Chorleben - S-Chorverband

Kultur Sommer 2020 – Singer-Songwriter Sommerabend in Tafertsweiler

Wie sehr Kreativität und dörflicher Zusammenhalt es schafft, in Corona-Zeiten den Kulturbetrieb aufrecht zu erhalten, bewiesen der Kinder- und Jugendchor „Regenbogen“ des Gesangvereines Ostrach und die Dorfgemeinschaft Tafertsweiler bei ihrem Singer-Songwriter Sommerabend am 21. August 2020. Dass diese Veranstaltung auf breite Resonanz stieß, zeigt der Bericht der Schwäbischen Zeitung, der hier in Ausschnitten wiedergegeben ist: Kein Live-Streaming, kein Online-Konzert, sondern unter freiem Himmel: Bei der Veranstaltungsreihe „Kultursommer 2020“ begegneten sich Sänger, Künstler und Publikum ganz real, wie früher vor Corona, auf dem Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Tafertsweiler.

„Kunst trotz Abstand“ ein Förderprogramm des Landes Baden-Württemberg, mitttels dessen coronakonforme Kulturveranstaltungen finanziell unterstützt werden können, machte es möglich. Ebenso wie Franz Kerle, der Vereinsvorsitzende des Gesangvereins Ostrach, der das Open-Air-Festival organisiert, das Festival beim Land für die Förderung beworben und unter 72 von 300 Bewerbern für Tafertsweiler den Zuschlag erhalten hat. Nachdem Kerle das für 2020 geplante Festival im großen Rahmen coronabedingt absagen musste, freuten sich er und die begrenzt zugelassenen 150 Besucher wenigstens zwei Gruppen der Extraklasse genießen zu dürfen. Für den stimmigen Auftakt an diesem schönen Sommerabend sorgten als Vorgruppe die sieben jungen Damen des Kinder- und Jugendchores „Regenbogen“ unter der Leitung von Irina Maier mit John Lennons „Imagine“, dem in deutscher Sprache gesungenen „We are the World“ und weiteren Coversongs. Und im thematischen Rahmen von Begegnung und Beziehung blieb der gesamte Abend musikalisch. Den Bühnenauftakt machten „Stereolites“, das Musik-Duo Anna Kalberer und Jojo Büld. „Endlich dürfen wir wieder auftreten“ so Büld. „Etwas zu tun, etwas zu schaffen ist ein Grundbedürfnis“.

Geschaffen haben die Beiden während der Corona-Pause Liedgut, mittels dessen sie sich interprtativ und instrumental in das hineinsangen, was die aktuelle Zeit vielfach in Frage und zur Diskussion stellt: „Would you follow me“ fragte das Paar sich gegenseitig. Ein wenig Art-of-Kate-Bush, ein bisschen Black Sabbath und ganz viel Stereolites intonierten die beiden Musiker mit Stimme, Piano, Stockflöte, Violine und Gitarre, vor allem aber mit Charisma und ihrer bezaubernden Fähigkeit, das Publikum in ihre Bühnenkunst zu bannen. Nach der Pause und der Möglichkeit, zu am Tisch von den sympathischen Bedienungen des Kinder- und Jugendchores servierter Bratwurst oder Grillkäse, betrat Peter Pux, Ravensburgs musikalisches Aushängeschild und Kulturpreisträger der Städte Ravensburg und Weingarten mit seiner Band die Bühne. Es wurde smoothig-jazzig, funkig, groovig und nostaligisch. Peter Pux bleibt wohl ein Ausnahmetalent in Singer-Songwriter-Kreisen, emotional, authentisch und grundehrlich in seinen Texten, lebensrhythmisch in seiner Musik. Das Publikum einen „Augenaufschlag kurz auf einer Insel liegen und die Gedanken mit einem Kescher einfangen“ lassen oder seinem Lieblings-Kinderhelden Nils Holgersson eine neue Insel zu texten, ist eine solch typische Handschrift des jungen Sängers und Komponisten. Den Song „Maske“ hatte die Gruppe bereits komponiert, als Corona noch gar nicht an die Öffentlichkeit gelangt war. Auch hier das Beziehungsthema, nicht nur zur Coronazeit: „Bei dir brauch ich meine Maske nicht“ als Grundtenor des Refrains. Tanzen war verboten, singen auch. „Aber mitsummen ist erlaubt“ fordert Pux das Publikum zum Mimachen auf. So laut hat wahrscheinlich noch kein Publikum in Tafertsweiler gesummt, nie war es wohl schwerer, auf der Bierbank sitzenzubleiben und den Körper still zu halten, dies bei beiden Bands.

FOTOs (Eugen Kienzler)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich