Chorleben - S-Chorverband

Den Broadway mit Musik an den Neckar geholt

Liederkranz Neckarweihingen macht Chorkonzert zum Ereignis – Bühnenshows, Solistin und Profi-Moderation

„It‘s Showtime“ — Unter diesem Motto stand das Konzert des Liederkranzes Neckar-weihingen am Samstag abend in der voll besetzten Gemeindehalle.

Es war eher ein Event als ein Chorkonzert. Die Vorsitzende Rositha Schaupp hat wieder ein­mal ein glückliches Händchen dafür bewiesen, wie Vereinskon­zerte so gemanagt werden kön­nen, dass sie fürs Publikum zu einem Erlebnis werden, das sich nicht nur die Neckarweihinger fest in ihren Jahreskalender schreiben.Der Broadway ist am Neckar: Nicht einfach rübergeschwappt aus Amerika, sondern ursprüng­lich und überzeugend. Der ge­mischte Chor und der Junge Chor „Sunlights“ boten neben dem Gesang, den das Stammpu­blikum hören möchte, ihre Büh­nenshows, alles eingebettet in die professionelle Moderation des Variete Künstlers ,,Rinaldo“ (Reinold Leppert aus Karlsruhe).Brust raus und raus mit der Stimme: So stellte sich das Kon­zert in der Neckarweihinger Ge­meindehalle dar, bei dem teil­weise über 70 Sängerinnen und Sänger auf der Bühne standen.Die Zuschauer hörten Sänger samt Dirigent im Cowboylook, den Nonnenchor aus dem Film „Sister Act“ in Originalkostümie­rung, einen Ausschnitt der ge­planten Musical-aufführung „Tanz der Vampire“ samt Tanz­choreographie und ein sexy Da­men-Sextett mit Stil.Die Liederkranz-Vorsitzende Rositha Schaupp, Margarete Buchheit, Evi Filp, Christel Sai­ler, Annelore Heller und Hanne­lore Maier traten in Netzstrümp­fen, kurzen Männerhemden und schwarzen Hüten zu einem Joe­-Cocker-Titel an. Sie ernteten ei­nen Riesenapplaus. Zauber mit SeifenblaseEin Gesangverein, der solche Sängerinnen in seinen Reihen hat, präsentiert sein Jahres-kon­zert außergewöhnlich. Das Pu­blikum wird in den Gesangspau­sen mit zum Programm passenden kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Und der Profi-Künst­ler muss seine Moderation vor­her einstudieren. Zum Beispiel mit der Sopransolistin Mirella Hagen, die er am Ende ihres „So­mewhere over die Rainbow“ aus dem „Zauberer von Oz“ in eine lebensgroße Seifenblase hüllte.

Berühmt sind die Neckarwei­hinger für das Stück „Knob­lauch“ aus Tanz der Vampire. Da tritt selbst der Dirigent Tobias Altvater mit der Geige auf, um dem irischen Folktanz in einem Musical-Ausschnitt die Klasse zu geben. Auch der Leiter des jun­gen Chores „Sunlights“ Jürgen Zimmermann, ist nach den Wor­ten von Rositha Schaupp ein „Spitzengriff“.

HEIKE ROMMEL

Bericht aus der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 28.4.2008

jf-2008.jpg

Foto: Michael Hirschka (LKZ)

 

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 29. Apr 2008, Regionalchorverbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Eisenbahnstr. 59, 73207 Plochingen, Tel: 07153 92816-60Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich