mit einem Medley von Werner Richard Heymann’s berühmten Klassikern wie „Ein Freund, ein guter Freund“, „Es führt kein and’rer Weg zur Seligkeit“, oder „Liebling, mein Herz lässt dich grüßen“. Beim Medley berühmter Gershwin-Melodien zeigte sich der Chor stilistisch wandlungsfähig. Auch die Welt des Singspiels wurde gestreift: Mit den zündenden Melodien aus Ralph Benatzky’s „Im weißen Rössl“ riss der Chor spätestens bei der schunkelnd vorgetragenen Titelmelodie das begeisterte Publikum zu spontanem Beifall hin. weiterlesen »


Fotowettbewerb „Was ist Kultur“

Johannes Pfeffer, 18.04.2013, Chöre 50+, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Am 21. Mai feiern Künstler und Kulturinteressierte bundesweit den UNESCO-Welttag der kulturellen Vielfalt. Von Flensburg bis Lörrach geben sie mit bunten Aktionen der kulturellen Vielfalt ein Gesicht. Wir wollen diese Vielfalt abbilden und schreiben deshalb einen Fotowettbewerb zum Aktionstag am 21. Mai aus. Die kulturelle Vielfalt, die im Fotowettbewerb zum Ausdruck kommt, wollen wir am 21. Mai vorstellen: Dann geben wir die Preisträger bekannt und stellen die originellsten und kreativsten Einreichungen vor. Auf kulturstimmen.de werden außerdem weitere Motive aus dem Wettbewerb als E-Card veröffentlicht.

Aufruf

Der 21. Mai ist der bundesweite Aktionstag zur kulturellen Vielfalt. Was bedeutet Kultur für Sie? Wie leben oder erleben Sie Kultur? Machen Sie mit bei unserem Fotowettbewerb zum Aktionstag. Zeigen Sie, wie vielfältig Kultur ist. Bei Genre und Motiv haben Sie freie Wahl: Gruppenbilder, Porträts, inszenierte Fotografie, Collagen oder Schnappschüsse, Fotos von Kunstwerken oder Kunstbesessenen, in Farbe oder Schwarz/Weiß – lassen Sie sich von der Vielfalt inspirieren.

Sie können sich am Wettbewerb mit bis zu drei Fotos beteiligen. Stimmen Sie außerdem über die Gewinner ab. Die zehn Fotos mit den meisten Stimmen erreichen die Endrunde. Eine Jury des Deutschen Kulturrats prämiert die drei originellsten Bildideen mit.

Preise weiterlesen »


Stimmgesundheit am World Voice Day

Johannes Pfeffer, 16.04.2013, Chöre 50+, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Mit dem heutigen World Voice Day soll auf die Bedeutung einer gesunden Stimme für die Entwicklung des Menschen hingewiesen werden. Mit dem folgenden Artikel möchten wir uns beteiligen.

Um zu zeigen, wie Singen der Gesundheit nutzt, sollten wir uns nochmals kurz überlegen, welche Bereiche im Körper für das Singen vonnöten sind. Im Wesentlichen sind dies drei Bereiche: die Atmung, der Stimmapparat und der Vokaltrakt mit der Gesichtsmuskulatur. Letztendlich ist am Singen jedoch der gesamte Körper unaufhörlich beteiligt. Spüren Sie es am besten nach.

Unsere Stimme ein Kraftakt

Für eine gesunde und klare Stimme ist vorallem die richtige Atmung unerlässlich. Hierbei sind eine Vielzahl von Muskel beteiligt, die teilweise nicht direkt aktiv kontrollierbar sind, wie zum Beispiel die Zwischenrippenmuskulatur. Wesentlicher Bestandteil der kräftigen und gesunden Stimme ist die Tiefatmung. Hierbei wird spürbar das Zwerchfell aktiviert, dessen Bewegung sich auf den gesamten Organtrakt auswirkt.

Chor statt Fitnesstudio

Durch die erhöhte Atem- und Muskelaktivität kommt das Herz-Kreislauf-Sytem in Schwung, der Körper wird besser mit Sauerstoff versorgt, man fühlt sich fitter. Wie Forscher des Instituts für Musikpädagogik an der Universität in Frankfurt herausfanden, erhöht sich der dabei auch die Anzahl der Immunoglobine A, dadurch wird das Immunsystem gestärkt. Diese Wirkung konnte allerdings nur bei aktivem Musizieren nachgewiesen werden, beim passiven Musikgenuß tritt dieser Effekt nicht ein. Auch der Anstieg von Glückshormonen, wie Serotonin, Noradrenalin und auch Oxytocin wurde wissenschaftlich nachgewiesen.

Körper und Geist als untrennbare Einheit weiterlesen »


STIMMEN-Werkstatt 2013 in Lörrach

Johannes Pfeffer, 13.04.2013, Chorpraxis, Fortbildungen, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Das Werkstatt-Programm 2013 bietet wieder eine abwechslungsreiche Palette an Gesangskursen.  Im Jazz, Gospel, Pop und Rock und beim keltischen Lied gibt es Neues zu entdecken. Werkstatt-Kurse zu A-cappella-Gesang, Performance, Bühnenpräsenz und vierstimmigem Chor werden geboten und zum ersten Mal auch ein Kurs über Stimme und Präsentation, bei dem der professionelle Einsatz der eigenen Stimme bei Präsentationen, beim Singen und beim Sprechen gezeigt wird.

Starten wird die STIMMEN-Werkstatt 2013 am Wochenende des 25. und 26. Mai im Burghof. Zur Chorischen Stimmzeit lädt Uli Führe ein mit Folksongs, Jazzkanons und swingenden Liedern zu Texten von Heine, Ringelnatz, Tucholsky und anderen.

Freunde des Jazz und Gospels kommen am 1.und 2. Juni mit Bertrand Grögerauf ihre Kosten, der bekannte Jazzstandards erarbeiten und singen lassen wird.

Im Juli stehen Kreativität, mentales Training, Bühnenpräsenz und A-cappella-Gesang im Focus der STIMMEN-Werkstatt: am 9. und 10. Juli lädt das britische Ensemble Voces8 (STIMMEN-Konzert am 8. Juli in der Stadtkirche Lörrach) in der Alten Feuerwache ein zur Entdeckung von A-cappella-Musik aus allen Epochen und in allen Stilen.

Am 26. Juli führt der US-Künstler Vinx (STIMMEN-Konzert am 25. Juli im Rosenfelspark Lörrach) zurück zu den eigenen Wurzeln der Kreativität und musikalischen Inspiration.

Am 27. Juli schließt sich in der Alten Feuerwache der Workshop mit Budam (STIMMEN-Konzert am 26. Juli im Rosenfelspark Lörrach) an, der seine Philosophie der Performance und seine Herangehensweise des Musikschreibens mit den Kursteilnehmern austauschen wird.

Zur Sommerferienzeit steht das Kursangebot in Chorleitung und chorische Stimmbildung im Waldhof in Freiburg vom 31. Juli bis 10. August an, in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für Musik und Jugend(AMJ). weiterlesen »


„Nostalgie pur“ beim Liederkranz Kornwestheim

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 1.04.2013, Chorverband Friedrich Schiller, Männerchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Männer-Ensemble „les favoris“ der PH Ludwigsburg ebenfalls dabei

Unter dem Motto „Nostalgie pur“ lädt der Liederkranz Kornwestheim am Samstag, 13. April 2013, 19.30 Uhr in den Martinisaal ein. Das Konzertprojekt 2013 unter Mitwirkung des Männerensembles „les favoris“ der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg verspricht ein abwechselungsreiches Programm, bestehend aus Chor- und Solovorträgen, mit „Klassikern“ der Zwanziger- und Dreißiger-Jahre. Die größten Erfolge der „Comedian Harmonists“ sind hierbei genau so vertreten wie die beliebtesten UfA Film- und Operettenmelodien, oder Schlager der damaligen Zeit, welche sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreuen.

Die bekanntesten, von Interpreten wie Marika Rökk, Heinz Rühmann, Willy Fritsch, Lilian Harvey, Marlene Dietrich, Zahrah Leander, Hans Albers und den Comedian Harmonists berühmt gemachten Schlager, wie  „Ein Freund, ein guter Freund“, „Liebling, mein Herz lässt dich grüßen“, „Das gibt’s nur einmal“ „Veronika, der Lenz ist da“, „Mein kleiner grüner Kaktus“, „Wochenend’ und Sonnenschein“ „Capri-Fischer“, „O mia bella Napoli“, „Heimat, deine Sterne“, das „Wolgalied“, Melodien aus dem „Vogelhändler“ und dem „Weißen Rössl“, sowie Welthits von George Gershwin, um nur einige zu nennen, werden an diesem Abend das Publikum erfreuen. Unter der musikalischen Leitung von Chorleiter Werner Klein wird  das Programm in bewährter Weise am Flügel von „Hauspianist“ Harald Sigle und  einer Rhythmusgruppe begleitet. Die Moderation übernimmt Holger Frank Heimsch.

Außerdem dürfen sich die Konzertbesucher noch auf einen besonderen musikalischen Leckerbissen freuen:

Mitgestalter des Programms ist das renommierte Männerensemble „Les Favoris“ der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg unter der Leitung von Andreas Eckhardt, das  im Wintersemester 2009 / 2010  auf Initiative der Musikdozentin Susanne Moldenhauer gegründet wurde und sich ebenfalls diesem Genre verschrieben hat. Die Vorträge der zehn jungen Männer werden auf höchstem Niveau ebenso gekonnt und gepaart mit viel Witz und Humor zum Besten gegeben, wie einzelne solistische Darbietungen der Ensemblemitglieder. weiterlesen »


„Frohsinn“ Ingerkingen erreicht „Traumziele“

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 1.04.2013, gemischte Chöre, Jugendchöre, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, 1 Kommentar

Alle vier Chorgattungen des Gesangvereins sowie der Gastchor erhalten viel Beifall.

Beim Jahreskonzert des Gesangvereins „Frohsinn“ Ingerkingen sind Freunde des Chorgesangs auf ihre Kosten gekommen. Zumal der bei vielen Auftritten eingespannte Männergesangverein Steinhausen-Muttensweiler sich Zeit nahm und als Gastchor die Zuhörer ebenfalls erfreute.

Zum Auftakt hielten sich alle vier Chorgattungen des Gastgebers „Frohsinn“ an den Titel des Lieds „Lasst uns heut zusammen singen“. Danach bekam der Kinderchor „Tonwürmchen“ unter der Leitung von Sabine Moll mit Liedern wie „Hurra, wir fahren heut nach Musika“ oder „Die Hexe Wackelzahn“ viel Applaus.

Unbekümmert und mit einer ansteckenden Fröhlichkeit begeisterten die Kleinsten die Zuhörer, auch beim gemeinsam mit den Jugendlichen gesungenen „Schön ist es auf der Welt zu sein“.

Danach stand der Jugendchor mit „Happy and Free“ allein auf der Bühne, bevor der Junge Chor „Tabularasa“ unter der Leitung von Denise Rembach mit den Stücken wie „Molweni“, „California Dreamin“ und „We are the world“ übernahm. Die Zuhörer forderten eine Zugabe und erhielten sie: „Griechischer Wein“ erklang in einem mitreißenden Acappella- Arrangement von Lorenz Maierhofer mit wechselnden Frauen- und Männerstimmen. weiterlesen »


Trientiner Bergsteigerchor in Amstetten

Johannes Pfeffer, 28.03.2013, Chorverband Ulm, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Im Flusstal der Etsch, umgeben von Bergen, liegt die Stadt Trient in Südtirol. Die hohen Berge und die unberührte Natur, aber auch die Geschichte der Landschaft, prägen die Bewohner der Gegend. Noch in den letzten Kriegstagen erlebte die Stadt einen schweren Bombenangriff der Alliierten. Im Trentino ist die Frontlinie des Ersten Weltkriegs zu einem Friedensweg geworden.

Natur und Geschichte spiegeln sich auch im Liedgut des Trientiner Bergsteigerchors. Davon konnten sich die Besucher des Konzerts in der vollbesetzten Aurainhalle in Amstetten überzeugen.

Das Konzert begann mit Liedvorträgen des quirligen Kinderchors unter der Leitung von Monika Simon. Das „Heidi“ temperamentvoll gesungen, und noch andere Stücke die zu dem jungen Stimmen passten, stimmte die Zuhörer auf die Trientiner ein.

Natürlich durfte das bekannteste Lied nicht fehlen: „La Montanara“. Die kräftigen Stimmen der Südtiroler, dirigiert von Roberto Garniga beschrieben die Stimmung der Landschaft. Da war vom „Mond über unseren Bergen“, „dem roten Schnee“, „dem Hirten Mädchen“ und den Bergen und Tälern in den Liedtexten die Rede. Auch der Wunsch nach ewigem Frieden fand sich in den Liedern. weiterlesen »


Gelungene Winterunterhaltung im Liederkranz Denkendorf

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 10.03.2013, Chorverband Karl-Pfaff, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

„Komm sing ein Lied“ lautete die musikalische Aufforderung beim gemeinsamen Finale der Winterunterhaltung des Denkendorfer Liederkranzes, zu dem sich unter dem Dirigat von Jana Grammlich alle Ensembles des Vereins auf der Festhallenbühne versammelt hatten. Zuvor hatte der Stammchor „Obligato“ unter der Leitung von Gerhard Werz einen bunten Strauß schöner Melodien präsentiert. Dabei trat der Stammchor sowohl gemischt als auch einzeln mit Frauen- und Männerchor auf. Titel wie „Ich hab das Glück bestellt“, ein „Potpourri berühmter Filmmelodien“  oder „Die Rose“ kamen beim Publikum gut an. Erfrischend unbekümmert und fröhlich der Auftritt des Kinderchors „Denkendorfer Klangsternchen“, die unter der Leitung von Jana Grammlich und Lena Mezger drei fetzige Titel zum Besten gaben und dafür begeisterten Applaus erhielten. Der Jugendchor „Fermate“, verstärkt durch einige Sängerinnen der „Stimmgabel“, präsentierte unter der Leitung von Marion Weiß zwei von den Jugendlichen selbst ausgewählte Liedtitel. Außerdem sangen sie gemeinsam mit dem Chor „Stimmgabel“ noch den bekannten Ohrwurm „Der kleine grüne Kaktus“. Für den Auftritt der „Stimmgabel“ hatte Chorleiterin Erika Wagner Titel ganz unterschiedlicher Stilrichtungen ausgesucht. Dabei spannte sich der Bogen von „Top oft the world“ über „Mah-na-mah-na“ und „Hörst Du das Lied der Berge“ bis hin zu „Rock for fun“.
Leila Sulyok begleitete bei den Auftritten von „Obligato“ und „Stimmgabel“ gewohnt souverän und einfühlsam am Flügel.
Den Schlusspunkt setzte schließlich die Theatergruppe des Liederkranzes mit dem schwäbischen Mundartstück „Dam ond Büble“. Die einzelnen Personen des Stückes wurden von den Akteuren großartig dargestellt und die Lachmuskeln der Gäste kräftig strapaziert.


Ein Leben für den Chorgesang

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 1.03.2013, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Im Rahmen der jährlichen Hauptversammlung des Männergesangverein Kressbronn wurden die Sänger Gerhard Amann und Dieter Bradke vom Schwäbischen Chorverband e.V., durch dessen Präsidiumsmitglied Achim Schwörer, für ihr langjähriges Engagement als Chorsänger geehrt.

Helmut Stoppel 1. Vorst. MGV Kressbronn65 J. Sänger, Gebhard Amann40 J. Sänger, Dieter Bradke,OCV-Präsident Achim W. Schwörer

 Gebhard Amann ist seit 1948 Mitglied im Kressbronner Männergesangverein und singt somit 65 Jahre ununterbrochen im zweiten Bass des Männerchores. Neben dem Singen in diesem Chor, war er noch 9 Jahre als Sänger im Kirchenchor Kressbronn und viele Jahre in einem Solo-Quartett tätig.

Sein sängerischer Höhepunkt waren die Auftritte im Begleitchor der Bregenzer Festspiele im Jahr 1990. Im Verein war er in vielen Funktionen engagiert, beginnend als Fähnerich, dann zweiter Vorsitzender und dreißig Jahre als 1.Vorsitzender.

Für diese Lebensleistung wurde Ihm bereits vom Land Baden Württemberg die „goldene Ehrennadel“ des Landes verliehen.

Als zweiter Sänger wurde Dieter Bradke geehrt. Er blickt auf 40 Jahre Sängertätigkeit im Bariton und Bass zurück. Über 30 Jahre war er in der Schweiz in Vereinen von Steckborn und Columbier-Sur Morges als Sänger und Funktionär tätig. Auch Ihm wurde vom Schwäbischen Chorverband der Ehrenbrief ausgehändigt und so sein langjähriger Einsatz für den Chorgesang gewürdigt. Ein Weinpräsent als kleines Dankschön des MGV-Kressbronn überreichte der erste Vorsitzende Helmut Stoppel und wünschte beiden noch viele Jahre im Chor.

Foto: Walter Zettler


Chor-Aktionen zum World Voice Day anmelden

Johannes Pfeffer, 19.02.2013, Chöre 50+, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Am 16. April 2013 ist World Voice Day (Weltstimmtag). Der Tag stellt die menschliche Stimme in allen Facetten in den Mittelpunkt und möchte auf die Bedeutung aufmerksam machen. Chöre als Botschafter des Singens und der Stimme sind aufgerufen sich an diesem Tag zu beteiligen. Möglich ist jede Form der Veranstaltung, ob Konzert, Gespräch, Symposium, Mitsingkonzerte, Vortrag und vieles mehr. Die Organisaton der jeweiligen Veranstaltung obliegt vollständig dem örtlichen Veranstalter. Über die Seite des World Voice Day werden die Veranstaltungen weltweit angekündigt. Chöre, die interessiert sind teilzunehmen melden sich unter der Mailadresse fim@mh-freiburg.de an.

Weitere Informationen zum World Voice Day.


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich