Chorleben - S-Chorverband

April 2021

Kinderchorlandpreis Baden-Württemberg: Noch bis 25. April bewerben!

Anne_Stamer, 12.04.2021, Ankündigungen, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Kommentare schreiben

Im Rahmen der SingBus-Tour verleihen die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband (SCV), der Badische Chorverband (BCV), der Baden-Württembergische Sängerbund und die Deutsche Chorjugend gemeinsam einen Preis in Höhe von insgesamt 1500 € an einen Kinderchor in Baden-Württemberg für gute Kinderchorarbeit. Zusätzlich fördern die Chorverbände, unterstützt durch das Land Baden-Württemberg, einen weiteren Kinderchor in seiner Entwicklung durch ein Stipendium.

Teilnehmen können alle bestehenden oder sich gerade gründenden Kinderchöre aus Baden-Württemberg, in denen Werte wie Vielfalt, Zusammenhalt und Mündiges Musizieren aus der DCJ-Position Gute Kinderchorarbeit gelebt werden.

Die verlängerte Bewerbungsfrist ist Sonntag, der 25.04.2021.

Es gibt eine digitale Preisverkündung im Netz und eine „analoge“ Preisverleihung. Im Rahmen der „analogen Preisverleihung“ auf der SingBus-Bühne während der SingBus-Tour darf, wenn er möchte, der Preisträgerchor auftreten. Das genaue Wie, Wo, Wann wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Hier geht’s zum Bewerbungsformular.


Göppinger Musikpädagoge Peter Joas mit Gräfin-Sonja-Gedächtnispreis ausgezeichnet

Johannes Pfeffer, 23.12.2013, Eltern-Kind-Musik, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Im Rahmen der Jahresversammlung des Förderkreises der Stiftung »Singen mit Kindern« auf der Bodenseeinsel Mainau erhielt Peter Joas am 12. Dezember 2013 den Gräfin-Sonja-Gedächtnispreis.

Seit 2002 betreut der Musikpädagoge das Netzwerk der Stiftung »Singen mit Kindern« und gestaltet das Internetportal www.singen-mit-kindern.de, das sich dem Ziel widmet, Erwachsene wieder mehr zum Singen mit Kindern anzuregen. Herrn Joas ist es hierbei gelungen, für die Arbeit der Stiftung deutschland-, europa- und teilweise weltweit neue Partner zu finden. Durch seine Arbeit wurden z.B. die 60 Monatslieder der Stiftung und die deutschsprachigen Gedichte des Monats  in den Unterricht von Primarschulen anderer Länder einbezogen und sind dort inzwischen eine wesentliche Grundlage für den Erwerb der deutschen Sprache. Hierfür wurde er nun auf Schloss Mainau vom Förderkreis der Stiftung »Singen mit Kindern« ausgezeichnet.

Verbandschorleiter im Hohenstaufen-Chorverband

Peter Joas verbrachte seine Schulzeit am Kopernikus-Gymnasium in Wasseralfingen. Als exzellenter Flötist konnte er seinen Dienst bei der Bundeswehr im damals bekannten Heeresmusikkorps 9 in Bad Cannstatt leisten und den Blasmusikverband Baden-Württemberg unterstützen. Es folgte ein Mathematikstudium an der Universität Stuttgart und das Schulmusikstudium an der Stuttgarter Musikhochschule. Heute ist Herr Joas Lehrer am Hohenstaufen-Gymnasium in Göppingen. Dort leitet er den Chor, das Orchester und die Big-Band der Schule. Ungewöhnlich vielfältig auch sein weiteres Engagement:  Seit 1991 leitet Joas Chöre des Schwäbischen Chorverbands und ist bis heute Verbandschorleiter im Hohenstaufen-Chorverband. Als Leiter von Jazzensembles erhielt er Preise. Einen sehr guten Ruf genießt er ferner als versierter Bühnenregisseur und Operettendirigent. Seine Aufführungen der „Fledermaus“ oder auch des Musicals „My fair Lady“ fanden viele begeistere Zuhörerinnen und Zuhörer.

Gedächtnispreis erinnert an Sonja Gräfin Bernadotte weiterlesen »


Deutscher Musikrat vergibt erstmals den Deutschen Chordirigentenpreis

Johannes Pfeffer, 14.12.2013, Chöre 50+, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Fortbildungen, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Im Februar vergibt der Deutsche Musikrat in Zusammenarbeit mit dem RIAS Kammerchor den ersten Deutschen Chordirigentenpreis. Die drei Finalisten Tobias Löbner, Manuel Pujol und Cornelius Volke haben sich durch ihre erfolgreiche Teilnahme am DIRIGENTENFORUM-Chor und das Durchlaufen der mit Juryentscheidungen verbundenen Förderstufen für das Finalkonzert qualifiziert. Mit dem RIAS Kammerchor präsentieren sie am 7. Februar 2014 im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumann, Giacinto Scelsi, Heinrich Schütz und Johann Hermann Schein. Der von der Deutschen Orchestervereinigung (DOV) und Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer (VdO) gestiftete Preis wird von einer namhaft besetzten Jury verliehen, in der Jörg Peter Weigle (Vorsitz), Joachim Buhrmann, Michael Gläser, Dr. Wolfram Goertz, Bernhard Heß, Sigvards Klava, Stefan Parkman und Dr. Sabine Vorwerk mitwirken.
Der deutsche Chordirigentenpreis ist Höhepunkt und Abschluss der Förderung junger, talentierter Chordirigenten durch den Deutschen Musikrat. Analog zu der seit über 20 Jahren bestehenden Förderungen junger Orchesterdirigenten entstand 2008 mit dem DIRIGENTENFORUM-Chor auch für den Nachwuchs im Chorbereich eine Plattform zur künstlerischen Weiterentwicklung. Mit der Auslobung des Deutschen Chordirigentenpreises rundet das DIRIGENTENFORUM seine nachhaltig konzipierte Förderung ab und realisiert den ersten Wettbewerb für Chordirigenten auf nationaler Ebene. Eine positive Bilanz der Förderung zeigt sich an der Entwicklung der Stipendiaten, die inzwischen erste Engagements als Chordirektoren haben oder Erfolge bei internationalen Wettbewerben erzielten.
weiterlesen »


Ehrenamtspreis „Echt gut“ 2013

Johannes Pfeffer, 3.06.2013, Chöre 50+, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

„Echt gut“ ist der Ehrenamtspreis des Landes Baden-Württemberg. Mit diesem Preis möchte das Land und die Landesregierung auf das Thema Ehrenamt und dessen Bedeutung für Baden-Württemberg aufmerksam machen. Gleichzeitig ist der Preis eine Anerkennung für Menschen und Gruppen, die sich um die Gesellschaft verdient machen. Er wird in diesem Jahr bereits zum achten Mal vergeben, seit 2006 wurde die Kategorie „Sport“ um die Kultur erweitert. Der Preis wird in sieben Kategorien vergeben, dazu gibt es einen Sonderpreis für das Lebenswerk einer Einzelperson.

Wer kann teilnehmen?

Bewerben können sich alle Einzelpersonen und Gruppierungen, bei denen die Projekte aus Baden-Württemberg kommen. Für den Sonderpreis Lebenswerk ist keine Eigenbewerbung möglich. Der Bewerbungsschluss ist der 31.07.2013.

Was gibt es zu gewinnen?

Dem ersten Platz jeder Kategorie winken 4.000 €, dem zweiten 2.000 € und dem dritten 1.000 €. Der Sonderpreis Lebenswerk wird mit 4.000 € geehrt. Die Preisgelder sind für den Einsatz für die prämierten Projekte gedacht und werden zusammen mit einer Trophäe bei der Preisverleihung übergeben. Die Preisverleihung findet am 06. Dezember 2013 in Stuttgart statt.

Und wie nimmt man teil?

Die Bewerbung wird über die Internetseite www.echt-gut-bw.de eingereicht. Dort gibt es auch weitere Informationen zum Wettbewerb und den einzelnen Kategorien.


Deutscher Engagementpreis – Jetzt nominieren bis 12. Juni 2013

Johannes Pfeffer, 8.05.2013, Chöre 50+, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, sonstige Chöre, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit ruft dazu auf, freiwillig engagierte Personen und Organisationen für den Deutschen Engagementpreis zu nominieren. Bis zum 12. Juni 2013 können alle Bürgerinnen und Bürger Vorschläge abgeben, per Post oder online auf www.deutscher-engagementpreis.de.

Der Deutsche Engagementpreis 2013
Um den Deutschen Engagementpreis kann man sich nicht selbst bewerben. Stattdessen können die Bürgerinnen und Bürger engagierte Personen oder Organisationen für die bundesweite Auszeichnung vorschlagen. Der Deutsche Engagementpreis ehrt seit 2009 freiwillig Aktive in den Kategorien Gemeinnütziger Dritter Sektor, Politik & Verwaltung, Einzelperson, Wirtschaft und einer jährlich wechselnden Schwerpunktkategorie. Eine Experten-Jury bestimmt die Preis-träger und die 15 Finalisten für den Publikumspreis. Die Bürgerinnen und Bürger wählen im Oktober den Gewinner des mit 10 000 Euro dotierten Publikumspreises per Online-Abstimmung. Die Preisverleihung findet am 5. Dezember 2013, dem internationalen Tag des Ehrenamts, in Berlin statt.

Schwerpunktkategorie 2013 „Gemeinsam wirken – mit Kooperationen Brücken bauen“

Der Deutsche Engagementpreis würdigt in diesem Jahr insbesondere Kooperationen unterschiedlicher Initiativen, die gemeinsam gesellschaftliche Herausforderungen bewältigen wollen. „In unserer facettenreichen Gesellschaft erfüllen Engagierte eine besondere Aufgabe“, sagt Bundesfamilienministerin Kristina Schröder. „Sie setzen sich miteinander für das Gemeinwohl ein und lernen dabei auch andere Lebenswelten kennen. Dieser Austausch stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt.“ Dietmar Meister, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland Holding AG, betont die verbindende Wirkung des freiwilligen Engagements: „Die diesjährige Schwerpunktkategorie entspricht den Grundsätzen des Collective Impact, des Gemeinschaftlichen Wirkens, das der Generali Zukunftsfonds verstärkt vorantreibt und unterstützt. Gemeinsam lässt sich mehr bewegen – das gilt für Engagementinitiativen untereinander eben-so wie für unsere Zusammenarbeit als Unternehmen mit dem gemeinnützigen Sektor.“

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Generali Zukunftsfonds sind die Förderer des Deutschen Engagementpreises. Träger ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organi-sationen des Dritten Sektors sowie von Experten und Wissenschaftlern.

Alles weitere, sowie das Nominierungsformular unter: http://www.deutscher-engagementpreis.de


Projekt „Mein Verein“ vergibt 20.000 Euro für Renovierungsprojekt

Johannes Pfeffer, 21.05.2011, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der BASE Freundeskreis startet ab dem 04. Mai 2011 das Projekt „Mein Verein“ und gibt Vereinen die Chance für herausragende Projekte bis zu  20.000 Euro zu gewinnen.

Und so geht´s:
Vereine können zur Teilnahme ihre individuelle Projektidee bis zum 05.Juni 2011 unter www.base.de/freundeskreis einreichen. Dabei muss das Projekt in einem kurzen Text beschrieben werden. Gerne kann zusätzlich ein Foto oder Video der persönlichen Vereins-„Baustelle“ hochgeladen werden – z.B. vom aktuellen Zustand des Vereinsheims oder sonstigen Missständen vor Ort. Unter allen Einsendungen wird im BASE Freundeskreis eine Top 10 ausgewählt. Der glückliche Gewinner-Verein wird anschließend durch ein User-Voting ermittelt.

Mehr dazu unter: www.base.de/BASE-Freundeskreis/Gewinnspiel/Leuchtturm.aspx


Lotto-Musiktheaterpreis 2011 – Jetzt bewerben

Johannes Pfeffer, 16.04.2011, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Kommentare geschlossen

Lotto Musiktheater für Schwäbischen Chorverband

Lotto-Musiktheater 2011

Der Lotto-Musiktheaterpreis geht, mit einigen Veränderungen, in die nächste Runde. Der Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs e.V. und der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg schreiben diesen Preis aus. Mit der neuen Bewerbungsrunde wurden nicht nur die Summen für die Hauptpreise aufgestockt, sondern die Bewerbung ist auch für jedes Schulhalbjahr möglich. Einsendeschluss für Aufführungen im ersten Schulhalbjahr 2011/2012 ist am 1. Juli 2011. Bewerbungen für das zweite Schulhalbjahr können bis 1. Januar 2012 eingereicht werden.

Einladung an Vereine

Ziel des Preises ist es, die Entwicklung des jungen Musiktheaters in Baden-Württemberg nachhaltig zu fördern – und herausragende Leistungen in der Kinder- und Jugendmusiktheater­arbeit in Baden-Württemberg auszu­zeichnen. Eingeladen sind alle Musikschulen, Schulen und kirchliche Einrichtungen sowie Theaterwerkstätten, Vereine der Laienmusik und andere Gruppen, die sich nicht komerziell oder professionell im Musiktheater engagieren. Vereine der Laienmusik, wie Chöre im Schwäbischen Chorverband, sind in diesem Jahr besonders zur Teilnahme aufgerufen.

Die Ausschreibungsunterlagen sowie das Anmeldeformular für den Wettbewerb stehen im Internet unter www.musiktheaterpreis.de zum Download bereit.

Was kann man gewinnen? weiterlesen »


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich