Chorleben - S-Chorverband

Männer die besondere Spezies“ – reisten nach Heilbronn

chorfest-heilbronn-09-012.jpg coe-manner4.jpg  coe-manner2.jpg

Auch der Chorverband Otto-Elben wollte beim großen Event „Chorfest Heilbronn“ präsent sein. Nach einigem WIE, WANN und ABER wurde ein „Projektchor Heilbronn“ gegründet. Und so fuhren ca. 40 gestandene Mannsbilder, zusammengewürfelt aus den verschiedensten Männerchören des Chorverbands, unter dem Motto „Männer die besondere Spezies“ nach Heilbronn. Im Reisegebäck befanden sich auch noch einige Mitreisende des speziellen Fanclubs.
An der Glaspyramide der Kreissparkasse Heilbronn wurde die Gruppe herzlich empfangen. Die von der Anreise ausgetrockneten Kehlen konnten mit dem bereitgestellten Getränke wieder benässt werden.
Und so begrüßten „die Spezies“ unter der Leitung von Reante Dannecker die Zuhörer mit dem trationellen Männerchor „Das Morgenrot“. Weiter ging es mit dem Lied „Genieß das Spiel der Welt“ und „Der Hahn von Onkel Giacometo“ dieser über Nacht einfach durch einen jungen Hahn ersetzt wurde. Zwischen den Liedern erheiterten die Männer das Publikum mit Texten von Otto Reuter über die Frauen. Sie sangen von Liebe und Wein „I han di gern“, „Ende gut alles Gut“, „Aus der Traube in die Tonne“ und „Es blinken so lustig die Sterne“.
Gerhard Stähle, Präsident des Chorverbands erläutet dem Publikum die mit bunten Hemden gekleidete, gemischte „Männergruppe“ die sich immer Sonntagsmorgens zum Proben getroffen hatte.
Mit dem Lied „Sonnenaufgang“ verabschiedete sich die Chorgruppe, mit großem Beifall, vom Publkum.

Anschließend mischte „Mann“ sich unter das Volk, man wollte ja schließlich auch hören, was die anderen Chöre darbieten, denn gerade deshalb ist man ja nach Heilbronn gefahren. Ein weitgefächertes Programm wurde geboten, jeder konnte für seinen Geschmack das passende finden und sich von „Neuem“ beeindrucken lassen.Der Tag ging viel zu schnell vorrüber. Gutgelaut und voll Begeisterung und vielen, neuen Eindrücken fuhren wir am Abend wieder nach Hause.
Heilbronn war eine Reise wert und beim nächsten Chorfest wollen alle wieder mit dabei sein.
Ursula Wagner

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 3. Aug 2009, Chorverband Otto Elben, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich