Chorleben - S-Chorverband

Themen

ChorKids und SingMit!-Kinder besingen interkulturell den Regenbogenfisch

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 12.11.2015, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der-Regenbogenfisch_A3_2aWeil der Stadt – Die jüngsten in der Chorvereinigung die ChorKids & SingMit!-Kinder führen das Singspiel „Der Regenbogenfisch “ am Freitag, 27.11. um 16.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums in Weil der Stadt auf. Das Flötenensemble der Musikschule unterstützt, und als Showeinlage führen die Ballerinas der Weil der Städter Tanzschule Gymnastica von Cathy Wettengel zwei Tänze vor.

Die Geschichte des Regenbogenfisches umrahmt das Programm und wird von Eltern der Kinder vorgetragen. Kommt und lasst euch verzaubern in die Meereswelt des glitzernden Regenbogenfisches mit seinen Freunden. Es ist das Abschlusskonzert des interkulturellen Projekts, das die Chorvereinigung Weil der Stadt schon im dritten Jahr unter der Leitung von Ingrid Mohr durchführt. Im Anschluss gibt es ein internationales Buffet. Der Eintritt ist frei. Spenden für die Jugendarbeit werden gerne angenommen.

Es freuen sich auf viele Besucher Elmar Freitag und das Regenbogenfisch -Team

Ergänzung: Nachbericht zum gelungenen Konzert WdS 2015-12-03-Wobla


Vizechorleiterkurs in der Region Leonberg findet statt

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 8.11.2015, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Otto Elben, Fortbildungen, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, 1 Kommentar

Grundkurs für Vizechorleiter der Chorverbände Region Leonberg und Böblingen: Bisher liegen uns 15 Anmeldungen von Teilnehmern aus unterschiedlichen Regionalverbänden vor, so dass der Kurs auf alle Fälle stattfindet. Weitere Teilnehmer sind noch herzlich willkommen. Hier finden Sie die Gesamtausschreibung als Download: Ausschreibung Vizechorleiter_2015

Kurstermine Einsteigerkurs an 3 Samstagen:

  • 28.11.2015, 10-16 Uhr
  • 16.01.2016, 10-16 Uhr
  • 20.02.2016, 10-16 Uhr

Ort der Veranstaltung: Vereinsheim des Liederkranz Renningen, Jahnstr. 35/1, 71272 Renningen

Mitbringen sollten die Teilnehmer Papier und Schreibwerkzeug.

Es ist Selbstverpflegung, wobei die Betreuer des LK Renningen Getränke zum Verkauf anbieten. Mittagessen kann in der nahe gelegenen Gastronomie eingenommen werden.


Chorleiterlehrgang im Kloster Schönberg – Schwerpunkt „Gospelchorleitung“

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 6.11.2015, Chorpraxis, Fortbildungen, Kommentare geschlossen

4. v.l.: Maurice Antoine Croissant. Die Workshopteilnehmer

4. v.l.: Maurice Antoine Croissant. Die Workshopteilnehmer

Ende Oktober trafen sich 6 Interessenten aus dem Schwäbischen Chorverband, um unter der Leitung von Maurice Antoine Croissant, Bezirkskantor aus Pirmasens und Beauftragter für Popularmusik der Ev. Pfälzischen Landeskirche so viel wie möglich über das Dirigieren von Gospeln zu erfahren. Dass dies vielseitig zu betrachten ist, wurde von Anfang an klar, denn Halftime, Microtime, Groove und Beat uvm. werden unwissend oft verwechselt oder gleichgesetzt. Das Ergebnis sind dann immer „gleich“ klingende Gospel. Croissant hatte umfangreiches Material in Noten – und Instrumente mitgebracht, so dass die Beispiele allumfänglich greifbar werden konnten. Das Dirigieren stand im Mittelpunkt – das bekannte Taktschlagen wurde öfters ersetzt durch ein Impulsdirigat für den Chor, den die kleine Gruppe sehr gut bildete. Jeder Absolvent hatte auch die Möglichkeit an einem ausgesuchten Beispiel ca. 30 Minuten mit den gewonnenen Eindrücken, einen Gospel einzustudieren und am Ende zu dirigieren. Dies war das Ziel, welches erreicht werden konnte, denn diesem Seminar war ein sehr umfangreicher, strukturierter Plan zu Grunde gelegt worden.
Fazit der Teilnehmer war, dass diese Art von Chorleiterfortbildung sehr gewinnbringend ist und noch von mehr Kollegen wahrgenommen werden kann.
Stellvertretend für den Schwäbischen Chorverband war Joachim Schmid (Musikbeirat im SCV) vor Ort, der diesen Lehrgang betreute und berichtet, dass zukünftig das Modul Gospel/Pop ein möglicher Bestandteil der neu strukturierten Chorleiterausbildung innerhalb des SCV wird. Gekoppelt mit vertiefenden Workshops soll so eine breite Ausbildung auf der Basis popular-musikalischer Idiome gewährleistet werden.


Ergebnisse des Carl-Friedrich-Zelter-Chorwettbewerbs in Göppingen

Johannes Pfeffer, 5.11.2015, Fortbildungen, Kommentare geschlossen

Am 17. und 18. Oktober fand in Göppingen der erste Carl-Friedrich-Zelter-Chorwettbewerb statt. Hier finden Sie die Ergebnisse


Vocals On Air präsentiert Folge 3 der Serie „Musicals im Chor“

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 5.11.2015, Chorgattung, Chorpraxis, Fortbildungen, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare geschlossen

Musikalischer Gast: Chorwerkstatt Neckartenzlingen

VoA_70_Chorwerkstatt_NeckartenzlingenMusicals im Chor sind beliebter denn je. Daher musizieren dieses Genre viele Chöre. In der neuen Ausgabe vom Radiomagazin „Vocals On Air“ präsentiert Moderator Holger Frank Heimsch einen Verein, der ein Musical mit bekannten Songs neu konzipiert hat und eine Musical-AG, die sich mit großen Musicals beschäftigen. Zudem gibt es ein Gespräch über die bevorstehende MuMa-Netzwerkkonferenz und das Musiktheaterarchiv Baden-Württemberg.

Mehr als 150 aktive Mitglieder: Chorwerkstatt Neckartenzlingen mit neuer Produktion

„Eine Produktion dauert vom ersten Bleistiftstrich am Schreibtisch bis zur Aufführung und Nachbereitung rund 2 Jahre.“ so Heike Weis von der Chorwerkstatt Neckartenzlingen. „Dabei schreiben wir die Geschichte neu und bauen bekannte Titel aus Pop, Rock, Musical, Gospel oder Schlager thematisch ein.“ Zusammen mit ihrem Team und den rund 150 aktiven Vereinsmitgliedern bringen sie alle zwei Jahre eine neue Show auf die Bühne.
In der Sendung erzählt Heike Weiß über die aktuelle Produktion „Bergfieber“ und Bedeutung von Singen, Bewegung und Schauspiel für ihren Verein.

Seit 30 Jahren: Musicalproduktionen an der Hermann-Greiner-Realschule Neckarsulm

Das Engagement der Lehrkräfte und Ehrenamtlichen ermöglicht es, dass viele Schülerinnen und Schüler die Chance haben an den großen Produktionen teilzunehmen. Dabei steht ein Team mit viel technischem, organisatorischem und musikalischem Know-how zur Seite.
Martin Renner, Gesangscoach der AG, stand als Schüler selbst auf der Musicalbühne und wird in der Sendung über die Musical-AG sprechen.
VoA_70_MuMa

MuMa-Netzwerktreffen zum Thema „Musicals im Diskurs“ am 4. Dezember

Das Musikmanagment-Netzwerk der UdS e.V. und die Stadt Neunkirchen laden am 4. Dezember 2015 alle kulturinteressierten Bürger und aktiven Musiker dazu ein, mit regionalen sowie bundesweit aktiven Akteuren aus der Musikbranche über eine Kultur-Vision für das Saarland ins Gespräch zu kommen.
Philipp Krechlack, Vorsitzender des Netzwerkes, spricht in der Sendung über das Thema des Treffens.

Zum Stöbern und als Ideengeber: Musiktheaterarchiv Baden-Württemberg weiterlesen »


Sjaella und dezibelles gewinnen den Jugend kulturell Förderpreis „A Cappella“

Johannes Pfeffer, 4.11.2015, Nachwuchsarbeit, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Hörband ist Publikumssieger

Sjaella aus Leipzig, Foto: Melanie Grande.

Sjaella aus Leipzig, Foto: Melanie Grande

Ob Klassik, Pop oder Jazz – alles war beim A-cappella-Finale des Jugend kulturell Förderpreises der HypoVereinsbank dabei. Die fünf besten Newcomer-Vokalensembles haben sich am Abend des 2. November im Hamburger Mehr! Theater am Großmarkt der Jury und dem Publikum gestellt. Es war an dem Abend keine leichte Aufgabe für die Experten-Jury: „Das Niveau bei
diesem Wettbewerb ist sehr hoch. Alle Ensembles haben gezeigt, dass sie sich auf der vokalen Leiter ganz weit oben bewegen.“

Zwei 1. Preise: Gewinner sind Sjaella aus Leipzig und dezibelles aus Zürich

dezibelles aus Zürich, Foto: Melanie Grande

dezibelles aus Zürich, Foto: Melanie Grande

Die Jury hat sich entschieden, zwei erste Preise zu vergeben. Jeweils 3.500,- Euro Preisgeld für den 1. Preis erhalten beim diesjährigen Jugend kulturell Förderpreis A-Cappella der HypoVereinsbank die Sängerinnen von Sjaella aus Leipzig sowie das Vokalensemble dezibelles aus Zürich. Die Jury dazu: „Beide Ensembles haben uns mit ihrer Musik sehr berührt und mit einem breiten Repertoire überzeugt“.

2. Preis und Publikumsgewinner: HörBänd aus Hannover räumt doppelt ab

Der von der Jury mit 2.000,- Euro dotierte 2. Platz sowie der Publikumspreis mit einem Preisgeld von 3.000,- gehen an diesem Abend an das Hannoveraner A-cappella-Ensemble HörBänd. „Mit ihrer musikalischen Frechheit und Frische, erobern
sie Publikum und Jury: Sie scheuen nicht davor zurück, sich selbst in den Mittelpunkt ihrer – musikalisch ausgefeilten – Betrachtungen zu stellen, mit Selbstironie, Witz und Talent“, sagt die Jury in ihrer Begründung.

Mehr zum Jugend kulturell Förderpreis „A Cappella“ der HypoVereinsbank im Jugend kulturell Blog.


Erlass des Bundesfinanzministeriums zu Benefizkonzerten für die Flüchtlingshilfe

Johannes Pfeffer, 2.11.2015, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Im Anbetracht der aktuellen Situation von Geflüchteten in Europa haben zahlreiche Chöre und Vereine begonnen durch Spendensammlungen, Hilfsaktionen und Benefizkonzerte Geld für die Flüchtlingshilfe zu sammeln. Da diese Betätigung jedoch in den meisten Fällen nicht in der Satzung vorgesehen war, war dadurch in der Vergangenheit die Anerkennung als gemeinnützige Organisation gefährdet.

Hier hat das Bundesfinanzministerium mit einem Erlass vom 22. September (2015/0782725) Abhilfe geschaffen. Der Erlass erwirkt eine Sonderregelung für Aktionen zwischen dem 1. August 2015 und 31. Dezember 2016. Finanzielle Mittel, die der Verein im Rahmen einer Sonderaktion für die Förderung der Hilfe für Flüchtlinge erhalten hat, können demnach, ohne Änderung der Satzung und ohne Gefährung der Gemeinnützigkeit auch hierfür verwendet werden. Voraussetzung ist, dass die Mittel explizit hierfür eingeworben wurden und an eine steuerbegünstigte Körperschaft oder inländische juristische Person des öffentlichen Rechts bzw. eine inländische öffentliche Dienststelle zur Förderung der Hilfe für Flüchtlinge vweitergeleitet werden. Auf die Sonderaktion ist in der Zuwendungsbestätigung hinzuweisen.

Den Erlass im genauen Wortlaut gibt es auf der Internetseite des BMF


Aktuelles Editorial der Zeitschrift SINGEN 11-2015

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 1.11.2015, Regionalchorverbände, Themen, Kommentare geschlossen

Seifert2012editLiebe Sängerinnen und Sänger, liebe Vorsitzende,

dieses Heft befasst sich schwerpunktmäßig mit den Fortbildungsangeboten des Schwäbischen Chorverbands für das nächste Jahr 2016. Da liegt es nahe, für die Nutzung dieser Angebote eine Lanze zu brechen. Die Zeiten wandeln sich, wir müssen uns anpassen. Und das Mittel hierzu heißt Fortbildung. Ich hatte mir seinerzeit in meinem Berufsleben das persönliche Ziel gesetzt, wenigstens alle fünf Jahre eine Fortbildung herauszusuchen, die mich zur Modernisierung meiner Arbeit befähigt. Hinzu kamen die vielen von Amts wegen angeordneten Fortbildungen, vor allem auf dem Gebiet der Informationstechnologie. Also Hand aufs Herz: wann haben Sie zuletzt von einer Fortbildung profitiert? Wann haben Sie sich um den Gesang von Kindern oder Senioren gekümmert? Wann waren Sie bei einem Vereinsrechtsseminar? Schauen Sie einfach in das Programm und melden Sie sich an. Vielleicht auch zu zweit, wenn Sie nicht allein zu einer Veranstaltung wollen. Das fördert den Ertrag, den Austausch, die Diskussion, z. B. auf der gemeinsamen Hin- und Rückfahrt.

Die chor.com in Dortmund war ebenfalls eine Fortbildungsveranstaltung. Wer dort war, konnte viele Erkenntnisse und Erfahrungen mit nach Hause nehmen. Vielleicht macht Ihnen der Bericht Appetit auf eine Teilnahme in zwei Jahren vom 14. bis 17. September 2017 wieder in Dortmund. weiterlesen »


Fortbildungsgutscheine zu Weihnachten schenken

Johannes Pfeffer, 30.10.2015, Fortbildungen, Kommentare geschlossen

lebkuchenmannManche Leute machen es einem aber auch wirklich nicht leicht, etwas zu schenken: Ein Buch haben sie schon, eine CD auch, der IKEA-Katalog ist ebenfalls längst abgearbeitet, was tun?

Unser Vorschlag: Ein Gutschein für ein Tagesseminar des SCV im Wert von 50 oder 75 €, mit oder ohne Verpflegung für 15 €. Einzulösen auf ein beliebiges Seminar im Jahr 2016. Eine Auswahl finden im Internet unter http://www.s-chorverband.de/fortbildungen.htm – Dort können Sie demnächst auch die neue Seminarbroschüre downloaden. Den Fortbildungsgutschein mit Seminarheft gibt es in der Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbandes.


Vocals On Air und die Epoche der Romantik

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 29.10.2015, Chorgattung, Chorpraxis, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare geschlossen

VoA_69_LeipzigerVokalromantiker
Gäste der Sendung: Musikwissenschaftler Prof. Dr. Robert Lang & Leipziger Vokalromantiker

In der aktuellen Ausgabe des Radiomagazins „Vocals On Air“ beschäftigt sich Moderator Holger Frank Heimsch mit der Epoche der Romantik. Für die Freunde der Vokal- und Instrumentalmusik handelt es sich eine ereignisreiche Zeit. Neben musikwissenschaftlichen Hintergründen wird es musikalische Eindrücke aus Leipzig geben. Dazu präsentiert der Carus-Verlag aktuelle Medien.

Entgrenzend, erweiternd, verschwimmend: Einführung in die Romantik mit Prof. Dr. Robert Lang

„Für die Musik gesprochen handelt sich bei der Romantik um die Zeitspanne von 1820 bis ca. 1915 als Konstrukt“, so der Musikwissenschaftler Prof. Dr. Robert Lang von der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. „Bis heute prägt die starke Ausweitung des Instrumentariums unsere Konzertsäle.“ In der Sendung wird Prof. Lang einen ausführlichen Überblick über die spannende Epoche geben und zudem Literatur zur Vertiefung empfehlen.

Romantische Vokalmusik als musikalische Heimat: Leipziger Vokalsolisten

Einige ehemalige Sänger aus dem Leipziger Thomanerchor bzw. dem Dresdner Kreuzchor und Mitglieder des Opernchors Leipzig und des MDR Rundfunkchor fanden sich im Jahr 1987 zusammen und gegründeten die Leipziger Vokalromantiker. Auf der Suche nach einem eigenen Stil wurde die romantische Vokalmusik ein besonderes Anliegen der Sänger. Im Interview mit Vocals On Air erzählt Gründungsmitglied Thomas Ratzke über die Entwicklung des Ensembles und aktuelle Projekte.

VoA_69_MedientippMedientipps vom Carus-Verlag: CD und Noten mit Werken von Franz Liszt

Franz Liszt gehört zu den Komponisten, die die Musikkultur im 19. Jahrhundert nachhaltig veränderten. Allerdings stehen seine geistlichen Vokalwerke immer noch im Schatten seiner Klaviermusik. Vocals On Air präsentiert diese romantischen Vokalwerke, eingesungen vom Kammerchor I vocalisti unter der Leitung von Hans-Joachim Lustig.

Das Radiomagazin „Vocals On Air“ können Sie am Donnerstag, 29. Oktober 2015 um 18:00 Uhr im Internetradio unter www.vocalsonair.de als Livestream hören. 100% romantische Vokalmusik ist garantiert.


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich