Chorleben - S-Chorverband

Männerchöre

„Frohsinn“ Ingerkingen erreicht „Traumziele“

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 1.04.2013, gemischte Chöre, Jugendchöre, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, 1 Kommentar

Alle vier Chorgattungen des Gesangvereins sowie der Gastchor erhalten viel Beifall.

Beim Jahreskonzert des Gesangvereins „Frohsinn“ Ingerkingen sind Freunde des Chorgesangs auf ihre Kosten gekommen. Zumal der bei vielen Auftritten eingespannte Männergesangverein Steinhausen-Muttensweiler sich Zeit nahm und als Gastchor die Zuhörer ebenfalls erfreute.

Zum Auftakt hielten sich alle vier Chorgattungen des Gastgebers „Frohsinn“ an den Titel des Lieds „Lasst uns heut zusammen singen“. Danach bekam der Kinderchor „Tonwürmchen“ unter der Leitung von Sabine Moll mit Liedern wie „Hurra, wir fahren heut nach Musika“ oder „Die Hexe Wackelzahn“ viel Applaus.

Unbekümmert und mit einer ansteckenden Fröhlichkeit begeisterten die Kleinsten die Zuhörer, auch beim gemeinsam mit den Jugendlichen gesungenen „Schön ist es auf der Welt zu sein“.

Danach stand der Jugendchor mit „Happy and Free“ allein auf der Bühne, bevor der Junge Chor „Tabularasa“ unter der Leitung von Denise Rembach mit den Stücken wie „Molweni“, „California Dreamin“ und „We are the world“ übernahm. Die Zuhörer forderten eine Zugabe und erhielten sie: „Griechischer Wein“ erklang in einem mitreißenden Acappella- Arrangement von Lorenz Maierhofer mit wechselnden Frauen- und Männerstimmen. weiterlesen »


Trientiner Bergsteigerchor in Amstetten

Johannes Pfeffer, 28.03.2013, Chorverband Ulm, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Im Flusstal der Etsch, umgeben von Bergen, liegt die Stadt Trient in Südtirol. Die hohen Berge und die unberührte Natur, aber auch die Geschichte der Landschaft, prägen die Bewohner der Gegend. Noch in den letzten Kriegstagen erlebte die Stadt einen schweren Bombenangriff der Alliierten. Im Trentino ist die Frontlinie des Ersten Weltkriegs zu einem Friedensweg geworden.

Natur und Geschichte spiegeln sich auch im Liedgut des Trientiner Bergsteigerchors. Davon konnten sich die Besucher des Konzerts in der vollbesetzten Aurainhalle in Amstetten überzeugen.

Das Konzert begann mit Liedvorträgen des quirligen Kinderchors unter der Leitung von Monika Simon. Das „Heidi“ temperamentvoll gesungen, und noch andere Stücke die zu dem jungen Stimmen passten, stimmte die Zuhörer auf die Trientiner ein.

Natürlich durfte das bekannteste Lied nicht fehlen: „La Montanara“. Die kräftigen Stimmen der Südtiroler, dirigiert von Roberto Garniga beschrieben die Stimmung der Landschaft. Da war vom „Mond über unseren Bergen“, „dem roten Schnee“, „dem Hirten Mädchen“ und den Bergen und Tälern in den Liedtexten die Rede. Auch der Wunsch nach ewigem Frieden fand sich in den Liedern. weiterlesen »


Gelungene Winterunterhaltung im Liederkranz Denkendorf

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 10.03.2013, Chorverband Karl-Pfaff, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

„Komm sing ein Lied“ lautete die musikalische Aufforderung beim gemeinsamen Finale der Winterunterhaltung des Denkendorfer Liederkranzes, zu dem sich unter dem Dirigat von Jana Grammlich alle Ensembles des Vereins auf der Festhallenbühne versammelt hatten. Zuvor hatte der Stammchor „Obligato“ unter der Leitung von Gerhard Werz einen bunten Strauß schöner Melodien präsentiert. Dabei trat der Stammchor sowohl gemischt als auch einzeln mit Frauen- und Männerchor auf. Titel wie „Ich hab das Glück bestellt“, ein „Potpourri berühmter Filmmelodien“  oder „Die Rose“ kamen beim Publikum gut an. Erfrischend unbekümmert und fröhlich der Auftritt des Kinderchors „Denkendorfer Klangsternchen“, die unter der Leitung von Jana Grammlich und Lena Mezger drei fetzige Titel zum Besten gaben und dafür begeisterten Applaus erhielten. Der Jugendchor „Fermate“, verstärkt durch einige Sängerinnen der „Stimmgabel“, präsentierte unter der Leitung von Marion Weiß zwei von den Jugendlichen selbst ausgewählte Liedtitel. Außerdem sangen sie gemeinsam mit dem Chor „Stimmgabel“ noch den bekannten Ohrwurm „Der kleine grüne Kaktus“. Für den Auftritt der „Stimmgabel“ hatte Chorleiterin Erika Wagner Titel ganz unterschiedlicher Stilrichtungen ausgesucht. Dabei spannte sich der Bogen von „Top oft the world“ über „Mah-na-mah-na“ und „Hörst Du das Lied der Berge“ bis hin zu „Rock for fun“.
Leila Sulyok begleitete bei den Auftritten von „Obligato“ und „Stimmgabel“ gewohnt souverän und einfühlsam am Flügel.
Den Schlusspunkt setzte schließlich die Theatergruppe des Liederkranzes mit dem schwäbischen Mundartstück „Dam ond Büble“. Die einzelnen Personen des Stückes wurden von den Akteuren großartig dargestellt und die Lachmuskeln der Gäste kräftig strapaziert.


Ein Leben für den Chorgesang

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 1.03.2013, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Im Rahmen der jährlichen Hauptversammlung des Männergesangverein Kressbronn wurden die Sänger Gerhard Amann und Dieter Bradke vom Schwäbischen Chorverband e.V., durch dessen Präsidiumsmitglied Achim Schwörer, für ihr langjähriges Engagement als Chorsänger geehrt.

Helmut Stoppel 1. Vorst. MGV Kressbronn65 J. Sänger, Gebhard Amann40 J. Sänger, Dieter Bradke,OCV-Präsident Achim W. Schwörer

 Gebhard Amann ist seit 1948 Mitglied im Kressbronner Männergesangverein und singt somit 65 Jahre ununterbrochen im zweiten Bass des Männerchores. Neben dem Singen in diesem Chor, war er noch 9 Jahre als Sänger im Kirchenchor Kressbronn und viele Jahre in einem Solo-Quartett tätig.

Sein sängerischer Höhepunkt waren die Auftritte im Begleitchor der Bregenzer Festspiele im Jahr 1990. Im Verein war er in vielen Funktionen engagiert, beginnend als Fähnerich, dann zweiter Vorsitzender und dreißig Jahre als 1.Vorsitzender.

Für diese Lebensleistung wurde Ihm bereits vom Land Baden Württemberg die „goldene Ehrennadel“ des Landes verliehen.

Als zweiter Sänger wurde Dieter Bradke geehrt. Er blickt auf 40 Jahre Sängertätigkeit im Bariton und Bass zurück. Über 30 Jahre war er in der Schweiz in Vereinen von Steckborn und Columbier-Sur Morges als Sänger und Funktionär tätig. Auch Ihm wurde vom Schwäbischen Chorverband der Ehrenbrief ausgehändigt und so sein langjähriger Einsatz für den Chorgesang gewürdigt. Ein Weinpräsent als kleines Dankschön des MGV-Kressbronn überreichte der erste Vorsitzende Helmut Stoppel und wünschte beiden noch viele Jahre im Chor.

Foto: Walter Zettler


Chor-Aktionen zum World Voice Day anmelden

Johannes Pfeffer, 19.02.2013, Chöre 50+, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Am 16. April 2013 ist World Voice Day (Weltstimmtag). Der Tag stellt die menschliche Stimme in allen Facetten in den Mittelpunkt und möchte auf die Bedeutung aufmerksam machen. Chöre als Botschafter des Singens und der Stimme sind aufgerufen sich an diesem Tag zu beteiligen. Möglich ist jede Form der Veranstaltung, ob Konzert, Gespräch, Symposium, Mitsingkonzerte, Vortrag und vieles mehr. Die Organisaton der jeweiligen Veranstaltung obliegt vollständig dem örtlichen Veranstalter. Über die Seite des World Voice Day werden die Veranstaltungen weltweit angekündigt. Chöre, die interessiert sind teilzunehmen melden sich unter der Mailadresse fim@mh-freiburg.de an.

Weitere Informationen zum World Voice Day.


Endspurt im Kompositionswettbewerb zur chor.com

Johannes Pfeffer, 12.02.2013, Chöre 50+, Chorfeste, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Der Deutsche Chorverband und Helbling haben zur chor.com 2013 zum zweiten Mal einen Kompositionswettbewerb ausgeschrieben. Anders als beim letzten Mal, ist die Wahl der Chorgattung frei. Einzige Voraussetzung ist, die Kompositionen müssen mit dem Thema „Advent und Weihnachten“ in Verbindung stehen. Die Siegerkompositionen werden vom Helbling Verlag in Noten und CD verlegt. Die Teilnehmer erhalten dafür ein Teilnehmerticket im Wert von 250€. Den ersten drei Plätzen winkt zusätzlich ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 1.000€.

Der Einsendeschluss wurde bis zum 15. März 2013 verlängert.

Die vollständigen Teilnahmebedingungen stehen unter http://www.chor.com/kompositionswettbewerb


Die 9. Chorverbandstage im April stehen unter dem Motto „Chor Musik Impulse“

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 10.02.2013, Chorverband Karl-Pfaff, Fortbildungen, Frauenchöre, gemischte Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Im Chorverband Karl Pfaff wird eine Woche lang gesungen in vielseitiger Form.
Die Begegnungskonzerte bieten den Vereinen die Möglichkeit ihre Chormusik zu präsentieren, die sie wollen, die Kirchenkonzerte sind eher der Kirchenliteratur gewidmet – wobei es auch hier ganz klar nicht nur Bekanntes zu hören gibt. Neu ist der Workshoptag und die 3 Sonderkonzerte. Der Chorverband möchte dieses Jahr auch ein wenig die Tradition verlassen und Projekten, die speziell für diese Woche einstudiert wurden, den Raum geben. Diese Projekte wurden sorgsam ausgesucht – „Der Song vom alten lieben Gott“, ist ein Rockoratorium, welches sich der Diskussion Christ / Antichrist stellt, die „Traumreise“ ist eine Inszenierung von 8 Jungen Chören, die die Vielzahl der möglichen Literatur in ein Märchen bettet und das Wort Kooperation, Begegnung und Präsentation hierbei umsetzen möchte.
Auch die Kooperation unter den Verbänden, die Fortbildung und Begegnung ist das Ziel im Chorverband Karl Pfaff und somit sind die Veranstaltungen nicht nur für Mitglieder zu besuchen. Nicht nur in den eigenen Reihen feiern – auch Kollegen der anderen Chorverbände sind herzlich eingeladen.Hier nun ein Überblick der Verbandschortage im Chorverband Karl Pfaff: weiterlesen »


Glänzend aufgelegte Cäcilia begeistert Publikum

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 10.02.2013, Chorverband Karl-Pfaff, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Wer als Gast beim Jubiläumskonzert „150 Jahre Cäcilia Wernau“ zugegen war, brauchte sein Kommen nicht zu bereuen. Neben der Ausstellung die die Zeitgeschichte der letzten 25 Jahren hervorragend dokumentierte, konnte man sich an den vorgetragen Liedstücken des Stammchores und von Mann o Mann erfreuen. Wilfried Baumann und seinem Team die sich für die Zusammenstellung und Durchführung der Ausstellung mächtig ins Zeug gelegt haben, herzlichsten Dank.
Nach der Ausstellungseröffnung im Foyer der Stadthalle begann der Konzertabend mit der Begrüßung durch den Gruppenvorstand Hermann Klein. Die Cäcilia eröffnete mit „Halleluja sing ein Lied“ das Konzert, das mit Volksliedern, schwäbischen Eigenkompositionen von Andreas Baumann und russischen Volksliedern eine bunte Zusammenstellung des Liedrepertoires der Cäcilia ablieferte.
Das Publikum wurde neben Axel Schambier der den Abend in gewohnt souveräner Art moderierte, vom Rezitator und Schauspieler Michael Stülpnagel gestaltet. Dieser verstand es Anekdoten und Gedichte mit seiner geschulten Stimme so vorzutragen dass das Publikum in seinen Bann gezogen wurde. Ein gezielter Gegenpol zum Gesang und kurzweilige Unterhaltung für das Publikum.
Bürgermeister Armin Elbl begrüßte die anwesenden Gäste mit einem Spruch von Wilhelm Busch: Musik wird oft nicht schön gefunden weil sie stets mit Geräusch verbunden. Dies würde aber bei der Cäcilia nicht zutreffen. Er bedankte sich bei der Cäcilia Wernau für die Vereinsaktivitäten im Dienste der Stadt und überreichte den Gruppensprechern eine Fotocollage. weiterlesen »


Innovationsfonds Kunst in Baden-Württemberg 2013

Johannes Pfeffer, 31.01.2013, Chöre 50+, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit, sonstige Chöre, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg schreibt den Innovationsfonds Kunst 2013 aus. Mit dem Innovationsfonds möchte das Land kreative, genreübergreifende Projekte und neue Formate fördern, die oftmals bei herkömmlichen Fördermitteln wenig Chancen haben.

Der Innovationsfonds ist in drei Projektlinien ausgeschrieben:

  • Innovative Kunstprojekte
  • Projekte mit Schwerpunkt im Bereich der Kulturellen Bildung
  • Projekte mit Schwerpunkt im Bereich der Interkulturellen Kulturarbeit

Bewerbungsfrist für die Projekte ist Sonntag, der 17. März 2013. Bis zu diesem Tag müssen die Projektanträge beim Ministerium eingegangen sein, über die dann eine Fachjury entscheiden wird. Die Ergebnisse werden voraussichtlich Mitte/Ende Mai 2013 bekanntgegeben. Antragsberechtigt sind gemeinnützige Organisationen, die in den Ressortbereich des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst fallen.

Weitere Informationen zum Innovationsfonds auf den Seiten des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.


Singen Sie mit im größten Projektchor der Schwäbischen Alb!

Johannes Pfeffer, 26.01.2013, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Leihen Sie INTERIM Ihre Stimme!

Interim, die Kunstbiennale im Biosphärengebiet Schwäbische Alb, bringt Bildende Kunst, Musik und Theater zusammen. 2013 wird das Alte Lager bei Münsingen ein Ort des Wandels und der Verwandlung. Werden Sie Teil eines großen künstlerischen Projekts gemeinsam mit Künstlern, Literaten, Schauspielern, Tänzern und Musikern.

Werden Sie Mitglied des Biosphärenchors!

Text und Musik, die unser Chor singen wird, werden geschrieben von der Komponistin und Autorin Susanne Hinkelbein. Die Chorleitung wird Bärbel Haarmann-Thiemann übernehmen, eine erfahrene Chorleiterin, die mehrere Chöre auf der Schwäbischen Alb betreut.

Ein erstes Treffen des Projektchors ist am 5. März 2013 um 19 Uhr in der Zehntscheuer Münsingen, Zehntscheuerweg 11 in 72525 Münsingen. Geprobt wird dann dienstags um 19:30 Uhr in der Zehntscheuer Münsingen ab dem 30.04.2013, außer in den Pfingstferien.

Die Aufführung sind dann im Rahmen unseres Festivals INTERIM 2013 – Verwandlungen im Alten Lager:
Aufführungsort ist das Alte Lager bei Münsingen, die Aufführungstermine sind jeweils abends (etwa 19:30 Uhr) an den folgenden Terminen:

  • 21./22./23. Juni 2013
  • 28./29./30. Juni 2013
  • 05./06./07. Juli 2013

Infos zum Biosphärenchor, aber natürlich auch zur Kunstbiennale INTERIM im Allgemeinen, finden Sie auf unserer Internetseite:
http://www.interim-biennale.de/interim_2013_chor.html


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich