Chorleben - S-Chorverband

Chor verbreitet eine frühlingshafte Stimmung

Buntes Liederprogramm des Gesangvereins Benningen beim Auftritt in der schön dekorierten Kelter Der Gesangverein Benningen mit seinen verschiedenen Gruppierungen hat am Samstagabend für rund 100 Gäste ein musikalisches Stelldichein in der Kel­ter gegeben. Unter dem Motto „Eine Me­lodie geht um die Welt“ wurde ein bun­tes Liedprogramm geboten. Hübsch dekoriert stellt sich die Benninger Kelter für das abendliche Konzert dar: mit farbintensiven Organza-Tüchern und bunten Tulpen ist der Raum in ein frühlingshaftes Farbspiel eingetaucht.Und doch waren die Herzen zuvor schwer geworden. Das weiß auch Gabi Böh­ler, die erste Vorsitzende. „Das Leben verläuft nicht nach Plan“, sagt sie und spricht damit behutsam an, was auch bei vielen Anwesen­den Betroffenheit ausgelöst hat: die Tragödie von Winnenden und Wendlingen. Sie kündigt eine Programmänderung an. Die Sänger eröff­nen mit „Oh Herr gib Frieden“ und setzen ein feinfühliges Zeichen des Mitgefühls.In rührender Weise beginnen schließlich die Jüngsten unter den Sangesfreunden, der Liedergarten, ihre Darbietung. Zwölf kleine Cowboys und Indianer stehen mit Lampenfie­ber auf der Bühne und präsentieren, was Tanja Böhler mit viel Liebe zum Detail mit ihnen einstudiert hat. Parallel dazu werden im Hintergrund großflächig die passenden Bild-Motive mittels eines Beamers visuali­siert. Die akustischen Appetithäppchen der Kleinen im Kindergartenalter bewegt das Herz von Eltern und Großeltern, als sie mit Eifer, Lieder wie „Von den blauen Bergen kommen wir“ oder „Cowboy Jim aus Texas“ vortragen. Das Publikum klatscht zur Unter­stützung rhythmisch mit, und auch die dreijährige Larissa ist ganz bei der Sache, als sie ihrer Schwester auf der Bühne zuschaut. Der Vater der beiden Mädchen ist erleichtert, als der Auftritt erfolgreich über die Bühne geht. „Gestern haben sich die Kinder ständig umge­dreht, weil sie die Bilder im Hintergrund sehen wollten“, meint er amüsiert.Mit den Hitkids kommt die zweitjüngste Gruppe des Gesangvereins auf die Bühne. Inweißen Oberteilen und roten Gürteln singen sie frisch und lebendig, auf der Gitarre beglei­tet, und erfreuen die Zuhörer mit Hits, Ever­greens oder Auszügen aus Musicals, wie „Das alte Haus“, „Probier‘s mal mit Gemütlichkeit“ oder „Halleluja, sing ein Lied“.Der Junge Chor als dritte Formation, lässt schließlich zusammen mit Klavierbegleitung, „Let the sunshine in“ aus „Hair“ und „We are the world“ hören, wobei einzelne Sänger mit ihren Stimmen im Gesamtarrangement he­rausgearbeitet werden und der Interpreta­tion eine besondere Note verleihen.Nach der Pause kommen mit dem Chor Bella Musica dann die reiferen Stimmen zumTragen. Ein ansprechendes und äußerst vielfältiges Repertoire steht auf dem Programm, Auch hier versteht es die Chorleiterin Tanja Böhler, selten gehörte Liedinterpretationenoder Ohrwürmer wie beispielsweise „Mor­ning has broken“. Tonighr oder „I am sai­ling“ anspruchsvoll zu präsentieren.Besonders mit „The Rose“ oder einem Stück aus Dvoraks Neuer Welt“ ermöglicht der Chor des Benninger Gesangvereins ein stimmungsvolles Erleben durch eine gelun­gene und engagierte Darbietung.Von Cornelia Ohst

Bericht aus der Marbacher Zeitung vom 16.3.2009

 

benningen2009.jpgFoto: Avanti – Marbacher Zeitung vom 16.3.2009
  

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 17. Mrz 2009, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich