Chorleben - S-Chorverband

April 2014

Chorjugend im Schwäbischen Chorverband wählt neuen Vorstand

Johannes Pfeffer, 8.04.2014, Singen und Stimme, 3 Kommentare

Der neugewählte Vorstand der Chorjugend. v.l.n.r. Nikolai Ott, Oliver Simmendinger, Katrin Schmäl, Annike Salchow, Tanja Wolf, Johannes Pfeffer, Holger Frank Heimsch, Andreas Schulz. Es fehlen: Johannes Wollasch, Carolin Weiß

Der neugewählte Vorstand der Chorjugend. Foto: Isabelle Arnold

Die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband, einer der größten Verbände von Kinder- und Jugendchören in Deutschland, wird sich in Zukunft mehr auf die Außenwirkung der Chorjugend konzentrieren, das Interesse an Jugendarbeit mehren und Konzepte erarbeiten, wie die jungen Sänger während ihres Ausbildungswegs über Schule und Ausbildung oder Studium die Bindung an ihren Verein nicht verlieren. Weitere Arbeitsschwerpunkte will der Sängernachwuchs auf die Qualifizierung junger Sänger für eine Tätigkeit als Chorleiter oder Vereinsfunktionäre legen und das Dienstleistungsangebot des Schwäbischen Chorverbands für die jungen Sängerinnen und Sänger verbessern. Dies ist das Ergebnis des 13. Chorjugendtags der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband, der am Samstag, 4. April in Illerrieden stattfand.

Der Student der Fachrichtung Kulturmanagement in Ludwigsburg, Johannes Pfeffer, wurde zum neuen Vorsitzenden der Chorjugend gewählt. Stellvertreter sind Nikolai Ott, Student der  Kirchenmusik in Tübingen und Tanja Wolf, langjährige Jugendvorsitzende des Chorverbands Enz. Die Tierärztin Annike Salchow, der Chorleiter Oliver Simmendinger und der Student Johannes Wollasch vertreten die Chöre im Chorvorstand. Zur Schriftführerin wurde Katrin Schmäl zum Rechnungsprüfer Oliver Pütz gewählt. weiterlesen »


Chorjugendtag des Schwäbischen Chorverbands

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 20.12.2013, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare geschlossen

05. April 2014, voraussichtlich 10 – 16 Uhr
Ort: Illerrieden (Alb-Donau-Kreis)

Tagesordnung folgt

Der Chorjugendtag der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband findet alle zwei Jahre statt. Er ist die wichtigste Versammlung aller in der Chorjugend zusammengeschlossenen Chöre und Vereine. Als oberstes Satzungsgremium obliegen dem Chorjugendtag die Wahl des Vorstandes, die Änderung der Chorjugendordnung und der Beschluss des Finanzplanes.

Darüber hinaus dient der CJ-Tag der Standortbestimmung der Chorjugend. Diesem Punkt soll beim CJ-Tag 2014 besondere Bedeutung zukommen. Daher wird es in Diskussionsrunden, persönlichen Gesprächen und Arbeitstischen die Möglichkeit geben ins Gespräch zu kommen und Themen für die nächste Wahlperiode der Chorjugend zu diskutieren und zu setzen.

Wahl-und stimmberechtigte Mitglieder werden persönlich eingeladen. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Wahl- und stimmberechtigt beim CJ-Tag sind: weiterlesen »


Verbandstag des Deutschen Chorverbands in Dresden

Johannes Pfeffer, 2.11.2013, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Das neugewählte Präsidium. Es fehlen Petra Merkel und Peter Jacobi.

Die Delegierten der Mitgliedsverbände des Deutschen Chorverbandes trafen sich am 25. und 26. Oktober im Landtag in Dresden, um die Weichen für die Arbeit des Verbandes im nächsten Jahr zu stellen. Bedeutendster Tagesordnungspunkt war dabei sicherlich die Wiederwahl Hennig Scherfs zum Präsidenten des Deutschen Chorverbandes. Mit 99 von 131 Stimmen wurde der ehemalige Bremer Oberbürgermeister in geheimer Wahl in seinem Amt bestätigt. Durch das Ausscheiden von Gerd-Jürgen Raach und Reinhard Stollreiter wurden standen auch zwei Vize-Präsidenten zur Wahl. Mit deutlicher Mehrheit wurden Claus-Peter Blaschke (Hessischer Sängerbund) und Klaus Levermann (Chorverband Nordrhein-Westfalen) neu in das Präsidium gewählt. Hartmut Doppler und Wolfgang Schröfel wurden im Amt bestätigt.

Als Schatzmeister folgt Reiner Schomburg auf Bernd Hubert, als Schriftführer wurde Peter Jacobi verabschiedet. Als Referenten wurden neugewählt Petra Merkel (Chorverband Berlin), Gertrud Schüttler (Chorverband Hamburg) und Marianne Hurth (Saarländischer Chorverband), Maria Löhlein-Mader und Wolfgang Oberndorfer wurden im Amt bestätigt. Nach langer und emotionaler Wahl wurden Werner Schupp und Achim W. Schwörer (Schwäbischer Chorverband) zu Rechnungsprüfern gewählt. Das Gesamtpräsidium hat sich damit  verjüngt und liegt nun bei 65 Jahren Altersdurchschnitt, und auch der Frauenanteil ist gestiegen.

Die Deutsche Chorjugend hielt am Sonntag ihren Beirat ebenfalls in Dresden ab, so konnte eine enge Vernetzung zwischen Jugend- und Erwachsenenverband erreicht werden. In beiden Gremien konnte die Deutsche Chorjugend die Umstrukturierung des Jugendforums fit for top vorstellen. Unter dem Titel Projektmanagement CHOR! bietet die DCJ eine Workshopreihe mit vier Themenblöcken an.

  1. Wir sind ganz Chor! Kulturmarke – Sozialgemeinschaft – Wirtschaftsmarke
  2. Konzert! Dramaturgie – Inszenierung – Formate
  3. Handwerk! Marketing – Öffentlichkeitsarbeit – Fundraising
  4. Dein Einsatz! Vor – Auf – Hinter der Bühne

Beginn der ersten Phase wird der Frühsommer 2014 sein, sobald die Termine stehen werden diese über die Mitgliedsverbände kommuniziert.

Zum ausführlichen Artikel über den Chorverbandstag auf der Seite des Deutschen Chorverbandes


Neue Strukturen für die Zukunft der Deutschen Chorjugend

Johannes Pfeffer, 6.03.2011, Jugendchöre, Kinderchöre, 1 Kommentar

Vorstand der Deutschen Chorjugend

Nach einer konstruktiven Satzungsdiskussion wählte der Chorjugendtag der Deutschen Chorjugend (DCJ) am 05. März 2011 in Kassel seinen neuen Bundesvorstand. Ziel der neuen Satzung ist es, den Jugendverband für die Zukunft fit zu machen und flexibel und professionell die anstehenden Aufgaben angehen zu können. Dazu wurde die Vorstandschaft verkleinert, um schneller handlungsfähig zu sein. Die Mitbestimmung der Landesverbände wurde durch den nun kürzeren 3-jährigen Turnus des Chorverbandstages und dem Wunsch nach etwa zwei Chorjugendbeiräten im Jahr aufgewertet.

Als neuer Vorsitzender des Jugendverbandes konnte Prof. Robert Göstl gewonnen und gewählt werden. Der Leiter des Deutschen Jugendkammerchores und Professor für Kinderchorleitung an der Hochschule in Köln kündigte eine partnerschaftlichere Zusammenarbeit mit dem Deutschen Chorverband an, so dass man Projekte wie die neuen Carusos gemeinsam auf den rechten Weg bringen könne.  Weiter in den Bundesvorstand wurden gewählt:

  • Christian Klaus Frank (Thüringer Sängerbund) als Stellvertreter für chormusikalische Aufgaben
  • Sandra Hümer (Chorjugend im Schwäbischen Chorverband) als Stellvertreterin für den Bereich Jugendbildung und Jugendpolitische Arbeit
  • Lars Bünger (Chorverband Mecklenburg-Vorpommern) als Stellvertreter für das Finanzwesen und
  • Oliver Erdmann (Sängerjugend NRW)  als Stellvertreter für besondere Aufgaben

Neu ist auch die Bildung von Arbeitsgruppen in der Satzung verankert, die zu einzelnen Themen oder Projekte gebildet werden können. Hier rief Robert Göstl die Mitgliedsverbände auf eigenen Ideen einzubringen und jeden Einzelnen dazu auf, sich an der für ihn passenden Stelle einzubringen und anzubieten, um eine tiefere Vernetzung der Landesverbände mit der DCJ zu erreichen und Kompetenzen aus den Gremien zu bündeln.


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich