Chorleben - S-Chorverband

Februar 2020

Weihnachtskonzert mit menschlicher Vielfalt und großer Spendenbereitschaft

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 6.02.2020, Chorverband Johannes Kepler, Kommentare schreiben

Die beiden Weihnachtskonzerte mit vier Chören am 13. und 14. Dezember in der Eltinger Michaelskirche wurden zu einem Bekenntnis menschlicher Nähe und großer Spendenbereitschaft.

weiterlesen »


Kepler-Chorverband als Veranstalter eines Weihnachtskonzertes mit menschlicher Vielfalt und großer Spendenbereitschaft

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 4.01.2020, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Kinderchöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare schreiben

Die beiden Weihnachtskonzerte mit vier Chören am 13. und 14. Dezember in der Eltinger Michaelskirche wurden zu einem Bekenntnis menschlicher Nähe und großer Spendenbereitschaft. Noch vor Weihnachten besuchten die Veranstalter und Initiatoren incanto – Pop meets Classic, Alexander Lachner und Andreas Frey, die gleichzeitig Hauptsponsoren für diese beiden Weihnachtskonzerte waren, das Hospiz Leonberg. Zusammen mit der Präsidentin des Chorverbands Johannes Kepler als Veranstalter iSdVR überreichten Sie einen Scheck über jeweils 1.200 Euro an das Hospiz und die Lebenshilfe Leonberg. Bei einer anschließenden gemütlichen Kaffeerunde im Hospiz konnten sich beide Organisationen austauschen und den Veranstaltern einige Informationen zu den Einrichtungen geben. weiterlesen »


Poppige Weihnachten in zwei mal voll besetzter Eltinger Michaelskirche

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 15.12.2019, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Kinderchöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Mit „First Noel“ in deutscher und englischer Sprache eröffnete Tenor Alexander Lachner – Incanto Pop meets Classic – die Weihnachtskonzerte des Chorverbandes unter Beteiligung von vier Chören am vergangenen Wochenende (13. und 14.12.) in der Michaelskirche Eltingen. Die SingArt der StrudelbachChöre Weissach stimmte in das Lied mit ein und füllte die an beiden Tagen voll besetzte Kirche mit weihnachtlichen Klängen. Nach dem gefühlvoll vorgetragenen Russischen Wiegenlied „Bajuschki baju“ und dem schwungvollen „Joy tot he World“ wechselten die Chöre die Altarstufen und der El’Chor des Liederkranzes Höfingen nahm dann das Publikum mit „Halleluja“ im gänsehautfeeling und dem spanischen „Fum, Fum, Fum“ hin zur Frage „Mary did you know?“

weiterlesen »


Quempas-Singen 2019

Matthias Maier, 2.12.2019, Chorverband Ludwig Uhland, Kommentare schreiben

Traditionelles Quempas-Singen am 2. Advent! Auch in diesem Jahr bringen die „Achalmfinken“ und „music and more“ vom Gesangverein Eningen und die Chorgemeinschaft Sankt Wolfgang die Sankt Wolfgangkirche Reutlingen wieder zum Klingen.

Die Chöre eine spannende Mischung aus bekannten und weniger bekannten Adventsliedern unterschiedlicher Epochen und Stile: von der Romantik bis zum Jazz. Der Name Quempas-Singen geht übrigens auf den lateinischen Liedtext „Quem pastores laudavere“, auf deutsch „Den die Hirten lobeten sehre“ zurück. Am bekanntesten wohl in der Version von Michael Praetorius aus dem Jahr 1607. Wann genau das Quempas-Singen zur Tradition wurde, ist nicht bekannt, aber bald wurde das „Quem pastores“ um weitere Lieder erweitert und vielerorts fester Bestandteil der Weihnachtstradition. Im Laufe der Zeit verlagerte es sich vom Weihnachtsmorgen in die Adventszeit. Und auch in Sankt Wolfgang in Reutlingen hat das Quempas-Singen eine lange Tradition. Brigitte Neumann leitet das hiesige Quempas-Singen nun schon seit über 25 Jahren leitet.

Neben den oben genannten Chören komplettieren das  „Ensemble Saitenklang“ und in diesem Jahr zum ersten Mal das Duo Katja Smyka (Klavier) und Gunhild Liebchen (Geige) das vielseitige Programm. Die Begleitung an Orgel und Klavier übernimmt in bewährter Weise Andreas Dorfner.

Wann und Wo?

Beginn des stimmungsvollen Konzertes ist am 8. Dezember 2019 um 17 Uhr in der Sankt Wolfgangkirche Reutlingen. Die ideale Möglichkeit, sich auf die bevorstehende Weihnachtszeit einzustellen oder sich eine kurze Auszeit vom vorweihnachtlichen Stress zu gönnen.

Karten und Eintritt:

Der Eintritt zum Konzert ist wie immer frei, Spenden werden aber gerne entgegengenommen. So können die Chöre den Konzertbesuch auch Menschen ermöglichen, die sich so etwas sonst eventuell nicht leisten könnten.


Singt Halleluja! – Weihnachtsliedersingen mit dem Liederkranz Friolzheim

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 17.12.2017, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Frauenchöre, gemischte Chöre, Kinderchöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare geschlossen

Gemischter Chor und Milchhäusle Kids des LK Friolzheim

Beim klassischen Teil mit dem Gemischten Chor „Ave verum corpus“ von Wolfgang Amadeus Mozart,  „Jubilate“ und bei Anne Schleefs Solo „Panis Angelicus“ wurde es andächtig still in der Kirche. Die Milchhäusle Kids ließen die „Die Sterne am Himmel träumen“ und die Gemeinde nahm die besinnliche Stimmung mit und sang „Vom Himmel hoch ihr Englein kommt“.

International wurde es mit dem Frauenchor Sing´n Swing mit „Ist es weit nach Bethlehem“ gefolgt von dem Gospel „Jamaican Noel“ mit den Solostinnen Rebecca Rexer und Rosanna Schulze. Erst ruhig und besinnlich und später dann stimmgewaltig und einmalig zeigten sie ihr beeindruckendes Können und begeisterten damit alle Zuhörer in der Kirche. Danach beendete der Frauenchor mit „I will follow him“ mit den Solisten Beate Mendes und Julija Aransova-Bekurs den Gospelteil. Der Zwischenapplaus nach den Liedern war mehr als berechtigt! Marina Hartmanns Solo „Have yourself a Merry little Christmas“ zauberte Gänsehaut! Die Milchhäusle Kids ergänzten mit „Alleluja, du bist der Weg“ und die Gemeinde schloss diesen Teil des Konzertes mit „Engel auf den Feldern singen“.

Mit „Flügel eines Engels“, vorgetragen vom Gemischten Chor und den Solisten Mirko und Anne Schleef war wieder Gänsehaut angesagt und die eine oder andere Träne wurde hier bei diesem wunderschönen Chorgesang vergossen! Mit „Feliz Navidad“ wurde es wieder fröhlich und nach dem beschwingten „Heaven is a wonderful place“, dem Schlusslied „Aus den Dörfern, aus den Städten“ sang die Gemeinde „Freuet euch ihr Menschen all“, bevor Pfarrer Fritz den Segen sprach. Der krönende Abschluss bildete das „Weihnachts-Halleluja“.

Frau Brigitte Schoch führte an diesem Abend durch das Programm und hatte wieder passend zu den Liedern und der Stimmung Geschichten und Gedichte mitgebracht, die sie zwischendurch vortrug.

Text und Foto: Kerstin Pietruszka, Schriftführerin Liederkranz Friolzheim


Weihnachtskonzert Liederkranz Hirschau

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 9.01.2012, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Wieder stand der 4. Adventssonntag im Zeichen eines weihnachtlichen Melodienreigens des Liederkranzes Hirschau in der Hirschauer Kirche und viele Gäste folgten der Einladung.

Mit „Macht hoch die Tür“ eröffnete der gemischte Chor das Konzert, dem viele weitere schöne Weihnachtslieder folgten. Auch der Kinderchor hatte großen Anteil am Gelingen. Wenn unser Heiland da ist, Maria sich über ihr Kind freut, dürfen auch die Hirten laut und fröhlich singen und tanzen, was die Zuhörer zu Sonderapplaus motivierte.

Männerchor und Frauenchor wechselten sich im Programm ab und erfreuten mit wunderbaren Weisen wie „Es kam ein Engel Gottes“ oder „In nächtger Stille“. „Ich steh an deiner Krippe hier“ – eine Herausforderung für die Bass-Stimmen, die sehr schnell singen mussten, während Sopran und Tenor es etwas gemächlicher hatten.

Mit dem Kinderchor gemeinsam erklangen die Spirituals „Amen“ und „This little light of mine“, was guten Anklang beim Publikum fand. Weihnachtliche Weisen wie „Engel singen Jubellieder“, „Noel, Noel“ und „Transeamus“ bildeten den Schluß des harmonischen Programms. Mitwirkende waren auch wieder der Musikverein, der Akkordeonclub, die Gruppe Ziehblech und die Bloamberger Alphornbläser. Vorsitzender E. M. Friedrichs bedankte sich bei allen Mitwirkenden und bat um Spenden für den Verein für Mukoviszidose Kranke. Gemütlich konnte der Abend bei Speis und Trank ausklingen. (Patrizia Friedrichs)


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich