Chorleben - S-Chorverband

Madrigalchor Vollmer

Was, nach Aussage seines Leiters Carl Burger, als Spleen desselben begann, hat sich für den Madrigalchor Vollmer (MCV) zu einer ausgewachsenen, großen Sache entwickelt. Die Jury des bundesweiten Förderprogramms „IMPULS“ hat den „Madrigalern“ eine Unterstützung für dieses Vorhaben zugesagt. Seit Jahrhunderten haben sich Menschen durch Kunst, vor allem durch Musik, von schweren Schicksalsschlägen berühren und trösten lassen. Der MCV hat sich ein Konzept ausgedacht, das bürgerschaftlich, christlich und integrativ Menschen zusammen bringen soll, getreu dem Motto: „Geteiltes Leid ist halbes Leid und geteilte Freude ist doppelte Freude.“ Am Volkstrauertag, dem 13.11.2022 wird in der Stadtkirche Brackenheim das Mozart Requiem zu hören sein. Währenddessen wird ein extra produzierten Dokumentarfilm präsentiert, mit welchem an die schrecklichen Bilder des Krieges, der Pandemie und der Flüchtlingskatastrophen der letzten Jahre erinnert wird. Christliche, jüdische, ukrainische und muslimische Geflüchtete und Gläubige werden Kerzen für die vielen Gefallenen der Kriege in der Ukraine, im Jemen und in Syrien anzünden und es soll den Verstorbenen der Coronapandemie gedacht werden. Mit Beethovens Chorfantasie, mit Poesie und worten, mit Musik und Gesang soll getröstet und für kommende Herausforderungen gestärkt werden. Damit der Corona-geschwächte Madrigalchor dieses Vorhaben stemmen kann, wurden die Bürger von Brackenheim und Umgebung zu bürgerschaftlichem Engagement und Unterstützung des Chores aufgerufen.
cb/hst

Schlagwörter:

Helene Stauch Zabergäu Sängerbund, 11. Jul 2022, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentar schreiben,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

©2022 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich