Chorleben - S-Chorverband

gemischte Chöre

Interview mit der Managerin des SWR Vokalensembles zum 4. Patenchorkonzert

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 17.07.2015, Chorpraxis, gemischte Chöre, Jugendchöre, Nachwuchsarbeit, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

oben: Neuer Kammerchor Heidenheim unten: SWR Vokalensemble

oben: Neuer Kammerchor Heidenheim
unten: SWR Vokalensemble

Am Samstag, 18. Juli 2015 präsentiert das SWR Vokalensemble zusammen mit seinem Patenchor aus der Spielzeit 2014/2014, dem Neuen Kammerchor Heidenheim, das 4. Patenchor. Auf dem Programm stehen Werke von Tomás Luis de Victoria, Willia, Byrd, Felix Mendelssohn Bartholdy, Ola Gjeilo, Lowell Mason, Moses Hogan.Besonders freuen darf man sich auf die Komposition von Sören Gieseler (*1996) mit dem „Mitten wir im Leben sind“ op. 70. Dabei handelt sich nicht nur um die Auftragskomposition des SWR, sondern auch um einen aktiven Choristen aus dem Neuen Kammerchor Heidenheim. Dirigiert wird das junge Ensemble von Thomas Kammel. Im Anschluss präsentiert das SWR Vokalensemble unter der Leitung von Frieder Bernius Chorwerke a cappella op. 110 von Max Reger.

Für das Radiomagazin „Vocals On Air“ gab Cornelia Bend, Managerin des SWR Vokalensembles im Vorfeld des Konzertes ein Interview. Moderator Holger Frank Heimsch spricht mit ihr über die aktuelle Zusammenarbeit mit dem Patenchor, über das Patenchorkonzept und die kommenden Projekte des SWR Vokalensembles. Und natürlich gibt es einen Ausblick auf die Projekte mit dem 5. Patenchor, dem Landesjugendchor Rheinland-Pfalz.

Patenchorkonzert des SWR Vokalensembles mit dem Neuen Kammerchor Heidenheim

18. Juli 2015,  19:00 Uhr in der Ev. Kirche Stuttgart-Gaisburg

Karten gibt es unter swr2kulturservice.de, konzertbuero.stuttgart@swr.de oder unter Tel. 07221-300200


Chorgesangpräsentiert sich generationenverbindend

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 15.07.2015, Chorgattung, gemischte Chöre, Jugendchöre, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Regionalchorverbände, Kommentare geschlossen

Beim fünften „Vocal im Spital“ singen sechs Chöre aus der Region Traditionelles und Modernes

Chorgesang unter freiem Himmel an einem ziemlich lauen Sommerabend: Dass diese Kombination zieht, bewies das Open Air „Vocal im Spital“, das die Region Biberach im Oberschwäbischen Chorverband am Sonntagabend bereits zum fünften Mal im Innenhof des Biberacher Spitalgebäudes veranstaltete. Mehrere Hundert Besucher lauschten den Gesangsvorträgen von sechs Chören.

IMG_1651

Der Regionsvorsitzende Andreas Mayer aus Warthausen bei der Begrüßung

Das Konzertformat habe sich bewährt, sagte der Regionsvorsitzende Andreas Mayer aus Warthausen. Der Verband bemühe sich um einen Querschnitt von traditionellen bis zu modernen Stücken, die jedes Jahr von anderen Chören der Region präsentiert werden. „Der Erlös des Abends wird für Fortbildungen der beteiligten Chöre verwendet“, so Mayer.

Den Auftakt machte der Kinder- und Jugendchor Eberhardzell unter der Leitung von Helena Klein. In roten T-Shirts boten sie den Zuhörern einen munteren Querschnitt von bekannten Melodien aus dem Disney-Film „Das Dschungelbuch“. Der Liederkranz Warthausen spannte den Bogen unter der Leitung von Christine Wetzel vom traditionellen Volkslieder-Medley mit fein herausgearbeiteter Dynamik bis hin zu Katja Ebsteins „Wunder gibt es immer wieder“ in einer Gospelversion. weiterlesen »


Open-Air-Chorserenade der Superlative im Schlosspark

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 15.07.2015, Chorgattung, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare geschlossen

chor 2 - IMG_5820Auftritt von über 500 Sängerinnen und Sänger – Grandioses Feuerwerk zum Abschluss begeistert

Achtzehn Chöre aus zehn Gemeinden bildeten bei der Chorserenade im Schlosspark zu Königseggwald sechs Chorgemeinschaften, die vor weit über 1000 Zuhörerinnen und Zuhörer mit einem Gesangskonzert der Superlative aufwarteten. Inszeniert durch die erlauchte gräfliche Familie und den Oberschwäbischen Chorverband der Region Bad Saulgau, dauerte das Konzert gut dreieinhalb Stunden, ohne dass Ermüdungserscheinungen erkennbar gewesen wären. Es war geradezu eine Bilderbuch-Kulisse und ein dazu passendes, abendliches Sommerwetter erster Güte, wie es nur in Wunschträumen vorkommt. Zum Abschluss der Serenade, die den Titel „Parklichter 2015“, trug, wurde ein Feuerwerk an den Nachthimmel gezaubert, sagenhaft und filmreif.

weiterlesen »


Kreis-Chor des SKMN beim Chorfestival „Feuer & Stimme“ in St. Michael im Lungau/Österreich

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 13.07.2015, Chöre 50+, Chorgattung, gemischte Chöre, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Was haben der Kreis-Chor des Sängerkreis Mittlerer Neckar und das Chorfestival „Feuer und Stimme“ gemeinsam ??  

 …..natürlich        – Feuer und Stimme……

DSC05253Nachdem die Teilnahme am internationalen Chorfestival in St. Michael im Lungau /Österreich im  Jahr 2014 ein so erlebnisreiches, nachhaltiges Event war, war für den Kreis-Chor alsbald klar: Wir nehmen am 10. Internationalen Chorfestival vom 12. – 14. Juni 2015 teil.

Chorleiter Ingo Sautter – wie immer voller Ideen und Tatendrang – präsentierte Anfang des Jahres ein Musikstück zum Einstudieren, das dem Chor noch etwas fragwürdig erschien. Aber voller Enthusiasmus stürzte man sich in die Arbeit – sprich Chorproben – und startete voller Vorfreude am 12. Juni gen St. Michael – mit unter den Reisenden hatten wir Herrn und Frau Sigle eingeladen – /Herrn Sigle als Begleitung am Klavier für das Konzert.

Nach „Boxenstop“ mit Brezeln, Würstle und Rebensaft, einem gemütlichen Mittagessen im Gasthaus „Alter Wirt“ in Piding erreichte man nachmittags das Quartier „Hotel Hapimag“ in St. Michael. weiterlesen »


Gelungenes Konzert der Waiblinger Ortsteile im Bürgerzentrum

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 13.07.2015, Chöre 50+, gemischte Chöre, Männerchöre, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

20150613_213641

Ein besonderes Highlight im kulturellen Leben der Stadt Waiblingen gab es am 13. Juni: ein gemeinsames Chorkonzert der Gesangvereine aus den fünf Waiblinger Ortschaften im Ghibellinensaal des Bürgerzentrums. Acht Chöre – Männerchöre, gemischte Chöre und junge Chöre – zeigten in beeindruckender Weise die Vielfalt des Chorgesangs in den Ortschaften der Kreisstadt an der Rems.

Gerda Jasper, die Vorsitzende des Gesang- und Turnvereins Hohenacker, hatte schon vor zwei Jahren die Idee, die Ortschaftschöre mit ihrer langen Tradition, ihrem unterschiedlichen Liedgut und ihrer Zugehörigkeit zu verschiedenen Verbänden in einem gemeinsamen Konzert zu präsentieren. In vielen Gesprächen mit den Vorständen und DirigentInnen der Gesangvereine wurde daraus ein konkretes Projekt: Der Gesangverein Eintracht Bittenfeld 1868, der Männergesangverein Hegnach, der GTV Hohenacker, der Gesangverein 1840 Neustadt (der in diesem Jahr sein 175-jähriges Jubiläum feiert) und die Abteilung Singen des TB Beinstein boten an diesem Abend nicht nur ein buntes Bild mit ihren unterschiedlichen „Outfits“, sondern vor allem ein breit gefächertes und unterhaltsames Programm.

Jeder Gesangverein hat seinen 20-minütigen Beitrag unter ein bestimmtes Motto gestellt: „Schau und sing´ mal mit Gemütlichkeit“, „Singen macht Spaß – sing mit“, „Schlagerparade“, „Frieden“, und „Viva la Musica“. Die Beiträge machten – ob als A-cappella-Vortrag, mit Klavier- oder Schlagzeugbegleitung oder auch mit Play-Back-Musik das jeweilige individuelle Profil der einzelnen Chöre hörbar. weiterlesen »


Liederkranz Satteldorf zu Gast bei einem Trentiner Bergsteigerchor

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 9.07.2015, Chorverband Hohenlohe, gemischte Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Die Lieder der Satteldorfer fanden großen Anklang

Die Lieder der Satteldorfer fanden großen Anklang

Bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres war der Liederkranz Satteldorf zu einer Konzertreise nach Südtirol ins Trentino zum dortigen Bergsteigerchor aus Roncone unterwegs.
Anlässlich seines 40-jährigen Bestehens hatte der Coro Cima Ucia ein beeindruckendes und bis ins kleinste Detail geplantes Programm zusammengestellt und  zu den Feierlichkeiten auch zwei europäische Nachbarchöre eingeladen. Aus Frankreich kam der Männerchor „Entresol“ aus Chatte und aus Deutschland durfte sich der Liederkranz Satteldorf über eine Einladung freuen.
So machte sich der Chor vom 12. – 14. Juni auf die Reise nach Roncone. Bereits auf der Hinfahrt über den Fernpass, den Brenner und vorbei an Trient hinauf nach Roncone, herrschte sehr gute Stimmung im Bus, zumal auch das Wetter bestens war. Nach einer knapp zehnstündigen Fahrt unternahmen die Sänger nach der Ankunft in Roncone noch einen kleinen Spaziergang um den idyllisch gelegenen kleinen Roncone-See, bevor der Abend mit einem Essen im Albergo Genzianella und dem sich anschließenden gemütlichen Beisammensein mit den Sängern der befreundeten Chöre ausklang. weiterlesen »


67. Wäldertreffen in Rechenberg

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 9.07.2015, Chorverband Hohenlohe, gemischte Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Einer von acht Chören war der gastgebende Gesangverein Rechenberg

Einer von acht Chören war der gastgebende Gesangverein Rechenberg

Jedes Jahr finden Chöre aus den Wäldergemeinden im Osten des Landkreises Schwäbisch Hall zum Treffen der so genannten Wäldergruppe zusammen. Das 67. Treffen fand am Sonntagnachmittag in Rechenberg statt.

Acht Chöre hatten sich diesmal zunächst im Festzelt neben dem Dorfgemeinschaftshaus zum gemeinsamen Singen und den Grußworten zusammengefunden. Die kamen etwa vom Vorsitzenden des Chorverbandes „Hohenloher Gau“, Gerhard Hauf, und von Stimpfachs Bürgermeister Matthias Strobel. Der befand, dass schon allein das so lang durchgehaltene jährliche Treffen der Wäldergruppe etwas Besonderes sei.

Weiter ging es danach mit den Liedvorträgen in der katholischen Kirche. Mit Hingabe eröffnete der gastgebende Gesangverein Rechenberg (Markus Kuhn) mit „Ich bete an die Macht der Liebe“ den Gesangsreigen. Der gemischte Chor ließ nicht minder empfunden den durch Daniel Gérard bekannt gewordenen Schlager „Butterfly“ folgen.

Sanft und weich sowie dynamisch schön nuanciert intonierten danach die Sänger vom Gesang- und Musikverein Stimpfach (Hans Bolsinger) Agathon Billeters „Die Heimatglocken“. Conradin Kreutzers „Schäfers Sonntagslied“ erklang bei „Das ist der Tag des Herrn“ mit Zuversicht im Ton und insgesamt schön klar vom Zusammenklang. weiterlesen »


Chorleiterin Hanna Benz-Hilgarth erhält goldene Ehrennadel des OCV

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 28.06.2015, Chorgattung, gemischte Chöre, Oberschwäbischer Chorverband, Regionalchorverbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Beim alljährlichen Singen der Region Iller in Tannheim hat die Verbandschorleiterin des oberschwäbischen Chorverbands, Anne-Regina Sieber die Kirchdorfer Chorleiterin Hanna Benz-Hilgarth für ihr 21jähriges Chorleiterengagement beim Liederkranz Kirchdorf mit der goldenen Ehrennadel des OCV ausgezeichnet.

IMG_5844

Verbandschorleiterin Anne-Regina Sieber zeichnet Hanna Benz-Hilgarth vom Liederkranz Kirchdorf mit der goldenen Ehrennadel für 21 Jahre Chorleitertätigkeit aus.

Sie berichtete, dass die ursprünglich als Notlösung aus den eigenen Reihen begonnene Laufbahn bald eine sehr professionelle Form angenommen hat.  Ihre menschliche Art und Zielstrebigkeit hätten dem Liederkranz Kirchdorf zu hohem Niveau und Stimmsicherheit verholfen.

Dabei verwies Sieber auf  immense 42 Konzerte und unzählige sonstige Auftritte, die die Geehrte alle mit neuen Ideen geplant, vorbereitet und geleitet hat.


Neun Chöre erhielten viel Beifall für ihre mitreißenden Vorträge

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 28.06.2015, Chorgattung, gemischte Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare geschlossen

Die Einladung zum Regionssingen 2015 ins Dorfgemeinschaftshaus Tannheim wurde von den teilnehmenden Chören der Region Iller und den Zuhörern bestens angenommen, so dass auch der letzte Platz belegt war. Die Chöre der Region präsentierten sich in bester Sängerlaune und bereiteten den Zuhörern viel Vergnügen. Den Auftakt machte der Grundschulchor Tannheim mit fröhlich, frechen Liedern wie „Der Papagei ein Vogel ist“ und ein launiges Lied über das „Anderssein“, bei dem als Ergebnis „Buntkariert“ herauskam.

Ebenso launig und beschwingt sangen die erwachsenen Sänger. Passend zum gewählten Motto „Sommer, Sonne, Singvergnügen“ begann der Singkreis Erlenmoos mit dem Lied „Schau nur die Schwalben sind da“. Ein besonderes Schmankerl hatte der Männergesangverein Bonlanden dabei. Bei dem Lied „Lueget von Berg und Tal“ wurden sie von den Illertaler Alphornbläsern begleitet. In die Schlagerwelt der 60er Jahre entführte der Liederkranz Rot a.d. Rot die Gäste mit dem flotten Lied „Schuld war nur der Bossa Nova“ vor allem durch auswendige und schauspielerische Vorträge. Der Chor Horizont aus Dettingen zeigte mit ihren englischen und afrikanischen Liedern, wie vielfältig das Repertoire der Chöre ist.

IMG_5799

Der Liederkranz Kirchdorf mit überzeugtem Liebeswerben beim Udo Jürgens-Hit „Anuschka“

Nach der Pause hat der Liederkranz Kirchdorf  mit dem Udo Jürgens-Hit „Zeig mit den Platz an der Sonne“ gute Stimmung gemacht. Dabei sind die Singenden mit etwas wehmütigem Gefühl auf der Bühne gestanden haben, war es doch der vermutlich letzte Auftritt mit ihrer Chorleiterin Frau Benz-Hilgarth. Dass Sänger die Geselligkeit pflegen, brachte der Gutenzeller Männerchor mit seinem Einkehrlied „In der Schenke“ zum Ausdruck. Es war ein toller Einstand für ihren neuen Chorleiter Markus Gerowski, der neben Dirigat zugleich auch die Klavierbegleitung übernahm. Der Chor ConTakt aus Unteropfingen begeisterte mit seinem Lied „Ewige Liebe“ und zeigte mit dem Arrangement  „Parkplatzregen“ dass auch ein Regenschauer durchaus schöne Seiten haben kann. Der Männergesangverein Dettingen beendete das Regionssingen mit dem beschwingten Lied „Du dab dah“, und der schönen Solostimme des Chorleiters Schädler.

Die vielen Zuhörer waren von den Chören begeistert und haben den gut organisierten Nachmittag bei schönem Ambiente sichtlich genossen.


Vocals on Air am 25. Juni zum Thema „Gospel im Chor“

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 24.06.2015, Chorverband Karl-Pfaff, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

VoA_61Gospelmusik ist für viele Chöre ein rhythmische wie musikalische Herausforderung. Im Rahmen einer neuen Ausgabe zum Thema Gospel, macht Vocals on Air den Hörern Lust auf Gospelmusik.

Botschaft vermitteln: The Living Gospel Choir Göttingen

„Gospel in Deutschland hat den Ruf etwas bieder zu sein.“, so Chorleiter Jochen Pietsch vom The Living Gospel Choir Göttingen. „Mein Anliegen zusammen mit dem Chor ist es, dass Gospel genauso attraktiv sein kann wie Popmusik.“ Spannende Konzertprojekte und CD-Produktionen bereichern die Probenarbeit, die im Schwerpunkt Eigenkompositionen umfasst. Moderator Holger Frank Heimsch lässt sich von Chorleiter Jochen Pietsch über kommende Projekte informieren und die Bedeutung von Gospel im Chor und in Deutschland.

Von einstimmig zu mehrstimmig: Medientipps aus dem Helbling-Verlag

Traditionelle, neu arrangierte und neu komponierte Spirituals finden sich in den neuen Publikationen aus dem Helbling-Verlag. „Deep River“ und „Ride on King Jesus“ sind für Chöre, die sich gerne in ihrer Leistung steigern möchten. Thorsten Weber (Redaktion Chor) stellt die Publikationen mit Hörbeispielen vor. weiterlesen »


©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich