Chorleben - S-Chorverband

Starke Töne – Konzert Junger Chöre

Se ‘Woukels PoppenweilerGoodNews KirchbergSoundsation PleidelsheimJugendchor Kirchberg

Bereits zum zweiten Mal organisierte der Chor „GoodNews“ des Gesangvereins Frohsinn aus Kirchberg ein Konzert junger Chöre. Schon im Kartenvorverkauf zeigte sich eine große Resonanz und am Abend war die Gemeindehalle in Kirchberg ausverkauft. Das kulinarische Angebot bereits vor dem Konzert wurde ebenso wie der Bar-Betrieb im Anschluss an die Veranstaltung rege genutzt. Das stimmungsvolle Ambiente der sehr geschmackvoll geschmückten Halle gab dem gesanglich hohen Niveau der Chöre den richtigen Rahmen.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Thilo Kiebler, der mit gekonnten Worten allen Zuhörer und Chören einen unterhaltsamen Abend wünschte, übernahm Helga Igel die Moderation.
Den Auftakt des eineinhalbstündigen Programms machte der seit Anfang Februar diesen Jahres neu bestehende Jugendchor des Gesangvereins Frohsinn, dessen Mitglieder nicht älter als 15 Jahre sind. „Sing mal wieder“ forderten sie mit ihrem ersten Lied der Acapella Gruppe Wise Guys die Zuschauer auf. „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Dschungelbuch wurde ebenso gekonnt wie „Love ist all around“ bekannt aus dem Film „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ vorgetragen. Im nächsten Song mit Tangorhythmus erzählten sie den Zuhörern was „Herr Löffel und Frau Gabel“ des Nachts so alles in der Schublade treiben. Von einem „Löwenzahn“ der nicht zur Pusteblume werden will, sondern sich lieber von einer Kuh fressen lässt handelte das folgende Stück mit Text von Christine Nöstlinger. Die Musik dazu stammt von Jochen Neuffer, der an diesem Abend die Chöre am Piano begleitete. Mit „Rock for fun“ beendete der Jugendchor sein Debut, welches sie unter der Leitung von Sebastian Auer mit Bravour meisterten.

„Se ‚woukels“ nennt sich der Jugendchor aus Poppenweiler. Ihr Motto des Abends war “ Sommer und der Wilde Westen“. Mit „Summer Dreaming – The Ultimate Bacardi Song“ und „Like ice in the sunshine“ sowie „Jetzt ist Sommer“ von den Wise Guys brachten sie Karibikfeeling in die durch die sommerlichen Temperaturen bereits sehr warme Luft der Gemeindehalle. „No no never“ von Texas Lightning, arrangiert ebenso wie die vorigen Lieder von Dirigent Andreas Rapp, riss die Zuhörer in ihren Bann. „Let the sunshine in“ aus dem bekannten Musical Hair bildete den gelungenen Abschluss des Auftritts von „se `woukels“.

Als dritter Chor des Abends präsentierte sich „Soundsation“, der junge Chor der Eintracht Pleidelsheim, der seit Mai 2005 ebenfalls unter der Leitung von Andreas Rapp steht.
Der Chor zeigte sich rhythmisch stark unter dem Motto „On Broadway“.
Mit „Cabaret“ und dem entsprechenden Outfit begannen sie ihren Auftritt mit einem wahren Musical-Klassiker. Bei „Moonriver“ und „Lullaby of Broadway“ zeigten die Sängerinnen und Sänger unterstützt von der Band und einem Saxophon-Solo des Dirigenten ihr wahres Können.

Als letzter Chor folgte der Gastgeber „GoodNews“, der junge Chor des Gesangvereins Frohsinn, der 2002 gegründet wurde.
Schon von Anfang an hatte sich der Chor zum Ziel gesetzt, alle seine Lieder auswendig zu singen, und auch bei diesem Konzert machte er keine Ausnahme.
In ihren Liedern ging es um die Liebe: Um leidenschaftliche Liebe, unerfüllte Liebe, anbetende Liebe, Verliebtsein, ewige Treue, Abschied. Mit „Saturday Night Fever“ von den Bee Gees aus dem gleichnamigen Film sprang sofort der Funke der Begeisterung auf das Publikum über. Im nächsten Song „True Colors“ von Elton John zeigte der Chor, dass er auch Balladen sehr gefühlvoll und überzeugend darbieten kann. Als Besonderheit boten nur die Frauen des Chors mit „How will I know“ von Whitney Houston eine gekonntes Wechselspiel der Gefühle. Denn woher soll man schon wissen, ob man geliebt wird oder nicht.
Der gesamte Chor präsentierte anschließend von Maroon 5 ein Medley aus „This Love“, „She will be loved“ und „Sunday morning“, bei dem auch die gesamte Band des Abends bestehend aus Jochen Neuffer am Piano, Sebastian Schuster am Bass, Toby Schmid an der Gitarre und Matthias Kurz an den Drums ihr wahres Können preis gaben.
Mit „Give a little bit“ von Supertramp zeigte der GoodNews-Chor auch bei seinem letzten Lied ein anspruchsvolles Niveau und eine exzellente Darbietung, die durch die Soloeinlagen von Dennis König bei diesem Song sowie bei „Night Fever“ und „She will be loved“ dem ganzen noch das Sahnehäubchen aufsetzte.
„Was meinen Sie, haben Männer mehr Angst vorm Älterwerden als Frauen?“ fragte Moderatorin Helga Igel, denn die Beatles haben in dem Song „When I’m sixty four“ wohl die Befürchtung, ihre Frauen könnten sie im Stich lassen. Zu diesem gemeinsamen Abschlusslied vereinten sich alle Akteure des Abends noch zu einem gewaltigen Chor und brachten den Saal zu überschwänglichen Beifallsrufen. Nachdem der erste Vorsitzende Thilo Kiebler im Namen des Gesangvereins Frohsinn sich bei allen Sponsoren des Abends, den mitwirkenden Musikern sowie allen Chören bedankt hatte, gingen alle zum gemütlichen Teil des Abends über. Die Erwartungen des Organisationsteams hatten sich in jeder Hinsicht erfüllt und neue Ideen für das Konzert „Starke Töne“ 2008 werden bereits gesammelt.

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 11. Aug 2007, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich