Chorleben - S-Chorverband

Musikalischer Ohrenschmaus mit sozialem Engagement

Stimmungsvolles Adventskonzert der Liedertafel Concordia Reutlingen LICO in der Marienkirche.

Zum 22. Mal hat die Chorgemeinschaft Liedertafel Concordia zum Advents- und Weihnachtsliedersingen in die Reutlinger Marienkirche eingeladen. Und abermals kamen mehr Menschen, als es in der gewiß nicht kleinen Marienkirche Sitzgelegenheiten gibt. Draußen der Weihnachtsmarkt um die Kirche, innen die trauten Lieder und festliche Klänge.

Nach dem Orgelspiel über „Lobt Gott ihr Christen alle gleich“ von Gustav Merk, an der Orgel Manfred Rinker, erklangen die beiden gemischten Chöre „Fürchetet euch nicht“ und „Dein König kommt o Zion“ unter der Leitung der neuen Chorleiterin der LICO, Miriam Marquardt, die gekonnt die Chöre leitete und auch für die Gesamtleitung zeichnete. Mit den Zuhörern wurde dann ein gemeinsamer Chor mit dem Lied „Herbei, oh ihr Gläubigen“ gebildet. Schließlich drang auch aus dem Chorraum, sozusagen unsichtbar, Musik in die Kirche. Machtvolle, flutende Klänge des Posaunenchor Sickenhausen-Degerschlacht. Unter Leitung von Gerhard Moll intonierte er weihnachtliche Weisen.

Im Kirchenschiff – im Mittelpunkt – waren die LICO-Chöre und das Orchester des Johannes-Kepler-Gymnasiums versammelt. Der Chor sang klangvoll und weich „Weihnachtsfriede“ und „Weihnachtszeit du stille Zeit“ und wurde vom Orchester des Kepi unterstützt. Das Unterstufen-Orchester des Kepi spielte ein Medley von bekannten Weihnachtsliedern und das Oberstufen-Orchester die Sinfonie in F-Dur – Weihnachtssinfonie von Giuseppe Antonio Verdi unter Leitung von Sieglinde Nebel. Einen Höhepunkt bildete das Terzett Marianne Benz, Brigitte Noppel und Miriam Marquardt mit dem bekannten Weihnachtslied „Es ist ein Ros entsprungen“.

Abwechselnd ging es weiter mit zwei Männerchören: „Hymne an die Nacht“ und „Weihnachtsglocken“. Der Frauenchor erfreute mit „Fröhliche Weihnacht“ und „Lied der Christenhirten“ und der Posaunenchor Sickenhausen-Degerschlacht brachte weitere weihnachtliche Weisen zu Gehör. Natürlich durften auch diesmal Lesung und Gebet als ausgesprochenes Herzstück des besinnlichen Adventskonzerts nicht fehlen. Beides wurde von Dekan Dr. Jürgen Mohr übernommen. Den Abschluß dieses Adventskonzerts bildeten alle Mitwirkenden zusammen mit den Zuhörern in einem großen Chor mit dem Lied „O du fröhliche“.

Zweifelsohne war dieses Advents- und Weihnachtsliedersingen mehr als nur ein Einstimmen auf die bevorstehenden Festtage, sondern auch ein wahrer Ohrenschmaus, der zusätzlich mit einem sozialen Engagement gekoppelt war, denn der Reinerlös kommt der Frühgeborenenstation des Klinikums am Steinenberg und der AWO zugute. -ef-

Schlagwörter:

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 9. Jan 2011, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich