Chorleben - S-Chorverband

Stimmungsvoller Auftakt in den Advent

Am Samstag, 26.11.2022 luden die Sängerinnen von Voices of Joy Renningen und ihr Chorleiter Robert Kast in die Evangelische Petruskirche Renningen ein. Gemeinsam mit der a capella Gruppe Pepper&Salt, in der Kast den Bass singt, unterhielten sie die bis auf wenige Plätze voll besetzte Kirche mit stimmungsvollen Weihnachtsliedern aus aller Welt.

Von der Empore aus überraschten die fünf professionellen Sängerinnen und Sänger die Zuhörerinnen und Zuhörer mit „Mach hoch die Tür“ und eröffneten so das Konzert. Im Anschluss traten die knapp 30 Sängerinnen von Voices of Joy Renningen vor den Altar. Ihre erste Vorsitzende, Gabriele Breitling, begrüßte die Anwesenden „Jungen und Alten“ und versprach ihnen nicht zu viel, indem sie versicherte, dass sich die Frauen intensiv auf den Abend vorbereitet hatten. Das Konzert war im Sommer als Projektkonzert ausgeschrieben worden und so konnte der Chor elf neue Sängerinnen gewinnen.

Wie Pepper&Salt sang der Frauenchor zunächst a capella-Stücke, indem er der Christrose mit dem gleichnamigen Stück huldigte, den Heiland auf der Erde willkommen hieß („O Heiland, reiß die Himmel auf“) und die Kirchenglocken imitierte („Carol of the bells“). Anschließend unterhielten die Sängerinnen das Publikum mit „Christmas Lullaby“ und „Go Tell it on the Mountain”, begleitet durch ihren Chorleiter am E-Piano.

Dem Part des Frauenchors folgte das ungefähr einstündige Konzert von Pepper&Salt, das neben einigen bekannten englischsprachigen Stücken auch ein tolles Medley aus amerikanischen Weihnachtsliedern enthielt. Zwischen den Stücken hörten die Zuhörerinnen und Zuhörer ausgewählte Gedichte oder Geschichten, die die Lieder thematisch einleiteten und eine vorweihnachtliche Stimmung erzeugten, die das Publikum aber auch sehr zum Lachen oder Nachdenken brachten. Sogar ein spanisches Weihnachtslied hatten die Künstler aus Stuttgart und Umgebung mit nach Renningen gebracht. Aber was wäre ein Adventskonzert ohne „Oh du fröhliche“? Auch das durfte natürlich nicht fehlen und sorgte für den ersehnten Gänsehautmoment.

Zum Abschluss des Konzerts zeigten Pepper&Salt gemeinsam mit den Voices of Joy Renningen noch ihre schwäbische Seite: Mit „Draußa em Wald“ erklärten sie, dass sie sich zukünftig keine Sommerkleider mehr kaufen würden, da es so kalt sei und ihnen die Hände mangels Handschuhe froren. So kalt war es aber in der Kirche gar nicht, und falls doch eine Zuhörerin oder ein Zuhörer fror, konnte sie oder er sich vor der Kirche noch mit Punsch und Glühwein wärmen und mit salzigen Muffins an Stehtischen vor dem weihnachtlich dekorierten Gemeindehaus stärken.

Schlagwörter:

Jennifer Müller, 30. Nov 2022, Chorverband Johannes Kepler, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentar schreiben,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

©2022 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich