Chorleben - S-Chorverband

Jubiläumskonzert des Frauenchores

Jubiläumskonzert 25 Jahre Frauenchor

25 Jahre Frauenchor im Liederkranz Pfullingen.

Dieses Jubiläum wurde Anfang Mai mit einem Konzert unter der Leitung von Jürgen Bolle in den Pfullinger Hallen gefeiert. Mit einer festlich-fröhlichen Mischung aus Klassik, Sing and Swing, romantischen Pariser Geschichten und populären Liedern gaben die Sängerinnen einen Einblick in ihr umfangreiches Repertoire.

Zart und einfühlsam sangen sie Clara Schumanns „Liebst du um Schönheit“ und „Warum willst du and’re fragen“ oder Mendelssohns „Abendlied“. Von Lebenslust, von Liebe und Abschied erzählten Walther Schneiders „Pariser Geschichten“, die auf der Bühne illustriert wurden mit kleinen Szenen auf einem Pariser Boulevard.

Übermütig und ein wenig frech sang der Chor das swingende „Wir machen Musik“ oder den Titelsong aus dem Musical Cabaret. Dazu hatten sich einige Sängerinnen mit Kostümen  im Stil der 20er Jahre in Revuegirls verwandelt. „Sing ein Lied, wenn du mal traurig bist“, „Bella Italia“, „Sing mit mir“ oder „So viel Schwung“ standen außerdem auf dem Programm.

Der Männerchor gratulierte den Damen mit einem Ständchen; er sang von Jugend und Schönheit (Ännchen von Tharau, Kalinka), aber auch – mit einem Augenzwinkern – vom Älter werden: „Großmutter will tanzen“. „Ich schenk dir zum Geburtstag einen  Pitbull“ – mit diesem musikalischen Präsent überraschte „Ffortissimo“, der moderne Chor, die Geburtstagskinder, bevor er ein Medley bekannter Titel von Andrew Lloyd Webber vortrug.

Die musikalische Begleitung übernahmen Friedemann Treulein (Klavier), Uli Betz (E-piano), Joachim Bader (E-Bass) und ThiloVautländer (Schlagzeug).

Das Publikum dankte mit begeistertem Applaus und vielen Rosen, die auf die Bühne geworfen wurden. (mh)

Ein kleiner Einblick in die Geschichte des Frauenchores

Vor 25 Jahren erging vom Liederkranz Pfullingen eine Einladung an die Frauen der Stadt, sich zu einem Chor zusammen zu finden. Spontan meldeten sich 65 Damen, die Susanne Maier als ihre Vorstandssprecherin und Gertrud Kosminski als deren Vertreterin wählten. Unter der Leitung von Dirigent Silberhorn konnten sie sofort mit dem Singen beginnen. Es sprach sich herum, dass das Chorsingen Spaß macht, und bald bereicherten hundert Sängerinnen den Liederkranz. Ob in den Pfullinger Hallen, in der Kirche, im Schlösslespark oder im Schlosshof….. der Liederkranz – und mit ihm der Frauenchor – unterhält das ganze Jahr über sein Publikum mit wunderbaren Chor-Konzerten.

Seit 25 Jahren heißt es nun für den Frauenchor: „Wir machen Musik!“. Irene Göbel ist die derzeitige Vorstandssprecherin, und sie sorgt u. a. dafür, dass es neben der Chorarbeit auch eine Fülle von interessanten und lustigen Unternehmungen gibt. Halbtages-Ausflüge, Besuch von Weihnachtsmärkten, Ferientreffs mit kulinarischen Überraschungen, die legendären Valentinsfeiern mit hauseigenen kabarettistischen Einlagen und viel Musik, und- nicht zuletzt – die zweijährlichen großen Reisen. Dresden mit dem Besuch der Semperoper war eines der letzten Ziele. „Singen tut gut“, hieß es in einem Kanon beim letzten Neujahrskonzert; und die Sängerinnengemeinschaft bildet den Nährboden für Freundschaften. (mh)

Schlagwörter:

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 10. Mai 2011, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich