Chorleben - S-Chorverband

Sind Sie noch normal?

Folgender Beitrag bezieht sich auf das Kapitel 3 des neuen Werbeleitfadens „Werben – Wie Sie Menschen für Ihre Sache gewinnen.“ Diesen Leitfaden können Sie als Verbandsmitglied kostenlos als pdf über die Geschäftsstelle beziehen. Schreiben Sie uns ein E-Mail geschst@ssb1849.de. Die Printversion kostet incl. Versand 8 Euro.

Bestellung und Informationen

Mit diesem Beitrag und den anderen 14 Beiträgen haben Sie die Möglichkeit, tiefer in die jeweiligen Themen einzusteigen. Sie können diese Beiträge als Online-Workshop nutzen – und sie können in den Dialog treten, Scheuen Sie sich nicht, sich hier online mit der Kommentarfunktion zu äußern – es müssen ja keine Vereinsgeheimnisse sein. Stellen Sie Fragen, bringen Sie eigene Ideen und Themen ein. Schreiben Sie uns bitte auch, wenn Sie Dinge anders sehen und machen. Davon profitieren nicht nur Sie, sondern alle, die aktiv daran arbeiten, dass SINGEN Zukunft hat.

Und los geht’s mit mehr Informationen zu Kapitel 3 „Sind Sie noch normal?”

4) In den Spiegel sehen.

Wüssten Sie ohne Spiegel, wie Sie aussehen? Kommen Sie ins Gespräch! Vielleicht können Sie sich sogar mit den Personen von Aufgabe 2) und 3) darüber unterhalten, wie Sie den Verein sehen. Bitten Sie möglichst viele „Vereinsfremde”, den Verein in 2-3 Sätzen zu beschreiben! Ein weiterer Nutzen: Sie üben Ihre Kontaktfreudigkeit, eine Grundvoraussetzung für Ihre Werbung.

5) Fragen Sie Ihre Sängerinnen und Sänger

Verschenken Sie etwas musikalische Probenzeit! Bereiten Sie in der nächsten Probe Zettel für jeden Sänger vor und teilen Sie dazu gleich Stifte mit aus! Jeder soll in 5 Minuten sich zu folgendem schriftlich äußern:

Diese 3 Dinge finde ich gut im Verein.
Diese 3 Dinge finde ich schlecht im Verein.
Diese 3 Dinge wünsche ich mir im Verein.

Bitte mit Ziffern die Relevanz bewerten lassen. (Bsp: 1. Das Beste, 2. Das Zweitbeste, 3. Das Drittbeste)

6) Dieses Profil zeigen wir – zur Zeit

Nun können Sie die Antworten zusammenfassen.
Machen Sie eine Liste mit 3 Spalten! In die erste Spalte schreiben Sie, was gut ist. In die zweite, was schlecht ankommt. Und in der dritten bewerten Sie das Gut oder Schlecht im Vergleich zu anderen Vereinen, zur Normalität. Sie geben ein A für „unterscheidet uns” und ein N für „unterscheidet uns nicht” (normal). Nun nehmen Sie einen Textmarker und heben alle Spalten hervor, die hinten ein A haben! So werden Sie wahrgenommen, das ist Ihr derzeitiges Profil. Finden Sie es attraktiv?

Falls Ihnen Ihr Profil überhaupt nicht gefällt und Sie eine radikale Gesichtsoperation für die einzige Lösung halten, sollten Sie folgendes bedenken: Facelifting bleibt Kosmetik, letztendlich eine Mogelpackung. Unter der neuen „Fassade” steckt das Alte. Sorgen Sie lieber für eine Veränderung, die Leben in den Verein bringt und vielen Spaß macht – Ihr Profil beginnt dann auch ohne Skalpell zu strahlen!

Ich interessiere mich für alle 15 Beiträge:

Kapiel: 1: Denken Sie künftiger weniger logisch!
Kapitel 2: Werben ist mehr als schön verpacken.
Kapitel 3: Sind Sie noch normal?
Kapitel 4: Verlassen Sie die Komfortzone!
Kapitel 5: Stürmt bei Ihnen der Torwart?
Kapitel 6: Mögen Sie Wurst oder Banane?
Kapitel 7: Was möchte ich?
Kapitel 8: Viele Wege führen nach Rom.
Kapitel 9: Kennen Sie Pareto?
Kapitel 10: Menschen sind primitiv!
Kapitel 11: Haben Sie schon einen Esel geschoben?
Kapitel 12: Wie groß ist Ihr Beziehungsnetz?
Kapitel 13: Gefällt sie/er Ihnen?
Kapitel 14: Reden ist Silber, Zuhören ist Gold!
Kapitel 15: Das Ganze ist mehr als die Summe der Teile!

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 19. Jun 2008, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich