Chorleben - S-Chorverband

175-jähriges Jubiläum Sängerkranz Urach 1834 e.V.

Am 16./17. Mai 2009 feierte der Sängerkranz Urach sein 175-jähriges Bestehen. Der Festakt begann um 14 Uhr mit einem Empfang in den historischen Räumen des Rathauses Bad Urach. Der Chor begrüßte die geladenen Gäste mit verschiedenen Beiträgen. Die Grußworte hörte man von Hilde Schur als Vorstandsmitglied, Bürgermeister Rebmann, Präsidentin Irmgard Naumann. Der Sängerkranz wurde zum 175jährigen Bestehen mit einer Urkunde geehrt. Für 50 Jahre aktives Singen erhielten eine Ehrung Ursula Tscherner, Luise Herrmann und Altbürgermeister Fridhardt Pascher. Für 60 Jahre aktives Singen wurde Georg Herrmann geehrt.

Danach ging es in die Festhalle, wo zunächst Bürgermeister Elmar Rebmann den Traditionsverein mit lobenden Worten beglückwünschte. Die Präsidentin des CV Ludwig Uhland und Vizepräsidentin des SCV, Irmgard Naumann, würdigte die Leistung des Chores mit den Worten: ich bin froh, dass die Sängerinnen und Sänger es in so kurzer Zeit geschafft haben, sich selbst an den Haaren aus dem musikalischen Sumpf zu ziehen.

Rechtzeitig zum Jubiläum präsentierte sich der gesamte Chor mit Elan und Schwung und viel Freude an den Proben unter der Leitung von Jürgen Knöpfler als neuer Dirigent für das Festprogramm. In der festlich geschmückten und voll besetzten Halle konnte man ein anspruchsvolles Konzert erleben. Mitwirkende waren die Sopranistin Nastasja Knittel, Nadine Wagner, Mezzosopran  und Richard Beuter als Tenor. Sie faszinierten das Publikum mit ihren Vorträgen.

Eine Kooperation mit dem Männerchor Eintracht Lonsingen und dem Männerchor Sängerkranz Urach unter Leitung von Gregor Dümmel präsentierte wunderschöne Opernmelodien aus: Der Postillion von Lonjumeau, Die lustigen Weiber von Windsor, Udine, Rigoletto, Martha und La Traviata sowie den Jägerchor von Carl Maria von Weber, das Publikum war begeistert.

In Gemeinschaft des Sängerkranz Urach (Leitung Jürgen Knöpfler) mit dem Liederkranz Sirchingen (Leitung Manfred Frank), dem Männerchor Eintracht Lonsingen (Leitung Gregor Dümmel) und dem Tenor Richard Beuter wurde der „Zigeunerbaron“ vorgetragen. Dank galt auch dem Chorleiter Rainer Hiby, der sich kurzfristig als Dirigent und Meister am Flügel zur Verfügung gestellt hatte, um mit Jürgen Knöpfler abwechselnd die gemischten Chöre durch den zweiten Teil des Programms zu führen.

Der Sonntag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Amanduskirche. Der Gottesdienst wurde mit gestaltet vom Sängerkranz Urach, dem Männer-Projektchor Ermstal, dem Männerchor Balzholz und dem Tenor Richard Beuter. Der anschließende Festzug, angeführt vom Fanfarenzug Bad Urach, brachte die Gäste und alle Sängerinnen und Sänger von der Kirche über den Marktplatz bis zum Festzelt neben der Festhalle, dort empfangen von den Uracher Jagdhornbläsern.

Ab 13 Uhr begann mit dem Fahneneinmarsch das große Freundschaftssingen mit 18 Vereinen. Das schöne, gut gemischte Programm wurde von der Bezirksvorsitzenden Nicole Kümmerle moderiert. Das ereignisreiche Wochenende wird in die Geschichte des Sängerkranz Urach als beeindruckender musikalischer Erfolg eingehen.  

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 7. Jun 2009, Chorverband Ludwig Uhland, gemischte Chöre, Männerchöre, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich