Chorleben - S-Chorverband

Chorverband Hohenlohe

Wer hilft mir weiter bei Fragen rund um meinen Chor und das Vereinsmanagement?

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 26.02.2014, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Eugen-Jaekle-Chorverband, Hermann-Hesse-Chorverband, Oberschwäbischer Chorverband, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare geschlossen

Diese Adressen sollten Sie immer griffbereit haben

Für Verantwortliche im Verein und im Chor gehören diese Adressen ins Adressbuch/Smartphone und auf den PC/Laptop. Einmal kopieren, nie mehr suchen! Gleichgültig, ob Sie unterwegs sind, auf der Arbeit oder zu Hause.

Dachverbände und Servicepartner für die Chormusik: weiterlesen »


Informationstagung für Chorleiter der SCV-Chorverbände

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 1.02.2014, Chorpraxis, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Eugen-Jaekle-Chorverband, Fortbildungen, Hermann-Hesse-Chorverband, Oberschwäbischer Chorverband, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, 2 Kommentare

15. Februar 2014

Die Sitzung findet in diesem Jahr von 14.30 bis 17.00 Uhr im Helbling-Verlag, Martinstraße 42-44, 73728 Esslingen, statt.  Am Vormittag (10.00 – 13.30 Uhr)  findet die Sitzung der Felix-Beauftragten und Carusos-Fachberater statt. Alle Teilnehmer sind gerne dazu eingeladen an beiden Sitzungen teil zu nehmen.

TAGESORDNUNG

13.30 – 14.30 Uhr: Führung durch den Helbling-Verlag

1. Begrüßung
2. Beschluss der Tagesordnung und des Protokolls der letzten Sitzung
3. Bericht des Musikdirektors
4. Berichte aus den Regionalchorverbänden
5. Chorverbandstag 2014 in Ulm
6. Chorwettbewerbe
7. Kooperationen
8. Landes-Musik-Festival 2014
9. Tag der Männerstimme
10. C3-Seminar (das bisherige Hugo-Herrmann-Seminar)
11. SCV-Ausbildungen und Fortbildungen
12. Verschiedenes

Ort: Esslingen, Helbling Verlag


Standing ovations für Hachteler Chöre

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 19.01.2014, Chorverband Hohenlohe, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der Katholische Kirchenchor unter der Leitung von Josef Ehrmann

Die Ottmar-Mergenthaler-Sängerfreunde Hachtel boten einen weihnachtlich geprägten Querschnitt ihres Repertoires.

Etwas zur inneren Ruhe beitragen in der Weihnachtszeit, das war die Botschaft, die die beiden Hachteler Chöre für ihr festliches Konzert in der vollbesetzten evangelischen Schlosskirche zu Bad Mergentheim zum Jahresende mitgebracht hatten.

Das erwartungsvolle Publikum war gespannt auf ein breit gefächertes Programm und natürlich auf die Sangeskunst der Hachteler Frauen und Männer. Hatten doch die Ottmar-Mergenthaler-Sängerfreunde Hachtel schon zusammen mit den Fischer-Chören oder im ZDF-Fernsehgarten bewiesen, dass sie mit ihrer Liedkultur überall angesehen sind.

Vorsitzender Josef Ehrmann leitet sowohl den Katholischen Kirchenchor als auch die vor über 50 Jahren gegründeten Sängerfreunde. Die Sänger sind durch die „Chorschule“ von Gotthilf Fischer bei seinen Besuchen in Hachtel gegangen – davon können die rund 30 Männer bis heute künstlerisch zehren. weiterlesen »


Erhard Rommels letztes Konzert mit Bachs Weihnachtsoratorium (1-6)

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 15.01.2014, Chorverband Hohenlohe, Regionalchorverbände, Kommentare geschlossen

Verabschiedung mit besonderer Wertschätzung

Mit launigen Worten würdigte Vorsitzender Dr. Dieter Fischer den Gründer und langjährigen Leiter des Chores Cappella Nova, Erhard Rommel. Der hatte sich gerade von seinem Chor und von viereinhalb Jahrzehnten aktiver Tätigkeit aus dem Musikleben der Stadt Bad Mergentheim mit einer besonders eindrucksvollen Aufführung aller sechs Kantaten des Weihnachtsoratoriums von J.S. Bach verabschiedet. Einzelne Chormitglieder erinnerten mit mancherlei Episoden an zurückliegende Proben, Konzerte und Reisen. Für die Stadt Bad Mergentheim fand Oberbürgermeister Udo Glatthaar persönliche Worte des Dankes. Kurz zuvor brachte der Chor noch in der Schlosskirche seine Wertschätzung am Ende des lang anhaltenden Beifalls auf ungewöhnliche Weise zum Ausdruck: Zum überraschenden Orchesterständchen aus Händels Feuerwerksmusik hisste der Chor Transparente, deren Buchstaben sich zu einem großen „Danke Erhard“ fügten. Glücklicherweise zeichnet sich mit der Übernahme des Chores durch Walter Johannes Beck als Nachfolger eine weiterhin gute Entwicklung des Chores ab. C.N

weiterlesen »


Informationstagung für Vorsitzende der Chorverbände des SCV

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 9.01.2014, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Eugen-Jaekle-Chorverband, Hermann-Hesse-Chorverband, Oberschwäbischer Chorverband, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare geschlossen

18. Januar 2014, 9:30 Uhr
Informationstagung für Vorsitzende der Chorverbände des SCV
Ort: Stuttgart, SpOrt, Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart, Raum 0.4

Das Ende der Sitzung ist gegen 17.00 Uhr geplant.


Liederkranz Wildenstein und Gäste geben eindrucksvolles Konzert

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 6.01.2013, Chorverband Hohenlohe, Regionalchorverbände, Kommentare geschlossen

Eine schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit bot am Samstagabend der Liederkreis Wildenstein in der evangelischen Martinskirche. Zusammen mit Nachwuchsinstrumentalisten und dem Liederkranz Ellenberg als Gastchor gestalteten die Sänger ein Konzert mit Weihnachts- und Adventsliedern, barocker Musik, aber auch eingängigen Melodien aus Schlager und Pop.

Umrahmt wurden die Chorwerke von jungen Musikern der Familien Hammerl und Litak. Als wunderbar lebhafte und klanglich strahlende Einleitung war der „Einzug der Königin von Saba“ aus Georg Friedrich Händels Oratorium „Salomon“ zu hören. Später folgte, von Franziska Hammerl gesungen, ein innig vorgetragenes und auf Violoncello wie Klavier sehr einfühlsam begleitetes geistliches Wiegenlied von Johannes Brahms.

weiterlesen »


Zwischen Volkslied und Operettenseligkeit

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 6.01.2013, Chorverband Hohenlohe, Regionalchorverbände, Kommentare geschlossen

Als die Sängerinnen und Sänger des Crailsheimer Kammerchores ihr Lehár-Potpourri geendet hatten, schallte ihnen in der bis auf den letzten Platz belegten Ingersheimer Festhalle begeisterter Applaus entgegen. Der Vortrag des von Bettina Kartak geleiteten und von Marlene Wollmann am Klavier begleiteten Chores zählte am Sonntagabend zu einem der Höhepunkte des 41. Herbstkonzertes der Crailsheimer Chöre.

Das Publikum konnte zwischen „Immer nur lächeln“, dem „Soldat am Wolgastrand“ und „Dein ist mein ganzes Herz“ innerlich mitsummend schwelgen. Aus dieser Operettenseligkeit wurde es gleich darauf von den „Vielharmonikern“ gerissen, die unter der Leitung von Arnulf Brenner ein begeisternd peppiges Programm boten. weiterlesen »


Mondnacht mit Vielfalt beim Frauenchor des Schwäbischen Chorverbandes

Johannes Pfeffer, 25.07.2011, Chorverband Hohenlohe, Frauenchöre, Kommentare geschlossen

Aus der Hohenloher Zeitung vom 19.07.2011, Von Claudia Burkert-Ankenbrand

Foto: Claudia Burkert-Ankenbrand

Öhringen – Am dunklen Nachthimmel sieht er aus wie eine flache gelbe Scheibe oder wie eine schmale Sichel ? und doch hat der Mond mehr als zwei Seiten. Der Erdtrabant reflektiert nicht nur die Strahlen der Sonne, sondern auch die Sehnsüchte der Menschen. Das Konzert des Frauenchores „La Chorella“ ist eine musikalisch-poetische Reise zum Mond. Die Leitung hat Wiltrud Reusch-Weinmann, die es schafft, die Zuhörer im Foyer der Richard-von-Weizsäcker-Schule auf den nahen Erdtrabanten zu versetzen. Im übertragenen Sinn versteht sich.

Das besondere an der Mondnacht mit dem Frauenchor des Schwäbischen Chorverbandes, der Sopranistin Mirella Hagen und der Pianistin Sabine Eberspächer liegt in der Vielfalt: Die Konzertbesucher genießen mit allen Sinnen. Fürs Auge ist die Bühne: Planeten ziehen am nachtschwarzen Firmament ihre Bahnen über einer silbernen Mondlandschaft. Frauenstimmen, Soli, Gedichte und Texte über den Mond sind für die Ohren. Zu hören gibt“s vom Bechstein-Flügel klassische Werke, die Werken modernerer Kulturen gegenüberstehen.

Die Romantik behält jedoch die Oberhand ? kein Wunder, rankte sich doch gerade um den Mond die Sehnsucht dieser Epoche. Bei Silchers „Der Mond“ zieht die Sopranistin Mirella Hagen das Publikum in ihren Bann. Ihre fesselnd innige Interpretation der Kunstlieder von Schubert und Brahms voll Melancholie und Sehnsucht erzeugt mit der Klavierbegleitung durch Sabine Eberspächer bewegende Musikmomente. Ohne Sentiments poetisch interpretiert Mirella Hagen mit ihrem schlanken Mezzosopran „Die Nacht“ von Richard Strauss und das Lied an den Mond aus Dvoraks „Rusalka“. Die Bezeichnung „Mondscheinsonate“ fasst den verzaubernden Eindruck des Eingangssatzes in Worte. Dem Sehnen nach dem Himmelstrabanten verleiht die Pianistin den klingenden Ausdruck. Und in „Clair de lune“ lässt sie den silberhellen Schimmer des Vollmonds über die dunkle Landschaft gleiten.

Sabine Eberspächer umreißt mit ausgewählten Versen die jeweilige Stimmung. Der Frauenchor überzeugt mit einem runden ausgewogenen Ensembleklang, der flexibel ist im Interpretieren der romantischen Sätze von Silcher und Brahms. Jede Strophe wird für sich gestaltet und trotzdem die Stimmung, die über jedem Lied liegt, einheitlich wiedergegeben. Auch Cesar Bresgens „O du stille Zeit“ profitiert vom plastischen Gestaltungswillen des Chores. „La Chorella“ gefällt mit präsenten, klar und gradlinig geführten Stimmen und mit deutlicher Aussprache. Die Chorleiterin geht sehr überlegt an die Werke und mit dem Chor souverän um. So gelingen auch extreme Kontraste mit „Aquarius“ und „Let the Sunshine In“ aus dem Musical „Hair“. Das Konzert entlässt nach langem Schlussapplaus ein bisschen geheimnisvoll und in jedem Fall ahnungsreich in eine laue Mondnacht.


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich