Chorleben - S-Chorverband

Musical-Projekt „Stark ohne Gewalt“

streetlight.jpgAm Donnerstag, 16. Oktober 2008, 19 Uhr,  kommt das Musical „Streetlight“, das im Rahmen des Projektes „STARK OHNE GEWALT“ mit der internationalen Band GenRosso und Schülern der Albert-Schweitzer-Schule, der Dietrich-Bonhoeffer-Schule sowie der Hohensteinschule erarbeitet wurde, in der Lindenbachhalle in Stuttgart-Weilimdorf zur Aufführung.

STARK OHNE GEWALT ist ein Projekt zur Gewaltprävention für Kinder und Jugendliche. Es wird im Rahmen des Programms „Daphne“ von der Europäischen Kommission gefördert und in mehreren europäischen Ländern – Deutschland, Tschechien, Rumänien, Polen und Ungarn – durchgeführt.
STARK OHNE GEWALT vermittelt nachhaltig positive Grundhaltungen und Werte. Junge Menschen lernen, ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten wahrzunehmen und sie kreativ einzusetzen. Das Projekt umfasst verschiedene Bausteine. Sie sind in der Praxis erprobt
und können an Schulen und im sozialen Umfeld Jugendlicher eingesetzt werden. Extremes Cliquentum, Lächerlichmachen, Ausgrenzen etc. sind die ersten Stufen auf der „Gewaltleiter“ und sie sind ein Massenphänomen – im Gegensatz zu extremer Gewalt. Grundsatz ist: „Starke Menschen brauchen keine Gewalt“. Die Stärkung des Selbstwertgefühls und die Erkenntnis der eigenen inneren Stärke führen dazu, dass auf Gewalt verzichtet werden kann. Jugendliche, die sich ihrer Stärken bewusst sind, nehmen die Bedürfnisse anderer wahr und finden Handlungsalternativen, die eine kooperative Konfliktlösung ermöglichen. Empathie, gegenseitige Wertschätzung, Respekt und Geschwisterlichkeit stehen dabei im Vordergrund.
Das MUSICAL „STREETLIGHT” der internationalen Band GenRosso ist Kernstück des Projekts. Es erzählt die wahre Geschichte des jungen Schwarzen Charles Moats, der sich im Bandenkrieg des Chicagoer Ghettos Ende der 60er Jahre bewusst gegen Gewalt entscheidet und diese Entscheidung mit dem Leben bezahlt. Das Musical ist die Grundlage für alle hier vorgestellten Projektmodule. Bewegung,  Musik und Tanz und die kreative Auseinandersetzung mit dem Thema „Gewalt und Stärke“ ermöglichen einen emotionalen Zugang zum Thema und vertiefen damit die Nachhaltigkeit.

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 6. Okt 2008, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich