Chorleben - S-Chorverband

Ehrenamt und Wirtschaft – Memorandum zum bürgerschaftlichen Engagement

Vertreter aus der Wirtschaft, des Kultusministeriums und des Wirtschaftsministeriums unterzeichneten stellvertretend für die Personalverantwortlichen der verschiedenen Wirtschaftsbereiche und des öffentlichen Dienstes ein Memorandum zum Ehrenamt. „Damit wollen wir Impulse setzen für eine bessere Vereinbarkeit von bürgerschaftlichem Engagement und beruflichen Verpflichtungen im Arbeitsalltag. Denn wenn Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber aus Industrie, Handel, Dienstleistungen, Handwerk und öffentlichem Dienst ehrenamtlich engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen und fördern, profitieren davon alle gleichermaßen – Gesellschaft, Unternehmen und Ehrenamtliche selbst. Eine starke Partnerschaft zwischen Wirtschaft und Ehrenamt fördert bürgerschaftliches Engagement und unterstützt die Gesellschaft“, erklärte der Ehrenamtsbeauftragte der Landesregierung, Georg Wacker MdL.

Wesentliche Inhalte der freiwilligen Selbstverpflichtung sind Ziele zum Ehrenamt, die als Handlungsempfehlungen an die Mitglieder des jeweiligen Verbandes durch deren Vorstände übergeben werden. Darunter findet sich beispielsweise das Bekenntnis zur Vorbildfunktion der Unternehmen. Immer mehr Betriebe und Dienstleister engagieren sich im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements der Wirtschaft für das Gemeinwohl („Corporate Citizenship“). Nach einer Studie des Sozialministeriums sind 85 Prozent der baden-württembergischen Unternehmen bürgerschaftlich aktiv. „In vielfältiger Weise investieren sie in verschiedenen Bereichen Zeit, Wissen, Arbeitsleistung und Kapital. Die Unternehmen zeigen sich dadurch auf eine besondere Art solidarisch, was sich auch nach innen auswirkt. Sie schaffen mehr Teamfähigkeit, soziale Kompetenz und Zusammengehörigkeitsgefühl bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“, so Wacker.

Wirtschaftsminister Ernst Pfister MdL unterstrich seine Unterstützung für die Initiative Ehrenamt und Wirtschaft. „Ich danke auch den baden-württembergischen Unternehmen, die bereits heute ein großes Maß an gesellschaftlicher Verantwortung zeigen. In vielen Fällen bilden sie mit ihrem freiwilligen gesellschaftlichen Engagement einen wesentlichen Teil der Bürgergesellschaft auf lokaler und regionaler Ebene. Die Initiative Ehrenamt und Wirtschaft ist neben dem vom Wirtschaftsministerium gemeinsam mit der Caritas veranstalteten Mittelstandspreis für soziale Verantwortung ein weiterer Beleg dafür, dass Baden-Württemberg das Land des freiwilligen gesellschaftlichen Engagements von Unternehmen ist“, sagte Pfister.

Lesen Sie hier das Memorandum zu Wirtschaft und Ehrenamt

Sehen Sie hier ein Video über Wirtschaft und Ehrenamt

Johannes Pfeffer, 20. Nov 2010, Chorpraxis, Singen und Stimme, Vereinsführung, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich