Chorleben - S-Chorverband

Jugendchöre

Melodie trifft Poetry

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 4.04.2017, Chorgattung, Chorverband Enz, gemischte Chöre, Jugendchöre, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Eine tolle Kombination aus Ton- und Text-Dichtung, Liedern und Lyrik, präsentierte der Gesangverein Vulkania unter der Leitung von Chordirektor Martin Falk in der Oberriexinger Festhalle. Unter dem Titel „Melodie trifft Poetry“ glänzten nicht nur die verschiedenen Chorformationen mit insgesamt über 90 Sängerinnen und Sängern. Auch die beiden Poeten Jochen Weeber und Miriam Geiger traten am Samstag bzw. Sonntag mit ihrer Sprachkunst auf die Bühne und beleuchteten auf ganz spezielle Weise die Dinge, die sie und die Welt bewegen. oberriexingen

Los ging es mit den Vulkids, die mit dem Titel „Das Wetter“ das erste Thema des Abends einläuteten. Mit Poetry, der aktuell so beliebten Unterhaltungsform, spann dann Jochen Weeber, der in seit zehn Jahren in Reutlingen seine eigene Poetry-Veranstaltung moderiert, den Faden mit leisen, humorvollen Tönen weiter. Miriam Geiger, bei der sich stets alles reimt, formulierte ihre Sicht dann am Sonntag so: „Drum verschont mich mit euren Impressionen, aus allen Ecken der Welt und Klimazonen, Wetter ist das, was wir daraus machen, denn man kann auch im Regen tanzen oder lachen.“ Dem konnte der Junge Chor Lava nur zustimmen und ließ mit „Let the sunshine in“ und „On the sunny side of the street“ die Sonne in der vollbesetzten Festhalle aufgehen.  Weiter ging es mit dem Jugendchor Magma, der sich mit zarter Stimme und „Wind of Change“ in die Herzen des Publikums sang. „Die Zukunft liegt in der Luft. Ich kann sie fühlen, überall. Sie weht mit dem Wind des Wandels“, lautete eine der Strophen, die zwischendurch auf Deutsch wiedergegeben wurden. Mit „Über den Wolken“ entführte schließlich auch der Gemischte Chor die Zuhörer in höhere Sphären, bevor die Poeten zum Thema „Welt“ überleiteten.

Während Jochen Weeber augenzwinkernd seine intereuropäischen Campingerfahrungen zum Besten gab, hieß es bei Miriam Geiger durchaus kritisch: „Wir sind eine Welt, es verschmelzen die Grenzen, aber öffnet man diese, will keiner mehr glänzen, helfen ja, aber mehr so indirekt, man weiß ja nicht, was hinter fremden Gesichtern steckt!“ Da kamen die „Kleinen Europäer“ der Vulkids gerade recht, um für eine vereinte Welt zu werben. Der Nachwuchs der Vulkania durfte übrigens am Samstag seine neue Chorleiterin im Saal begrüßen. Estira Nikkhah wird ab 1. November Nachfolgerin von Martin Falk im Kinder- und Jugendbereich und konnte sich bei ihrem Besuch einen ersten Eindruck von der Leistungsstärke ihrer Chöre verschaffen. „May it be – Möge ein Abendstern auf dich scheinen“, erklangen alsdann Lied und Lyrics von Lava. Nach dieser mystisch-getragenen Weltenmelodie brachte der fetzige Rhythmus von „Rockin‘ all over the world“ die Gäste wieder zurück ins Hier und Heute, bevor die Pause eingeläutet wurde. Das nächste Motto erwies sich als schier unerschöpfliches Thema, das insbesondere Texter zu wahren Wortraketen animiert. „ Männer sind anderes – Frauen auch. Männer haben lange Leitungen, Frauen stehen auf dem Schlauch!“, erfuhr man da zum Beispiel von Miriam Geiger. Oder auch: „Er schweigt, sie schmollt, er hat’s vergeigt, sie hätte gewollt, dass er den Müll mal runterbringt, wobei das Wörtchen `mal` für ihn eher so dehnbar klingt.“ – Der Beifall im Saal zeugte vom hohen Wiedererkennungswert unter den anwesenden Paaren. Und dennoch scheinen seit Anbeginn der Menschheit alle Gegensätze der Geschlechter überwindbar, wie sowohl Magma beim gefühlvollen „Just the way you are“ als auch der Gemischte Chor mit den bekannten Schlagern „Tausendmal du“ und „Er gehört zu mir“ bewiesen. „Du bist das Beste, was mir je passiert ist“, stellte denn auch Lava zweifelsfrei mit dem wunderschönen Liebeslied von Silbermond von fest. Zuvor jedoch präsentierten die „Männer“ der Vulkania mit dem gleichnamigen Grönemeyer-Hit einen weiteren Höhepunkt des Abends und machten sich damit zu Publikumslieblingen. So war ihnen eine der Zugaben am Ende sicher. Was kann vielschichtiger sein als „Emotionen“, dem vierten und letzten Motto des Abends? Entsprechend einfallsreich traten auch Jochen Weeber und Miriam Geiger in Aktion, um die Konzertbesucher in ihre Gefühlswelten zu entführen. Musikalisch beeindruckte der Gemischte Chor mit Grönemeyers höchst emotionalem Lied „Der Weg“, das er seiner verstorbenen Frau Anna gewidmet hat. Leichter und beschwingter ging es zu den Takten der Live-Band mit Lava und „Everything“ weiter. Auch der bekannte Hit „Happy“ fehlte nicht im Programm und zauberte vielen ein glückliches Lächeln ins Gesicht. „Ich glaube, dass unsere Welt groß und reich genug für uns alle sein müsste“, nahm Vulkania-Vorsitzender Axel Hohn in seiner Dankesrede Bezug auf den Finaltitel von Udo Jürgens, zu dem alle Chorformationen gemeinsam auf der Bühne standen. „Ich glaube, dieses Leben ist schön genug, bunt genug, Grund genug, sich daran zu erfreun!“, erklang es gefühlvoll aus fast hundert Kehlen.


Gretchens Antwort aus Berlin gewinnen Scala Vokal 2017

Johannes Pfeffer, 2.04.2017, Jugendchöre, Kommentare geschlossen

Scala Vokal 2017Am Ende eines spannenden und unterhaltsamen Wettbewerbskonzertes wurden bei Scala Vokal fünf Preise vergeben.

Die Jury um Florian Städler vergab drei Preise für die besten Ensembles. Sie lobte aber gleichweg, die Qualität aller Ensembles und deren Mut sich dem Wettbewerb zu stellen.

  1. Gretchens Antwort (Berlin)
  2. Lautleben (Köln)
  3. B’n’t (Regensburg)

Im Verlauf des Wettbewerbs entschied sich die Jury einen weiteren Preis, einen Förderpreis mit Coachingangeboten, an das junge Frauenensemble „Ambitussen“ aus Nagold zu vergeben.

Auch das Publikum kürte bei Scala Vokal wieder seinen Sieger. Die Mehrheit im Publikum stimmte für B’n’T, die damit zwei Preise mit nach Hause nehmen.

Scala Vokal der Wettbewerb findet das nächste Mal 2019 statt. 2018 wird es im Rahmen von Scala Vokal ein Netzwerktreffen für Bands geben. Der Termin wird wieder im Frühjahr liegen und soll bald feststehen.


Ensembles für Wettbewerb Scala Vokal stellen sich vor

Johannes Pfeffer, 31.03.2017, Chorverband Friedrich Schiller, Jugendchöre, Nachwuchsarbeit, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Sieben Ensembles aus ganz Deutschland haben sich für die Teilnahme am A-cappella-Wettbewerb Scala Vokal am 1. April in Ludwigsburg qualifiziert. Auf unserer Facebookseite stellen sie sich mit einem kurzen Video vor.

Harmoniacs


Ambitussen

Vocaliente


Gretchens Antwort

B’n’T

Lautleben

Rotkehlchen


Vocals On Air widmet sich der Neuen Musik und der Stimme

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 16.03.2017, Chorgattung, Chorpraxis, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Jugendchöre, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Kommentare geschlossen

VoA_104Frisch komponierte Musik ist gerade in aller Munde. Anlässlich von „upgrade“, der Festivalkongress zur Vermittlung Neuer Musik in Donaueschingen widmet sich das Radiomagazin Vocals On Air am Donnerstag, 16. & 23. März 2017 um 18:00 Uhr dem Themenschwerpunkt Neue Musik und der Stimme. Moderator Holger Frank Heimsch spricht mit Organisatoren, stellt Rupert Huber und die Landesjugendchöre vor, die aus dem Projekt „Frisch komponiert“ Werke erarbeitet haben, bespricht neue Publikationen und wirft einen Blick zurück auf den Tag der Frauenstimme 2017.

Die „kleine Schwester“: Interview über den Festivalkongress „upgrade“ Donaueschingen

„Das Festival ist ausgelegt an alle Sängerinnen und Sänger, Pädagogen und Interessierte, die mit der Stimme musikalisch experimentieren möchten.“, so Helga Maria Craubner, Geschäftsführerin von Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg e.V. „Das beste Instrument ist natürlich die Stimme, über die jeder selbst verfügen kann. Dennoch ist sie nur begrenzt einsetzbar im Vergleich zu einem Instrumenten. Bei neuer Vokalmusik ist sehr viel Grundwissen rund um die Stimme wichtig.“ Craubner und Heimsch sprechen über den Kongress und das Programm.

Frisch komponiert: Rupert Huber und die Landesjugendchöre aus Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Saar und Baden-Württemberg

„Bevor ich abtrete wollte ich noch das Unverständnis zwischen Choristen und Komponisten beseitigen und die Begeisterung für neue Vokalmusik wecken.“ so Rupert Huber über die Werke, die im Rahmen von „Frisch komponiert“, einem Projekt des Deutschen Chorverbandes mit Rupert Huber und dem SWR Vokalensemble, entstanden sind und bei „upgrade“ von den Landesjugendchören präsentiert werden. Vocals On Air stellt die Werke vor.

VoA_Medientipps_SchottMedientipps: Neue Vokalmusik aus dem Verlag Schott Music

„Die Werke „O Magnum Mysterium“ von Matthew Brown und „Stufen“ von Alwin M. Schronen sind anspruchsvoll, jedoch von ambitionierte Chören sehr gut umsetzbar.“, so Julia Gerber von Schott Music. Zusammen mit Holger Frank Heimsch stellt sie die neuen Publikationen vor.

VoA_Tag der Frauenstimme_2017So war… der „Tag der Frauenstimme“ 2017 im Schwäbischen Chorverband

„Aus der Idee einen Tag für die weibliche Stimme zu machen, ist ein intensiver Tagesworkshop mit zahlreichen Angeboten entstanden.“ so Monika Brocks, Geschäftsführerin vom Schwäbischen Chorverband. Mehr als 160 Damen hatten in rund 14 Workshops die Möglichkeit neue Impulse für die Arbeit mit der weiblichen Stimme zu sammeln. Vocals On Air war mit dem Mikrofon dabei.


Jetzt bewerben: Züblin Kulturpreis 2017

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 2.03.2017, Chorpraxis, gemischte Chöre, Jugendchöre, Nachwuchsarbeit, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Kuturpreis_2017Ab sofort kann man sich für den Züblin Kulturpreis 2017 bewerben. 2017 werden singende Ensembles gesucht, von Chören bis hin zu A-cappella-Gruppen. Kooperationspartner sind der Badische Chorverband und der Schwäbische Chorverband.

Seit über 20 Jahren findet in der Glashalle der Ed. Züblin AG in Stuttgart der „Sommer im Züblin-Haus“ statt. Mit dieser Kulturreihe fördert Züblin unter anderem Nachwuchskünstler verschiedener Genres aus Baden-Württemberg. Zum Neustart nach der zweijährigen Umbaupause erweitert nun Züblin sein Kulturengagement und vergibt 2017 erstmals den Züblin Kulturpreis an ambitionierte Ensembles aus Baden-Württemberg.

weiterlesen »


Der A-cappella- Wettbewerb Scala Vokal 2017 im Radiomagazin Vocals on Air

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 2.03.2017, Chorgattung, Chorpraxis, Fortbildungen, gemischte Chöre, Jugendchöre, Nachwuchsarbeit, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Kommentare geschlossen

VoA_103Das Radiomagazin Vocals On Air präsentiert am Donnerstag, 2. & 8. März 2017 um 18:00 Uhr die Themensendung rund um den A-cappella-Wettbewerb „Scala Vokal“ in Ludwigsburg. Die Moderatoren Katrin und Holger Frank Heimsch stellen alle teilnehmenden Ensembles vor, sprechen mit Machern der Szene und über das Aktionswochenende „Ludwigsburg singt!“. Der A-cappella-Wettbewerb „Scala Vokal“ ist eine Veranstaltung der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband in Kooperation mit Scala Kultur GmbH Ludwigsburg.

VoA_2013_BandsSieben A-cappella-Ensembles aus der ganzen Republik

Aus zahlreichen Bewerbungen haben es folgende sieben Bands zum Wettbewerb „Scala Vokal“ 2017 geschafft: „Gretchens Antwort“, vier junge Frauen aus Berlin, die A-cappella-Gruppe “B’n’T“ aus Regensburg, deren Programm aus bekannten Pop- und Rocknummern, Balladen, Rap und eigene Songs jeden Geschmack trifft und das junge Vokalensemble „Ambitussen“ aus Nagold, die sich aus einem Schulchor heraus gegründet haben. Zudem werden „Vocaliente“ Heidelberg, einem Extrakt aus dem Studentenchor Heidelberg e.V., die vier Musikerinnen von „Rotkehlchen“ aus Frankfurt am Main, „Lautleben“ aus Köln, die vor zwei Jahren aus einem Pilotprojekt gegründet wurden und die Herren von „Harmoniacs“ aus Stuttgart sich auf der Bühne präsentieren.

Was brauchen Vocals Bands? : Interview mit Florian Städtler (Agent, SpielPlanVier)

„In den letzten 10 Jahren hat sich eine qualitative Szene an Arrangeuren, Chorleitern und Musiker gebildet. Heute brauchen Vocals Bands angemessene Auftrittsmöglichkeiten und dafür ist noch vieles zu tun.“, so Florian Städtler, der im Interview mit Holger Frank Heimsch über die nationale und internationale A cappella-Szene und den Wettbewerb Scala Vokal sprechen wird.
Ludwigsburg singt!: Interview mit Christiane Schützer

Ludwigsburg singt! ist eine Initiative aller Akteure in der Stadt Ludwigsburg, die mit Singen zu tun haben.“, so Christiane Schützer, Leiterin der Jugendmusikschule. „Das Programm bietet für jedes Alter einen entsprechenden Workshop an. Singen ist grundsätzlich für alle, die mit Musik zu tun haben, ein wichtiges Thema.“ Holger Frank Heimsch spricht mit Christiane Schützer über das Programm.

VoA_UnduzoSo war… das Konzert von „Unduzo“ im Alten E-Werk Göppingen

2009 hat die Freiburger A-cappella- Band „Unduzo“ den Nachwuchswettbewerb des Schwäbischen Chorverbands gewonnen. Bis heute haben sich Cornelius, Patrick, Linda, Julian und Richard in der nationalen Vokalszene etabliert. „2017 bringen wir eine neue CD und Bühnenshow heraus.“, so Bandenmitglied Richard. Vocals On Air hat das Konzert besucht und mit den Besuchern gesprochen.


Anmeldeschluss für das Landes-Musik-Festival bis zum 30. März verlängert

Johannes Pfeffer, 17.02.2017, Chöre 50+, Chorverband Kniebis-Nagold, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Rund 50 Ensembles – Chöre und Orchester – haben sich bereits zum Landes-Musik-Festival am 2. Juli in Horb angemeldet. Alle, die beim großen Festival der Amateurmusik in Baden-Württemberg noch dabei sein möchten, haben jetzt noch die Gelegenheit sich bis zum 30. März anzumelden.

Auf der Internetpräsenz  www.landesmusikfestival-2017.de stehen alle Informationen und Anmeldeunterlagen zum Herunterladen oder direkt am Bildschirm ausfüllbar bereit.


Familien-Singfreizeit in den Pfingstferien in Schramberg-Sulgen

Johannes Pfeffer, 15.02.2017, Eltern-Kind-Musik, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Das Familienerholungswerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. veranstaltet vom 10. bis 14. Juni 2017 im Familienferiendorf „Eckenhof“ Schramberg eine Singfreizeit für Familien.  Die Familien-Singwoche ist eine gute Möglichkeit für Eltern und Kinder, Großeltern und Enkel oder Tante und Onkel mit Nichten und Neffen, gemeinsam eine gute Zeit zu verbringen. Verbunden sind sie durch die Musik: die Erwachsenen in einem Chor, Kinder und Jugendliche als Schauspieler, Sängerinnen und Sänger in einem Musical.

Programm

Kinder-Musical »Emelie voll abgehoben« von Andreas Schmittberger
musisch-kreative Angebote für Kinder und Jugendliche
Spezialaufgaben für Jugendliche (Bühnentechnik, Band,…)
freies Spiel im Gelände
Chorsingen für Erwachsene

Weitere Informationen und Anmeldung auf der Internetseite des Familienerholungswerks.


Workshop-Nachmittag beim Eugen-Jaekle-Chorverband mit Themen zur Jugendarbeit

Johannes Pfeffer, 5.02.2017, Eltern-Kind-Musik, Eugen-Jaekle-Chorverband, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Jugendarbeit ist nicht nur eine notwendige Investition für die Zukunft der Chorlandschaft, sondern auch unverzichtbar für die Gesellschaft. Daher lädt der Eugen-Jaekle-Chorverband am Sonntag, 12. März 2017, zum Fachtag mit folgenden Themen ein:

Thema 1: JULEICA
Referent: Matthias Wallisch (verantwortlich für Jugendleiterschulungen im SCV)
Matthias Wallisch führt seit 8 Jahren in Zusammenarbeit mit dem SCV Jugendleiterschulungen durch und wird uns an diesem Nachmittag Einblicke in diese geben. In einem Impulsvortrag werden die Teilnehmer über die wichtigsten Aufgaben und Inhalte der Jugendleiterschulung informiert.

Thema 2: Elementare Musikpädagogik – Was kommt vor dem Kinderchor?
Referentin: Katrin Stolte (staatl. anerkannte Musikpädagogin)
Katrin Stolte, die als Lehrkraft in diversen Musikschulen/ Vereinen tätig ist, führt anhand einer Beispielstunde in die grundlegenden Inhalte und Methoden der elementaren Musikpädagogik, ein.

Ort: Evangelischen Gemeindehaus in 89567 Sontheim / Brenz, Neustraße 63

Beginn: 13.30 Uhr
Ende: gegen 17.00 Uhr

Teilnehmergebühr: 25 EUR

Anmeldung bitte bis 28. Februar an die EJC-Geschäftsstelle, Petra Kempf, Am Spitalwald 14,
73434 Aalen | Telefon: 07361 41813 | Email: info@ejcv.de


Kindermusical Stellaluna des Musikwerk Stuttgart am 4./5. Februar

Johannes Pfeffer, 19.01.2017, Jugendchöre, Kinderchöre, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare geschlossen

stellaluna_musikwerkDas Flughund-Mädchen Stellaluna wird auf einem nächtlichen Flug von seiner Mutter getrennt und landet in einem Vogelnest. Hier muss es sich an die völlig anderen Lebensgewohnheiten ihrer Ziehfamilie anpassen. Mit der Zeit bringt sie aber auch den Vögeln neue Sichtweisen bei.

In der deutschen Erstaufführung der Geschichte von Janell Cannon gehen die 6- bis 10-jährigen Darsteller der Frage nach „Wie können wir so verschieden sein und uns doch so ähnlich fühlen?“ Die Inszenierung vereint den Musikwerk Kinderchor, einen Projekt-Kammerchor, Schauspiel und Figurentheater. Mit Puppen von Philipp Mezger. Das Stück für die ganze Familie dauert etwa eine Stunde.

Sa. 04. und So. 05.02. um 17 Uhr im Alten Feuerwehrhaus Süd, Möhringer Straße 56, Stuttgart

Abendkasse: Erwachsene 10 € / Kinder 5 €
VVK: 8 € / 5 € tickets@musikwerk-stuttgart.de

Solisten, Kinderchor und Band des Musikwerk Stuttgart
Leitung: Celina von Trzebiatovski, Jelena Gartstein-Pohlmann, Arnd Pohlmann

Mehr Informationen unter www.musikwerk-stuttgart.de


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich