Chorleben - S-Chorverband

Außerordentliche Mitgliederversammlung – Weichen für die Zukunft gestellt

Nachdem bereits bei der letzten regulären Wahl nicht alle Vorstandsposten beim Gesangverein besetzt werden konnten, hatten sich der bisherige Vorstand Karl-Heinz Hüttl und sein Stellvertreter Ralph Sautter bereit erklärt, das Amt noch über die Corona-Zeit weiterzuführen. Auch bei der nächsten anstehenden Wahl im Frühjahr 2022 hatten sich keine neuen Kandidaten gefunden; noch einmal erklärte sich die Vorstandschaft bereit, das Amt bis zum Stiftungsfest zu übernehmen, damit die Jubiläen von Frauen- und Kinderchor stattfinden konnten.

Diese Zeit wurde intensiv für die Suche nach einem neuen Vorstand genutzt, verbunden mit einer Überarbeitung der Satzung. Diese sieht unter anderem vor, dass der Verein zukünftig von einem Gremium aus zwei bis sechs gleichberechtigten Vorständen geleitet wird. Unter dieser Prämisse haben sich drei Damen gefunden, die sich bereit erklärt haben – mit Unterstützung der bisherigen Vorstände – die Führung des Vereins zu übernehmen. Um dieses Konstrukt offiziell zu machen, fand am vergangenen Samstag im Narrenstall – man sieht, die Kooperation unter den Eninger Vereinen funktioniert bestens – eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt.

Eröffnet wurde die Versammlung von Vorstand Karl-Heinz Hüttl, der auch noch einmal kurz den Anlass der Veranstaltung erläuterte. Ausschussmitglied Dr. Rainer Ulrich – maßgeblich für die neue Satzung verantwortlich – stellte die neue „Verfassung“ des Vereins vor. Neben der neuen Vorstandskonstellation wird der Ausschuss verschlankt und die Haftung des Vorstandes neu geregelt. Zudem gab es kleine „redaktionelle“ Änderungen, um die Satzung an die aktuelle Rechtsprechung anzupassen. Die letzte Änderung betrifft auch die Gemeinde Eningen; sollte das Vereinsvermögen im Falle einer Vereinsauflösung bisher an den Schwäbischen Chorverband gehen, wird es zukünftig in der Gemeinde bleiben und soll dort der Förderung von Kultur und Kunst, vornehmlich des Chorgesanges – dienen.

Als nächstes stand die Vorstellung der Kandidaten, die sich für ein Vorstandsamt „angemeldet“ hatten, auf dem Programm. Es waren dies Ingrid Mattes, Kira Sautter und Sarah Rieker, allesamt Sängerinnen bei music and more. Des Weiteren hatten sich Karl-Heinz Hüttl und Ralph Sautter zur Wahl gestellt, um den Damen den Start in die Vorstandschaft zu erleichtern. Weder im Vorfeld noch während der Versammlung hatte sich eine Vertreterin des Frauenchores für einen der Vorstandsposten gemeldet; da sich für den Vorstand bisher nur fünf Personen gemeldet haben, er aber aus bis zu sechs Personen bestehen kann, besteht hier bei der nächsten Jahreshauptversammlung noch die Möglichkeit, eine Vertreterin aus dem Frauenchor nachzuwählen.

Nun stand der Beschluss der neuen Satzung an, was einstimmig erfolgte. Da der besseren Lesbarkeit wegen in der Satzung nur der jeweils männliche Begriff für Funktionsträger genutzt wird, kam aus den Reihen von music and more der Antrag, in einer Präambel gezielt zu erwähnen, dass jeweils auch die weibliche Form gemeint ist. Der Antrag wurde ebenfalls einstimmig angenommen.

Um den Weg für die neu zusammengesetzte Vorstandschaft frei zu machen, traten als nächstes Vorstand Karl-Heinz Hüttl und sein Stellvertreter Ralph Sautter von ihren Ämtern zurück und Hüttl übergab die Moderation an Peter Hauf, der noch einmal kurz den aktuellen Stand der Dinge erläuterte und dann an Wahlleiter Dr. Rainer Ulrich übergab.

Jeweils einzeln wurde in offener Wahl, hierfür hatte sich bereits zu Beginn der Versammlung die Mehrheit der anwesenden Mitglieder entschieden, für die einzelnen Kandidaten abgestimmt. Nachdem alle Kandidaten mit jeweils großer Mehrheit gewählt wurden und ihre Wahl angenommen haben, setzt sich der Vorstand des Gesangvereins nun wie folgt zusammen: Karl-Heinz Hüttl, Ingrid Mattes, Sarah Rieker, Kira Sautter und Ralph Sautter. Die Wahl des neu gestalteten Ausschusses erfolgt jeweils zum nächsten turnusmäßigen Wahltermin der jeweiligen Funktionsträger; bis dahin bleiben die bisherigen Funktionsträger in ihren Ämtern. Die Neu- / Wiedergewählten wurden in ihren Ämtern mit lang anhaltendem Applaus begrüßt. Im nächsten Schritt wird nun die neue Satzung ans Vereinsregister zur Eintragung gehen und der neu zusammengesetzte Vorstand wird sich treffen, um abzustimmen, wer zukünftig welche Aufgaben übernehmen wird.

Der letzte Tagesordnungspunkt „Sonstiges und Anträge“ konnte recht schnell abgehandelt werden, Anträge waren keine eingegangen und unter „Sonstiges“ regte Peter Hauf die Sängerinnen und Sänger noch einmal an, ein bisschen Werbung für die Chöre zu machen und damit beginnen wir gleich einmal hier: Treffen Sie doch einmal einen kulturellen Vorsatz fürs neue Jahr: Fangen Sie an zu Singen – Vorbildung ist hierfür nicht nötig; einfach einmal unverbindlich in einer Probe vorbeischauen.

Schlagwörter:
, , ,

Matthias Maier, 15. Dez 2022, Chorverband Ludwig Uhland, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentar schreiben,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

©2022 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich