Chorleben - S-Chorverband

Gelungene Kooperation und Sängerwerbung

Gelungene Kooperation von Sängerkranz Leutkirch mit Otl-Aicher-Realschule und erfolgreiche Sängerwerbung

Gelungene Kooperation von Sängerkranz Leutkirch mit Otl-Aicher-Realschule und erfolgreiche Sängerwerbung

Entgegen dem allgemeinen Trend kann sich der Sängerkranz Leutkirch seit Jahren regelmäßig über neue Mitglieder freuen. Ein Grund dafür ist sicher die qualifizierte Probenarbeit und das vielseitige Repertoire. Mit zeitlich begrenzten Projekten lockt der Sängerkranz Leutkirch immer wieder Neugierige in seine Proben. So wurden die Projekte „Gesund durch Singen“, „Singen in einem Männerchor“, von Heinrich von Herzogenberg das Oratorium „Die Geburt Christi“ in Kooperation mit der Realschule Leutkirch und im letzten Jahr, das große „Mozart-Jubiläums-Konzert“ in Kooperation mit dem Schulchor des Salvator-Kollegs Bad Wurzach angeboten. Dieses Jahr stand ein Projekt mit „Gospels“ auf dem Programm. Nach der Ausschreibung in der örtlichen Presse kamen nicht nur viele neue Gastsänger, sondern auch eine Anfrage des Musiklehrers von der Otl-Aicher-Realschule, ob er mit seinem neu gegründetem Schulchor mitmachen dürfe. Die Schüler waren begeistert bei der Sache und die Stimmbildung, mit Chorleiterin Anne-Regina Sieber, weckte die Neugier auf mehr. Bei der Hauptprobe waren dann Äußerungen wie „Schade, dass es jetzt schon bald vorbei ist“ oder „Ich wusste gar nicht, dass ich so hoch singen kann“ Zeichen der Begeisterung und auch von den erwachsenen Gastsängern haben sich schon wieder einige als Stammsänger angemeldet.Eigentlich sollte das Konzert auf dem Kornhausplatz stattfinden, auf Grund des schlechten Wetters wurde die Veranstaltung in die Dreifaltigkeitskirche verlegt. Wolfgang Roth von der Otl-Aicher-Realschule war es gelungen, über 30 Schülerinnen und Schüler für dieses Projekt zu gewinnen und in intensiver Probenarbeit hatte er die jungen Sängerinnen und Sänger bestens auf den gemeinsamen Auftritt vorbereitet. Ein Chortag mit dem Sängerkranz und ein paar gemeinsame Proben ergänzten diese Arbeit. So sangen fast 80 Sängerinnen und Sänger zusammen mit einer hervorragenden Combo (Robert Häusle, Klavier, Daniel Wenk, Schlagzeug und Thomas Uptmor, Kontrabass) Gospels mit Texten aus dem Alten und Neuen Testament. Die Chorleiterin des Sängerkranzes, Chordirektorin Anne-Regina Sieber, gab jeweils eine kurze Einführung zu den in englisch bzw. afrikanisch gesungenen Liedern. Vom ersten Ton an war die Begeisterung der Mitwirkenden zu spüren, und der Funke sprang sofort auf das Publikum über. Ob rhythmisch temperamentvoll oder besinnlich nachdenklich immer zeigte sich der Chor stimmlich nuancenreich von feinstem Piano bis zum gewaltigen Forte bestens disponiert. Ein besonderer Hörgenuss war dabei, wie sich die jungen Stimmen des Schulchores mit den Erwachsenen mischten. Und es war eine Freude zu sehen und zu hören, mit welchem Engagement alle bei der Sache waren. Auch die zwei deutschsprachigen Lieder, die die Chorleiterin als Beitrag zum Jubiläumsjahr von Paul Gerhard einfügte, wurden stimmungsvoll, abwechselnd vom Schulchor und Sängerkranz vorgetragen. Der Lang anhaltende Beifallwurde von den Sängerinnen und Sängern mit drei Zugaben belohnt. Fazit: Es gibt ein großes Potenzial an singbegeisterten Menschen, man muss nur auf sie zugehen und ständig kreativ, engagiert und aktiv sein. Das kostet viel Kraft und Zeit und kann deshalb nie von einer Person alleine bewältigt werden. Dazu braucht man ein starkes Team, in dem alle, Sängerinnen und Sänger, die Vorstandschaft, der Vorstand und der Chorleiter an einem Strang ziehen, wie dies bei dem Sängerkranz Leutkirch seit Jahren erfolgreich geschieht.

Archivnutzer_SingenundStimme_Blog, 12. Sep 2007, Oberschwäbischer Chorverband, Regionalchorverbände, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

©2020 - Chorleben - Weblog des Schwäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich