Chorleben - S-Chorverband

November 2020

Gut bei Stimme auch im Corona-November-Lockdown

Angelika Puritscher, 13.11.2020, Ankündigungen, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, gemischte Chöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

Kostenfreie Stimmbildung auf Zoom mit Verbandschorleiterin Wiebke Huhs 

Bereits seit dem ersten Corona-Lockdown im Frühjahr bietet der Regionalchorverband im Altkreis Leonberg seinen Chorsängern Stimmbildung online an. Weiterhin kann jeden Mittwochabend, 19.30 – 20.15 Uhr die Stimme trainiert werden. Damit auch während der Corona-Chorprobenpause die Stimme nicht versagt, darf via Zoom zuhause geträllert werden. Stimmbildnerin Wiebke Huhs und der Liederkranz Höfingen laden zu diesem offenen Training ein. Das Angebot des Regionalchorverbands Johannes Kepler ist kostenfrei und wird aus Landesmitteln bezuschusst. Mitmachen kann jeder Singbegeisterte, egal aus welchem weltlichen oder kirchlichen Chor und auch ohne Chorzugehörigkeit. Für das Angebot ist also keine Verbandsmitgliedschaft Voraussetzung.

Seminarinhalte:
Lerne eine sehr wirkungsvolle Gesangstechnik kennen, mit der Sänger spielend leicht hoch singen, Töne lange halten können, bei der sie nie mehr heiser und eng werden, sondern locker und mit Spaß alles singen können (egal welcher Stil!).

Anmeldung: an seminar@chorverband-kepler.de, Zugangsdaten für das wöchentlich stattfindende Zoom-Seminar werden per Mail zugesandt.


El’Chor Höfingen singt wieder aus voller Kehle

Angelika Puritscher, 6.07.2020, Chorpraxis, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Endlich wieder zurück zum „normalen“ Chorleben, sagten sich die ca. 20 Chorsänger*innen des El’Chor vom Liederkranz Höfingen. Nach vielen stimmgattungsmäßigen Zoom-Proben zum Einstudieren neuer Chorsätze, freuten sich alle auf das Wiedersehen. Genau abgemessen wurden die Plätze, die nach Registrierung und Unterzeichnung der Probenbedingungen in Corona-Zeiten zugewiesen wurden. Probte der Chor sonst im kleinen Saal des evangelischen Gemeindehauses, so blieben nun alle Türen und Fenster des großen Saales offen, um gemäß es erarbeiteten Hygienekonzeptes zu proben. Dabei sitzen alle Chormitglieder an entsprechend den vorgegebenen Abständen aufgestellten Tischen (wie eine Schulklasse), die natürlich vorher und nachher vorschriftsmäßig desinfiziert werden.

Die Stimmbildung und auch die anschließende Chorprobe wird zeitgleich per Zoom mit den nicht vor Ort Teilnehmenden geteilt, so können wir auch die Chorsänger*innen erreichen, die persönliche Kontakte noch scheuen. Wenn auch unter neuen und ungewohnten Bedingungen, war es doch schön, die neuen einzelstimmenweise erarbeiteten Lieder, nun mit allen zusammen zu hören und zu singen. Und… es klang gar nicht sooo schlecht! Auch die Kombiprobe aus Präsenz und Zoom funktionierte recht gut.

P.S. Das kostenfreie Stimmbildungsangebot des CVJK mit Wiebke Huhs jeden Mittwochabend, 19.30 – 20.15 Uhr auf Zoom gibt es weiterhin unter Anwesenheit von Höfinger Chorsängern. Das Angebot wird aus dem Höfinger Probenraum gesendet. Anschließend probt der Chor weiter.

 


Kepler-Chorverband als Veranstalter eines Weihnachtskonzertes mit menschlicher Vielfalt und großer Spendenbereitschaft

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 4.01.2020, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Kinderchöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare schreiben

Die beiden Weihnachtskonzerte mit vier Chören am 13. und 14. Dezember in der Eltinger Michaelskirche wurden zu einem Bekenntnis menschlicher Nähe und großer Spendenbereitschaft. Noch vor Weihnachten besuchten die Veranstalter und Initiatoren incanto – Pop meets Classic, Alexander Lachner und Andreas Frey, die gleichzeitig Hauptsponsoren für diese beiden Weihnachtskonzerte waren, das Hospiz Leonberg. Zusammen mit der Präsidentin des Chorverbands Johannes Kepler als Veranstalter iSdVR überreichten Sie einen Scheck über jeweils 1.200 Euro an das Hospiz und die Lebenshilfe Leonberg. Bei einer anschließenden gemütlichen Kaffeerunde im Hospiz konnten sich beide Organisationen austauschen und den Veranstaltern einige Informationen zu den Einrichtungen geben. weiterlesen »


Poppige Weihnachten in zwei mal voll besetzter Eltinger Michaelskirche

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 15.12.2019, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Kinderchöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Mit „First Noel“ in deutscher und englischer Sprache eröffnete Tenor Alexander Lachner – Incanto Pop meets Classic – die Weihnachtskonzerte des Chorverbandes unter Beteiligung von vier Chören am vergangenen Wochenende (13. und 14.12.) in der Michaelskirche Eltingen. Die SingArt der StrudelbachChöre Weissach stimmte in das Lied mit ein und füllte die an beiden Tagen voll besetzte Kirche mit weihnachtlichen Klängen. Nach dem gefühlvoll vorgetragenen Russischen Wiegenlied „Bajuschki baju“ und dem schwungvollen „Joy tot he World“ wechselten die Chöre die Altarstufen und der El’Chor des Liederkranzes Höfingen nahm dann das Publikum mit „Halleluja“ im gänsehautfeeling und dem spanischen „Fum, Fum, Fum“ hin zur Frage „Mary did you know?“

weiterlesen »


Pentatonix-Konzert ein voller Erfolg – Zusatzkonzert im Januar geplant

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 14.12.2019, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Ausverkauftes Haus beim Konzert am 30.11.2019 in der Steinturnhalle Leonberg.
Knapp ein Jahr hat der für dieses Konzert im Januar gegründete Projektchor hingearbeitet, doch es hat sich gelohnt: Das Konzert war ein voller Erfolg und hat allen unglaublichen Spaß gemacht. 35 Chormitglieder standen bei diesem Pentatonix-Konzert in voller Besetzung und in verschiedenen Kleingruppen mit  Beatboxern A-Cappella oder auch mit Instrumentalbegleitung von Benjamin Spanic-Kurzrock am Piano und Rainer Völmle am Schlagzeug auf der Bühne der Leonberger Steinturnhalle.

weiterlesen »


Und die Chöre singen für Dich beim Leonberger Strohländle

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 19.07.2019, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Auch dieses Jahr sind Chöre der Region wieder beim Leonberger Strohländle dabei. Es ist ja schon ein Kultfestival während der gesamten Sommerferien auf der Engelbergwiese geworden. Am Dienstag, 06. August, 19.30 Uhr heißt es wieder „Und die Chöre singen für Dich!“

Mit dabei sind Rock-Pop-Chöre: rytmix Leonberg (Liederkranz Leonberg) unter der Leitung von Anna Bulgakóva sowie El’Chor Höfingen (Liederkranz Höfingen) und die SingArt Concordia Weissach (StrudelbachChöre Weissach-Flacht) unter der Leitung von Wiebke Huhs. Freut euch auf einen kurzweiligen musikalischen Abend zum Zuhören und Mitsingen. Begleitet werden die Chöre am Piano von Benjamin Spanic-Kurzrock.

Das gesamte Veranstaltungsprogramm mit vielen musikalischen Veranstaltungen gibt es unter http://strohländle.de/


Beatbox mit Robeat war ein gefragtes Ereignis

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 27.03.2019, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, gemischte Chöre, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Orgateam Angelika und Diana mit Robeat

Der Chorverband-Kepler hatte zusammen mit dem El’Chor Höfingen am vergangenen Sonntag, 24. März zu zwei Workshops mit Robeat ins Alte Rathaus Eltingen eingeladen. Über Fünfzig Teilnehmer, davon mehr als die Hälfte Kinder und Jugendliche, lernten in kurzweiligen 3-Stunden-Worksops vom amtierenden Europameister die Basics des Beatboxens kennen. Geworben wurde für die Workshops in Leonberger Schulen und Jugendhäusern und natürlich in der Chorszene.

Robert Wolf (Robeat) ist ein außergewöhnlicher Künstler. Als „human beatbox“ – also nur mit Mikrophon und Stimme ausgestattet – demonstriert er die hohe Kunst der Mundakrobatik.

„Es ist gar nicht so einfach für Kinder, die eigene Stimme am Mikrophon in großer Runde zu präsentieren. Und die Übungen hören sich bei jedem anders an“, ermutigt Robeat alle zum Mitmachen. Jung und Alt, Chormitglieder sowie völlige Neulinge hatten sichtlich Spaß daran, das eigene Urinstrument in Gang zu setzen. Mit Eselsbrücken, wie Pizzakatze, Popokatze, Zipperkatze, Pizzapflanze, der Zicke wurden dann die Beats geübt und vorgeführt. „Für das Kch legt ihr die Zunge zum L wie bei Lollipop an den Gaumen und zieht die Luft entlang der Zungenseite durch die Backenzähne. An der Snare Drum Kch hört man die Qualität des Beatboxers. Das ist tatsächlich ein Konditionsworkout, wenn man die erlernten Basics auch mehrmals täglich übt, 1.000 besser 10.000 mal,“ erklärt Robeat. Er selbst hat als Kind den ganzen Tag geübt. Das heutige Beatboxen ist wie früher das Pfeifen. Man freute sich, wenn man etwas Neues gelernt hatte. Beatboxer kommunizieren untereinander fast immer in irgendwelchen neuen Sounds, die sie ständig neu entwickeln. Robeat unterstreicht, wie pädagogisch wertvoll Musik mit Sprachsilben zur Verbesserung von Sprachproblemen ist.

Workshopgruppe 2 mit 30 Teilnehmern

Workshopgruppe 1 mit 23 Teilnehmern

 

Anhand von ausgewählten Stücken, die der El’Chor für sein Pentatonix-Konzert am 30. November in Leonberg vorbereitet, zeigt Robert Wolf den Einsatz der Beats im Lied. Für den 6/8tel Takt nehmt ihr Pzz Kch zz und im Lied „O come o ye faithful“ den Beat mit der Eselsbrücke „Bitte die kaputte Katze“, für „Mary Christmas happy holidays“ die Zicke und für die Ballade „Mary did you know“ PP Kchhhh, die Einleitungen vor dem Beat werden mit viel Luftgeräuschen und kreativen Sounds gefüllt.

Wer nun Lust verspürt, beim Pentatonix-Konzert des El’Chor Höfingen auf der Bühne zu stehen, der übt nun kräftig. Robert Wolf liefert dem Chor zu jedem Song eine passende Auswahl an Beats. Natürlich sind auch noch geübte männliche Chorsänger herzlich willkommen, die bei diesem Konzert mitsingen möchten.

www.liederkranz-hoefingen.de

Text und Fotos: Angelika Puritscher

 


Projektchor Pentatonix in Höfingen

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 10.01.2019, Chorgattung, Chorpraxis, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, gemischte Chöre, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Themen, 1 Kommentar

Der El’Chor Höfingen startet das Jahr 2019 mit einem neuen Chorprojekt im Pentatonix-Style am Mittwoch, 23.01.2019. Angesagt ist neben einem Beatboxworkshop mit Robeat ein Konzert am 30. November 2019 in Leonberg. Hierzu suchen wir Stimmen, die als Choristen, Solisten und Beatboxer mit dem El’Chor zusammen ganz groß herauskommen wollen.

Wir bieten mit Wiebke Huhs eine hochqualifizierte Chorleiterin, die fundierte Einstudierung mehrstimmiger Chorsätze, Simmbildung, Solisten-Coaching, Bühnenerfahrung und jede Menge Spaß im Chorteam. Einen Beatboxworkshop bieten wir für alle Interessenten an. Hierfür ist der Chor gerade mit dem Beatboxer Robeat (Robert Wolf) in der Terminabstimmung.

Proben sind jeweils mittwochs von 20.15 – 22.00 Uhr im Probenraum des El’Chor Höfingen im evangelischen Gemeindehaus, Ulmenstr. 3 in Leonberg-Höfingen.

Weitere Infos über den El’Chor des Liederkranzes Höfingen findet Ihr auf der Homepage


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich