Chorleben - S-Chorverband

Themen

Wem tun wir damit etwas Gutes?

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 18.12.2007, Fortbildungen, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Weihnachtsnachmittag für Kinder am letzten Sonntag. Kinder stehen an Keyboards, drücken Tasten, die Automatik setzt ein. Nach vier Takten Tonartwechsel, erneuter Knopfdruck. Das wiederholt sich noch ein paar Mal. Ende. Die Eltern klatschen begeistert. Nun singen und tanzen Kinder zum Vollplayback mit Rolf Zuckowski. Starker Beifall! Jetzt der Höhepunkt, das Theaterstück. Ich weiß nicht, worum es geht, ich weiß nur, dass alle Kinder ganz leise und ganz schnell sprechen, hektisch auf- und abtreten. Großer Beifall. Dazwischen erzählt ein Erwachsener mit Mikro, wie toll die Kinder sind, wofür sie dann am Schluss auch ganz tolle Geschenke erhalten. Für die Kinder bedeutet das: was immer wir machen, es gibt Beifall und Geschenke. Wir sind toll, wir haben etwas geleistet.Wo die Vorstellung von Leistung fehlt, kann es auch keine Leistung geben. Ohne Vorbilder keine Maßstäbe. Es ist richtig: Kinder brauchen Aufmerksamkeit, Kinder brauchen Anerkennung. Wenn aber die Anerkennung fürs Drücken der Keyboardautomatik gleich hoch ausfällt wie die für die Teilnahme bei „Jugend musiziert“, wird das Leistungsbarometer von Kindern unempfindlich. Kinder müssen lernen, was sie leisten können, und sie müssen erfahren, dass Lernen und Leisten zwei kommunizierende Röhren mit einer nach oben hin offenen Skala sind.Gerade weil das Niveau von Fernsehsendungen für Kinder heute bisweilen erschreckend niedrig ist, können Vereine, die Kooperationen mit Kinderchören eingegangen sind, eine Menge leisten. Leistung macht Spaß. Nur Spaß macht dumm. Davon bin ich überzeugt und würde auch gerne mit Ihnen darüber diskutieren. Wolfgang Layer


Stimmbildung für Frauen im SKMN

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 5.12.2007, Fortbildungen, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Kommentare geschlossen

Am 9. Februar 2008 findet wieder einmal eine Stimmbildungsveranstaltung für Frauen im Sängerkreis Mittlerer Neckar statt. Als Stimmbildner konnten wir den Bundes-Chormeister Alfons Scheirle gewinnen.
Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr im Gemeindesaal der kath. Kirche in LB-Poppenweiler, voraussichtliches Ende 16.00 Uhr. Unkostenbeitrag: ca. 20 €
Für Essen und Trinken sorgt die Eintracht Poppenweiler. Wegbeschreibung auf der Homepage des SKMN: www.skmn1879ev.de/termine.html


Stimmbildung für Männer im SKMN

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 5.12.2007, Fortbildungen, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Kommentare geschlossen

Am 15. März findet auch für die Männer des SKMN eine Stimmbildung statt. Da wir noch keinen passenden Raum gefunden haben, bitte ich alle Interessenten, ab und zu auf die Homepage des SKMN zu schauen. Dort finden Sie dann auch eine Wegbeschreibung.

Geleitet wird die Stimmbildung vom Kreis-Chormeister Ingo Sautter.
Der Unkostenbeitrag wird ca. 20 € betragen.
Homepage:  www.skmn1879ev.de/termine.html


Informationsabende für die Pressevertreter der Vereine

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 26.11.2007, Fortbildungen, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Kommentare geschlossen

Am Montag, 26.11.07 und Montag, 10.12.07 findet ab 19.00 Uhr im Computerraum der Anne-Frank-Realschule in Marbach  ein Treffen der Pressewarte des SKMN statt, um sich über die neuen Portale des SSB und die verbesserte Pressearbeit zu informieren.

Anfahrtsplan über www.realschule-marbach.de


Der 1. JuLeiCa-Kurs im Karl-Pfaff-Gau war erfolgreich

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 21.11.2007, Chorverband Karl-Pfaff, Fortbildungen, Kommentare geschlossen

Aus dem gesamten Gebiet des Dachverbandes und drüber hinaus – traf man sich in Ostfildern

Vereinsmitglieder aus Eislingen, Esslingen, Ostfildern, Weilheim, Nürtingen, Schwieberdingen, Deizisau, Hochdorf, Frickenhausen, Altbach, Neckartailfingen und Wolfschlugen absolvierten das erste Drittel der Ausbildung zum Erlangen der JugendleiterInnen-Card (Juleica). Die jüngsten Absolventen – ehemalige KinderchorsängerInnen – waren 15 Jahre – und schon mit Leib und Seele dabei! Matthias Wallisch (selbst stellv. Jugendleiter der Neckarlust Esslingen) und Katja Pein – noch im Studium der Sonderpädagogik – sind engagierte Dozenten, die innerhalb von 2 Tagen allen Teilnehmern das Gefühl und Wissen vermittelten: „Jugendleiter zu sein im Verein, ist ausgesprochen vielseitig und vor allem, sehr verantwortungsvoll“. Von Haftungsfragen über Aufsichtspflicht, von JöSchG (Jugendöffentlichkeitsschutzgesetz) bis zu Planungen von Gruppenstunden, von „Wie motiviere ich die Jugendlichen in der Gruppe“ bis hin zu Möglichkeiten Fähigkeiten und Fertigkeiten der Jugend leichter zu erkennen war alles geboten. Flipcharts, Gruppenspiele, Pinwände – der Schulungsraum wurde belebt, wie das beigefügte Foto zeigt. Einige Teilnehmer kamen auch aus den Nachbargauen Kepler- und Hohenstaufengau, was uns sehr freute. Die Sportschule Ruit bot hierzu nicht nur einen zentralen Ausführungsort in unserem Gau, die Rahmenbedingungen wie Räume, Essen und Übernachten wurden von allen Teilnehmern sehr gelobt.Im Frühjahr 2008 wird der 2. und der 3. Kurs stattfinden. Es sind noch einige Plätze frei – Interessenten wenden sich bitte an die Gaujugendleiterin Heidi Gerster www.gs-karl-paff-gau.de.


TOOLSI Workshop des Oberschwäbischen Sängergaues

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 12.11.2007, Fortbildungen, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Am 10. November fand in Reute ein Workshop mit den Themen TOOLSI, Neue Homepage des SSB und Online-Ehrungen statt. Geschäftsführer, Eugen Kienzler, begrüßte die über 50 Teilnehmer und er war erfreut darüber, dass auch etliche Frauen in die ehemalige Männerdomäne „Computer“ eingestiegen sind und am Workshop teilnahmen. Der OSG sei ein Vorreiter in Sachen TOOLSI und über 90% der OSG-Vereine hätten die Bestandserhebung auf dem elektronischen Weg zu Stande gebracht. weiterlesen »


Ehrenamt – Nachgebessert

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 30.10.2007, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Wer ehrenamtlich arbeitet, kann dafür rückwirkend ab 1. Januar 2007 bis zu 500 Euro steuerfrei bekommen. Damit hat der Bundestag den ursprünglich geplanten Betrag von 300 Euro erhöht. Er wird nicht erst – wie zuvor geplant – von der Steuerschuld abgezogen, sondern kann direkt steuerfrei vereinnahmt werden. Die steuerfreie Pauschale erhalten Ehrenamtler, die in gemeinnützigen, mildtätigen oder krichlichen Bereichen arbeiten, zum Beispiel als Vereinsvorstand oder sonstige Helfer. Allerdings soll es den Steuerbonus nicht zusätzlich zur sogenannten Übungsleiterpauschale geben, die von 1848 Euro auf 2100 Euro steigen soll.

(Quelle: Stiftung Warentest, Ausgabe 10/2007)

Aktuelle Informationen über Vereinsführung erhalten Sie beim WRS Verlag.


Verlage sind keine Metzgereien und Vereine keine Melkkühe

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 1.10.2007, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Beispiele in Singen 8/9 zum Kopieren waren daneben

Eines vorneweg: Dieser Beitrag soll kein Aufruf zum Kopieren von Noten sein aber die Beispiele in der Sängerzeitung 8/9 waren so daneben, dass ich mir über das Notenkopieren so meine Gedanken gemacht habe.

weiterlesen »


Was bringt Bloggen

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 21.07.2007, Nachwuchsarbeit, Kommentare geschlossen

Blogs sind eine Form des „Mitmachwebs”, bieten aber noch viele andere Vorteile:

  • Ein Internetblog bietet die Möglichkeit, Dialog auf gleicher Augenhöhe zu pflegen
  • Blogs leben von authentischen, subjektiven Beiträgen und Kommentaren.
  • Blogs fördern Vernetzung und die Enstehung von Gemeinschaften (Community) im Netz
  • Mit Blogen verbessern Sie die Präsenz des SCV im Internet, zugleich das Suchmaschinenranking
  • Dieser Blog ist ein Redaktionssystem für die Sängerzeitung Singen
  • Dieser Blog ergänzt die Verbandszeitschrift mit mehr Information
  • Dieser Blog wird Nachschlagewerk für viel Interessantes im Bereich Singen und Stimme – gerade auch für nicht Verbandsorganisierte.
  • Blog-Schreiben macht Spaß

Jetzt kommt das aber. Erfolgreiche Blogs sind nicht Sache von wenigen, sondern brauchen viele Aktive. Das ist genauso wie in jedem Verein oder Verband. Je mehr Engagement, Begeisterung und Gemeinschaft umso mehr Erfolg. Nach Innen und Außen.

Konkret: Ohne Auftritte keine Wirkung in der Öffentlichkeit. Trauen Sie sich. Nicht nur Profis haben das Recht Aufzutreten und zu Schreiben. Laienmusik und „Laienschreibe” verdient seinen Platz auf dem Markt der Möglichkeiten.

Und noch eine Parallele. Wenn Sie möchten, dass Ihre Auftritte besucht werden, gehen Sie am besten auch auf Konzerte von anderen Vereinen. Wenn Der Singen-und-Stimme-Blog viel besucht werden soll, besuchen Sie auch andere Blogs zu diesem Thema. Verlinken Sie, beziehen sich thematisch auf ander Beiträge und Blogs, kommentieren Sie Beiträge. Ganz einfach – machen Sie Singen und Stimme zu Ihrem Thema. Im Internet und in Ihrem privaten und geschäftlichem Umfeld. Damit tragen Sie dazu bei, dass Singen eine gute Zukunft hat.


Kommentare verfassen

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 21.07.2007, Nachwuchsarbeit, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Jeder kann jeden Beitrag kommentieren. Dazu brauchen Sie weder ein Passwort noch müssen Sie eingeloggt sein; Kommentare schreiben kann und darf jeder. Klicken Sie zum Kommentieren eines Beitrages auf „Kommentare“ unterhalb des betreffenden Beitrages und legen Sie im erscheinenden Eingabefenster los! Nur bei bei geschützten „internen” Artikeln brauchen Sie das Artikelpasswort.


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich