Chorleben - S-Chorverband

Ehrungen ohne Ende


Ehrungen am Ende dieses Berichtes.
Zunächst das Konzert.
Mit Musik erreicht man die Herzen der Menschen. Unter diesem Motto bewiesen der Männerchor Liederkranz Weidenstetten, Leitung Hartmut Premendra Mayer, mit seinem Gastchor Sing-Out-Chor aus Kirchheim Teck, Leitung Bertram Schattel sowie der Pianistin Ella Flemmer musikalisches Können auf höchstem Niveau.
Im ersten Teil des Konzertes im Herbst gab es viele Raritäten der Romantik zu hören. Mit Werken von Loewe, Schumann, Schubert und Silcher erntete der Liederkranz begeisterten Beifall. Mit "Was perlet im Glase" von H. Marschner oder "Ich liebe mir" von K. Fr. Zelter zeigten sie ihr großes musikalisches Können. Jeder Einsatz des einzelnen Sängers war korrekt und wurde gesamtheitlich unter der hervorragenden Leitung von Hartmut Premendra Mayer zu einer traumhaften Melodienfolge.


Stimmgewaltig präsentierte sich der gemischte Sing-Out-Chor mit Friedrich Silchers Liedkomposition "Des Sommers letzte Rose". In ihrem Können standen sie in nichts nach, was sie auch mit "Nächstens" von Johannes Brahms bewiesen haben. Ella Klemmer überzeugte am Klavier durch excellente Liedbegleitungen und mit ihrem Solobeitrag von Johannes Brahms Intermezzo op. 116, Nr. 2. Auch im zweiten Teil des Konzertabends zeigte sich der Weidenstetter Männerchor von einer noch bisher völlig unbekannten Seite. Mit Uli Führes Männerboogie Blues und Verführertango hatten sie alle Herzen der Zuhörer im Sturm erobert. Eine Klangwuchtigkeit, ein Rhythmus, der alle Zuhörer mitwippen ließ. Rundweg eine Musik, die den haargenauen Charakter des Textes getroffen hatte: witzig, originell und äußerst erfrischend.
Der Sing-Out-Chor zog mit Liedern aus dem Singspiel "Im weißen Rössel" von Ralph Benatzky das Publikum in seinen Bann. Das österreichische Flair, Esprit, Charisma und Schmäh waren leibhaftig zu spüren. Die Sänger und Sängerinnen des Chores zeigten sich in stimmlicher Höchstform, sie reagierten auf den leisesten Wink ihres Chorleiters Schattel und boten so einen Musikgenuss der Extraklasse. Ein grandioser zweiter Konzertteil, bei welchem sich die Freude am Singen mit Begeisterung durch alle genannten und ungenannten Darbietungen zog.

konzert-im-herbst-008.jpg

Im Rahmen dieses Programms wurden zahlreiche Mitglieder geehrt:
3O Jahre - durch den Sängergau Ulm - Hans Kühnle,
4O Jahre - durch den Schwäbischen Chorverband - Johannes Bosch und Walter Göggelmann
mit der Silbernen Ehrennadel,
50 Jahre - durch den Deutschen Chorverband - Michael Bosch, Georg Häge,
Walter Braunmiller, Wilhelm Honold und Hans Späth
mit der Goldenen Ehrennadel.
Bei gemütlichem Beisammensein endete dieses Konzert im Herbst und bewies, dass Singen
im Verein in der heutigen Zeit immer noch gut ankommt und Zukunft hat.

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 9. Nov 2008, Chorverband Ulm, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich