Chorleben - S-Chorverband

Standing Ovations bei Evergreens

Die Rosengartenhalle in Westheim ist bis auf den letzten Stehplatz gefüllt. Die Wände sind dekoriert mit Lichterketten und alten Schallplatten. Ein begeistertes Publikum ruft nach weiteren Zugaben: Es hat sich in den letzten Jahren herumgesprochen, dass man sich ein Konzert des Chorprojekts Rosengarten nicht entgehen lassen sollte. Passend zum diesjährigen Motto „Evergreens“ bekam das Publikum am Samstagabend eine ganze Bandbreite von altbekannten Dauerbrennern zu hören. Die Zuschauer wurden mitgenommen auf eine musikalische Reise vom Jahr 1929 bis 1993. Angefangen mit dem beschwingten Titel „Singing in the Rain“ aus dem gleichnamigen Film, über die meistverkaufte Single der Band Queen „Another One Bites the Dust“ bis hin zu deutscher Popmusik von Pur mit „Hör Gut Zu“ kam an diesem Abend sicherlich jeder auf seinen Geschmack.

Zwischen den einzelnen Songs wurden teils informative, teils witzige Anekdoten von verschiedenen Chormitglieder vorgetragen, welche beim Publikum hin und wieder ein erstauntes Raunen oder Vorfreude auf den kommenden Titel auslösten. Wussten Sie beispielsweise, dass der Titel „Yesterday“ von den Beatles ursprünglich den Namen „Scrambled Eggs“ trug?
Der passend zum Motto in Grün gekleidete Chor begeisterte mit einem facettenreichen Repertoire und meisterte sowohl melodiöse A cappella Stücke, getragene Balladen als auch rhythmisch anspruchsvolle Rocksongs mit Bravour. Der voluminöse Zusammenklang der vielen Mitglieder sowie die authentische und sympathische Art des Chores wirkte sich sofort ansteckend auf das Publikum aus. Man merkte den Sängerinnen und Sängern den Spaß am Singen sichtlich an und wollte am liebsten mitsingen. Zusätzlich zu der tollen gesanglichen Leistung des Chores wurden ausgewählte Stücke noch mit eigenen, kleinen Choreografien und Accessoires ausgeschmückt, welche beim Publikum ebenfalls sehr gut ankamen.

Begleitet wurde das Chorprojekt in bewährter Weise von der Band Logical Paradox, welche dem Chor durch ihre instrumentale Untermalung zusätzliche Fülle und den passenden Groove verlieh. Ob in voller Bandbesetzung oder mit gefühlvoller Klavierbegleitung: Die 4 Musiker zeigten in vielerlei Hinsicht ihr musikalisches Können sowie ein beeindruckendes Gespür für das Zusammenspiel mit dem Chor und verliehen damit dem Konzert den letzten Schliff.

Auf seine charmant witzige Art führte Chorleiter Alexander Hofmann Publikum und Chor durch den Abend. Dass er ein sehr gutes Händchen bei der Songauswahl besitzt, hat er auch in diesem Jahr wieder bewiesen. Spätestens bei dem Titel „Mein kleiner grüner Kaktus“ klatschte dann die gesamte Halle mit, bei der Gänsehaut-Ballade „One Moment in Time“ von Whitney Houston wurden die ersten Feuerzeuge ausgepackt und bei der Zugabe „Always Look on the Bright Side of Life“ hörte man dann auch die Nebensitzer mitpfeifen. Patricia Reutter begeisterte mit ihrer starken und vielfältigen Stimme in dem Song „Somebody to Love“.

Ein weiteres Highlight des Abends war der Titel „It’s Raining Men“, welcher von den weiblichen Mitgliedern des Chores mit Choreografie und einem eindrucksvollen Solo von Sonja Zischg vorgetragen wurde. Am Ende hatte sich die gesamte Halle von ihren Sitzen erhoben und klatschte dem Chor seinen gebührenden Beifall zu. Zusammengefasst: Ein rundum gelungener Abend, bei dem alles harmonierte sowie ein gut gelauntes Publikum, das sicherlich mit dem ein oder anderen Ohrwurm nach Hause ging.

Schlagwörter:
, ,

Andreas Hofmann, 7. Jan 2020, Chorverband Region Kocher, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentar schreiben,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich