Chorleben - S-Chorverband

Wilder Westen in Pleidelsheim

Am 20. November war es endlich soweit: Für einen Abend war in der Pleidelsheimer Festhalle Sally`s Saloon geöffnet.

„Der wilde, wilde Westen fängt in Pleidelsheim schon an“ sangen die Chöre des GSV.  Die erfolgreiche Saloonbesitzerin Sally (Heidi Bender)  hieß alle Gäste herzlich willkommen und sorgte dafür, dass sich die Cowboys anständig benahmen.
„Take it easy”, “Stand by your man” und „America the beautiful“ schlugen eine Brücke nach Amerika. Mit großer Freude wurden die 4 Cartwrights begrüßt, die eine Karte ihrer Ponderosa-Ranch mitgebracht hatten. Bei „Bonanza“, „ Sweet Home Alabama“, „Go West“ und „Rawhide“ sah sich wohl so mancher Gast selbst als Cowboy.
Sheriff Johann Conrad Wölfle (Gerhard Mayer)  aus Besigheim, ein Vorfahre von Präsident Barack Obama, erzählte höchstpersönlich die tragische Geschichte des Tom Dooley. Der Galgen für den nächsten Tag stand schon bereit.
Ruhiger ging es weiter mit dem „Pferdehalfter an der Wand“, doch dann wurde es im Saloon unruhig: „Ich will ´nen Cowboy als Mann“ wurde von der Tochter (Edda Knotz) gefordert. Die Eltern hatten gegen diesen Wunsch kaum eine Chance.
Nach der Pause führte uns „JustP“ vor, wie man sich im Wilden Westen sonst noch so die Zeit vertreiben kann. Mit einem Potpourri aus Westernmusic wurde Line Dance temperamentvoll dargeboten. Da konnte kaum ein Fuß stillhalten.

Resolut schickte Sally streitende Farmer und Cowboys mit dem „Kutschenlied“ und „Zeig` nicht der Welt unser Glück“ raus nach Oklahoma.
Zwischen den Songs „I walk the line“ und „Ring of Fire“ fand sogar The Man in Black, Johnny Cash (Rolf Binninger), den Weg in den Saloon und sorgte für Gänsehautstimmung. „The unknown Stuntman“ (Bernhard Stöhrer) klagte sehr beeindruckend dem Publikum sein Leid: Ständig muss er für die Stars den Kopf  hinhalten, während diese dann seine Freundin küssen.

Mit „No, no, never“ und „Country Roads“ wurden nochmals zwei Ohrwürmer gesungen. Als Zugabe erklangen erneut „Der wilde, wilde Westen“ und „Country Roads“. Begleitet wurden die Chöre vom Andi Rapp Quartett (Christoph Heckeler Piano, Matthias Debus Bass, Sebastian Nay Schlagzeug, Andi Rapp Saxofon). Die musikalische Gesamtleitung des Abends hatte unser Dirigent Andi Rapp. Viele Zuschauer nutzten nach dem Konzert noch das Angebot, den Abend im liebevoll ausgestatteten Saloon gemütlich ausklingen zu lassen.

Christina Weller

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 23. Nov 2010, gemischte Chöre, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich