Chorleben - S-Chorverband

Einfach ein tierisch guter Gesang

Der Chor des SKV Murr unterhält sein Publikum mit Liedern über launige Forellen und trabende Pferde Unter dem Motto ,,Tierisch gut“ haben die Chorsänger des SKV Murr am Freitagabend ihr Publikum begeistert. Die Profisolistin Carmen Bender hat die Darbietung mit ihrer glockenklaren So­pranstimme genauso bereichert wie mit ihrem einnehmenden Charme. Die Chorliteratur liefert nicht nur Lieder über Flöhe und Hühner. Auch Stücke von Nach­tigallen und Pferden haben die rund 30 Sän­ger der Gesangsabteilung des SKV Murr un­ter der Leitung von Eberhard Glück im Bür­ger- und Rathaus zum Besten gegeben. Mit dem ,,Finkenwalzer“ von Willibald Quandt haben die Vokalisten zudem den Frühling herbeigesungen. Und bei ,,El Condor Pasa“ ist Urlaubsstimmung aufgekommen.Die Lust an der Musik stand den Sängern ins Gesicht geschrieben. Vor allem bei der Weise ,,Die launige Forelle“ die der Kompo­nist Franz Schöggl in den verschiedensten Variationen arrangiert hat, sind sie in Fahrt gekommen. Das Forellenlied ist als italieni­sche Version genauso ein Ohrenschmaus wie in der russischen Variante und á la Beetho­ven. Dass bei diesem Stück lediglich der Musikstil wechselt, die Melodie sowie der Text allerdings identisch bleiben, macht das Gesangsstück zum Ohrenschmaus.Aus dem Musical ,,Cats“ haben sich die Chorsänger dem Titel ,,Memories‘ angenommen. Außerdem haben sie die Löwen und ,,Pferde, die zu vieren traben“, besungen. Begleitet wurde der Chor von Harald Sigle am Klavier. Die SKV-Vorsit­zende Liane Sinn hat den musikalischen Abend mit „tierischen“ Textbeiträgen angerei­chert. Das kurzweilige Konzert hat jedenfalls Spaß und Lust auf Mehr gemacht.,,Ich bin verliebt‘, verkündete die Solistin Carmen Bender mit ihrer glockenklaren So­pranstimme. Die Konzentration hat zumin­dest bei den männlichen Zuhörern mächtig nachgelassen, als die Sängerin dem einen oder anderen aus dem Publikum zärtlich über das Haupthaar gestrichen hat. Zu „Jede Frau hat ein süßes Geheimnis“ hat die Stim­mung im Saal ihren Höhepunkt erreicht. Bender kletterte durch die Stuhlreihen, be­geisterte mit ihrer hilflos-lasziven Mimik, verteilte Bussis und schmiegte sich eng an die Chorsänger. Dass dabei die Qualität ihrer Sangeskunst nicht im Geringsten gelitten hat, zeugte von Professionalität. Selbstverständlich hat Carmen Bender das  Motto des Abends nicht  aus den Augen verloren.  Neben den Liebesgesän­gen hat sie sich musika­lisch der Biene gewidmet, einem Lied nach der Vorlage des englischen Originaltitels „Where the bee sucks“.Alle eineinhalb Jahre bedient die Gesangs­abteilung des SKV die Musikliebhaber mit einem Chorkonzert. Dabei widme man sich immer einem neuen Motto, erklärte die SKV­-Vorsitzende Liane Sinn. Ganz bewusst ist der Chor beim aktuellen Konzert nicht wie üblich in der Gemeindehalle gemeinsam mit einem Orchester aufgetreten. Denn in 2011 feiert die Abteilung ihren 150. Geburtstag. „Dann wird es ein großes Jubiläumskonzert geben“. Von Andrea Opitz

[Marbacher Zeitung vom 16.3.2009]

  murr2009.jpg  Foto: Avanti – Marbacher Zeitung vom 16.3.2009      

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 17. Mrz 2009, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich